Keine Chance für Nazi-Propaganda, Rassismus und Schwurbeleien in diesem Forum! Lasst Euch impfen. #noafd #nopegida

Unbekannter Gelblüher

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: Anagallis, botanix, Jule, akw

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
gerd
Beiträge: 1056
Registriert: 27.04.2005, 08:42
Wohnort: Bammental

Unbekannter Gelblüher

Beitrag von gerd »

Hallo zusammen,

kenne ich nicht; Bitte um Bestimmung.
Sandtrockenrasen, 02.05.2010
Danke

Grüße
Dateianhänge
unbekannt.jpg
unbekannt.jpg (180.53 KiB) 6112 mal betrachtet
Gerd aus Bammental
Es gibt nur ein Elend, und das ist Unwissenheit(Thornton Wilder)
jringenbachfr
Beiträge: 2368
Registriert: 15.04.2008, 16:09
Wohnort: Mulhouse Elsass

Re: Unbekannter Gelblüher

Beitrag von jringenbachfr »

Guten Abend
ich wurde sagen ein Hypochaeris :Ferkelkraut.
Jean Marc
gerd
Beiträge: 1056
Registriert: 27.04.2005, 08:42
Wohnort: Bammental

Re: Unbekannter Gelblüher

Beitrag von gerd »

Danke Jean Marc,

bin mit trotzdem noch nicht sicher.
Schiebe zwei -leider - schlechte Bilder hinterher.

Grüße
Dateianhänge
Blueten.jpg
Blueten.jpg (99.14 KiB) 6093 mal betrachtet
Rosette.jpg
Rosette.jpg (138.41 KiB) 6093 mal betrachtet
Gerd aus Bammental
Es gibt nur ein Elend, und das ist Unwissenheit(Thornton Wilder)
Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 4126
Registriert: 31.05.2007, 20:31

Re: Unbekannter Gelblüher

Beitrag von botanix »

Hallo Gerd,
habe eben versucht Hypochaeris durchzuschlüsseln, aber H. uniflora "Kopfstiele oberwärts allmählich stark verdickt" - nein. H. maculata "Stängel rauhaarig, mit 1-2 Stängelblättern" - nein. H. glabra: "Blätter kahl" - nein. Bleibt H. radicata: "Blätter zerstreut borstig, Stängel blaugrün, Stängel kahl oder unterwärts locker borstig, höchstens mit einigen Schuppenblättern" - soweit treffen die Schlüsselmerkmale +/- zu. Ein Schuppenblatt sehe ich am Stängel auf dem letzten Bild.
Normalerweise sind das mehr, vor allem stören mich die anscheinend sehr breiten, eiförmigen Kelchblätter, welche beim Ferkelkraut schmal dreieckig spitz sein sollten (vergleiche Rothmaler III ).
???

Gruß

Peter
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt
Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 4126
Registriert: 31.05.2007, 20:31

Re: Unbekannter Gelblüher

Beitrag von botanix »

Hallo Gerd,
das ist doch interessant:
http://www.guenther-blaich.de/pflseite. ... abs=pfllst
(im Vergleich dazu H. radicata: http://www.guenther-blaich.de/pflseite. ... t&line=634)
Bei H. glabra kann man auf einigen Bildern doch eine Behaarung der Grundblätter erkennen, die Kelchblätter der mittleren Pflanze obere Bildreihe gleichen deiner Pflanze sehr. Die der anderen Pflanzen sind deutlich spitzer. Merkmal kahle Blätter nach Rothmaler nicht immer zutreffend?? Dazu Thomas "fast kahl":
http://www.blumeninschwaben.de/Zweikeim ... raut%C2%A0

Gruß

Peter
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt
scheuchzeria
Beiträge: 277
Registriert: 23.03.2008, 20:15

Re: Unbekannter Gelblüher

Beitrag von scheuchzeria »

Hallo,
H. glabra passt. Standort und Fundort passen ebenfalls (wenn ich Angelbachtal richtig vergoogel). H. radicata blüht im Moment noch lange nicht.
schöne Grüße
gerd
Beiträge: 1056
Registriert: 27.04.2005, 08:42
Wohnort: Bammental

Re: Unbekannter Gelblüher

Beitrag von gerd »

Hallo zusammen,

danke für eure Bemühungen. Ohne die Pflanze nochmals abzulichten, möchte ich sie nicht ablegen.
Wie sagt Peter?"das ist doch interessant"!
Stimmt. Habe versäumt, den Fundort anzugeben; MTB 6717/3, Wiesental-Waghäusel.
Und wo hat Günther seine Funde her? Wiesental-Waghäusel, 04.05.2008.
Das Gebiet habe ich am 02.05.2010 erstmals aufgesucht.
Mittlerweile habe ich gelesen, daß dort 2008 genauere Kartierungen stattgefunden haben. Ergebnis: Etliche Vorkommen von
H.glabra und häufiges Vorkommen von H.radicata.
Muß unbedingt nochmal hin, zumal auf den schlechten Aufnahmen zwei winzige Stängelbläter zu sehen sind und ihr verdient habt,
daß die Pflanze richtig bestimmt wird.

