Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Polytrichum formosum? => Polytrichum commune

Es können hier sowohl Bestimmungsanfragen als auch Beiträge rund um das Thema Moose, Wissenswertes, Bestimmungshilfen, Bestimmungsschlüssel etc. gepostet werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
Antworten
Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1808
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Polytrichum formosum? => Polytrichum commune

Beitrag von JarJar » 25.02.2020, 22:00

Hallo zusammen,

hier meine ich Polytrichum formosum zu erkennen. Passt das?

Funddaten: Deutschland, Baden-Württemberg, Breisgau-Hochschwarzwald, Feldberg, 25.08.2007

LG und Dank,
Christoph
Dateianhänge
DSC05030.jpg
DSC05030.jpg (232.02 KiB) 1641 mal betrachtet
Zuletzt geändert von JarJar am 26.02.2020, 12:55, insgesamt 1-mal geändert.

Tharandter
Beiträge: 324
Registriert: 28.07.2016, 12:42

Re: Polytrichum formosum?

Beitrag von Tharandter » 26.02.2020, 08:16

Sieht eher nach Polytrichum commune aus. Stand das Moos auf feuchtem Humus oder auf Torf?

Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1808
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Sphagnum cf. girgensohnii

Beitrag von JarJar » 26.02.2020, 12:53

Hallo Tharandter,

vielen Dank für deine Bestimmungshilfe - es wuchs in unmittelbarer Nachbarschaft zu diesem Sphagnum. Ich gehe also mal davon aus, dass es dort etwas feuchter war :) Die Info habe ich aber auch erst auf deinen Hinweis hin herausgefunden. Das Sphagnum ist wohl nicht näher bestimmbar - daher habe ich es nicht eingestellt.

LG Christoph
Dateianhänge
Sphagnum sp.jpg
Sphagnum sp.jpg (218.03 KiB) 1628 mal betrachtet
Zuletzt geändert von JarJar am 07.03.2020, 11:49, insgesamt 1-mal geändert.

Codo
Beiträge: 71
Registriert: 01.10.2016, 12:15

Re: Polytrichum formosum? => Polytrichum commune

Beitrag von Codo » 06.03.2020, 16:10

Hallo Christoph,

neben dem unterschiedlichen Standort, ist meiner Erfahrung nach Polytrichum formosum auch i. d. R. niedriger und die Blätter sind breiter, also nicht ganz so schmal wie bei P. commune. Ich meine, P. formosum (wie Du auch schon vermutet hast) als Begleitart in Deinen Posts zu Plagiothecium undulatum und zu Thuidium tamariscinum zu erkennen. (Das andere Begleitmoos bei P. u. würde ich als Laie ebenfalls Dicranum sp. genannt haben...)

Gruß,

Codo

bryotom
Beiträge: 55
Registriert: 24.08.2018, 12:07

Re: Polytrichum formosum? => Polytrichum commune

Beitrag von bryotom » 06.03.2020, 16:52

Hallo Christoph,
bei dem in Deinem Bild dominierenden grünen Sphagnum könnte es sich um Sp. girgensohnii (in Hochlagen häufger) oder S. fimbriatum (in Tieflagen häufiger) handeln, da oft eine prägnante helle Gipfelknospe zu sehen ist und die Äste im Übrigen recht zierlich ohne auffällig besondere Blattstellung sind. Eine sichere Bestimmug erfordert ein Mikroskop.
Evtl. ist eine zweite Art dabei, die - wie es mir scheint - rötliche Farbtöne entwickeln kann (am unteren Bildrand etwas links von der Mitte).
Beste Grüße
Thomas

Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1808
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Re: Polytrichum formosum? => Polytrichum commune

Beitrag von JarJar » 07.03.2020, 11:48