Grüße
Gerd aus Bammental
Es gibt nur ein Elend, und das ist Unwissenheit(Thornton Wilder)
gerd
Beiträge: 1056
Registriert: 27.04.2005, 08:42
Wohnort: Bammental

Re: Unbekannter Gelblüher

Beitrag von gerd »

Hallo zusammen,

habe heute morgen die Fundstelle nochmals aufgesucht(für nachmittags war ja schlechtes Weter angesagt),
weshalb die Blüten geschlossen sind.
Die beiden ersten Bilder stammen von obiger Pflanze; 2 kleine Stängelblätter, kahler und nicht rilliger Stiel.
Bei der Nachsuche wurden in nächster Nähe zwei weitere Pflanzen entdeckt. Eine davon hat 3 kleine
Stängelblätter(oben 2 gegenüber), siehe letztes Bild.
Ein weiteres Foto von Herrn Hassler mit rotrandigen Kelchblättern:
http://www2.lubw.baden-wuerttemberg.de/ ... 0988_2.jpg
Somit habt ihr mit Hypochaeris glabra recht.

Grüße
Dateianhänge
glabra.jpg
glabra.jpg (221.71 KiB) 5978 mal betrachtet
glabra2.jpg
glabra2.jpg (32.3 KiB) 5978 mal betrachtet
glabra3.jpg
glabra3.jpg (34.21 KiB) 5978 mal betrachtet
Gerd aus Bammental
Es gibt nur ein Elend, und das ist Unwissenheit(Thornton Wilder)
niXda

Re: Unbekannter Gelblüher

Beitrag von niXda »

Auf dieser Seite http://www.blumeninschwaben.de/Zweikeim ... raut%C2%A0
scheint mir kein Hypochaeris glabra - Kahles Ferkelkraut sondern nur Hypochaeris radicata - Gewöhnliches Ferkelkraut zu sehen zu sein!
gerd
Beiträge: 1056
Registriert: 27.04.2005, 08:42
Wohnort: Bammental

Re: Unbekannter Gelblüher

Beitrag von gerd »

Hallo NiXda,

hatte den selben Verdacht wie Du, weshalb ich im obigen Beitrag den Link auf das Foto von Herrn Hassler eingefügt habe.

Grüße
Gerd aus Bammental
Es gibt nur ein Elend, und das ist Unwissenheit(Thornton Wilder)
Benutzeravatar
Dolgenblütler
Beiträge: 4138
Registriert: 12.08.2004, 10:21
Wohnort: Günzburg
Kontaktdaten:

Re: Unbekannter Gelblüher

Beitrag von Dolgenblütler »

Hallo alle zusammen,
ich möchte Euch gern glauben, aber
- habt Ihr in irgendeiner Literatur (außer der Zeichnung im Rothmaler 3) als Bestimmungsmerkmal "breite Hüllblätter, oft rotrandig" bei Hypochaeris glabra gelesen?
- Gerds Pflanze hat für mich keine Stängelblätter, sondern Schuppenblätter. Hat H. radicata immer mehr als 2 Schuppenblätter und H. glabra höchstens 2?
- in allen Bestimmungsbücher ist als Hauptmerkmal "Laubblätter +/- kahl" angegeben.
- wie breit waren denn die Köpfchen: 2 - 4 cm oder 0,5 - 1 cm?
- waren die Randblüten bei allen Köpfchen nur so lang bzw. kürzer als die Hülle?
- ist der Stiel nur bei H. radicata rillig?
Herzliche Grüße
Thomas
niXda

Re: Unbekannter Gelblüher

Beitrag von niXda »

Von den Hüllblättern, Schuppenblättern und anderen möglichen Unterscheidungskriterien abgesehen scheint mir besonders die Köpfchenstruktur, d.h. Größe und Fülle des Köpfchens und das Längenverhältnis der äußeren Zungenblüten zur Hüllenlänge, und auch die Art und Stärke der Verästelung des Stängels für die Unterscheidung beider von optisch kalibrisationstechnischer Bedeutsamkeit wenn nicht gar notwendig zu sein..äh ja..oder so ähnlich.. :) :lol:
Benutzeravatar
Dolgenblütler
Beiträge: 4138
Registriert: 12.08.2004, 10:21
Wohnort: Günzburg
Kontaktdaten:

Re: Unbekannter Gelblüher

Beitrag von Dolgenblütler »

Hallo Gerd,
Ich habe Deine Bilder hier eingebaut: http://www.blumeninschwaben.de/Zweikeim ... htm#Kahles Ferkelkraut 
und versucht auch die Infos aus dem thread zu verwerten.
Danke an alle!
Herzliche Grüße
Thomas
Antworten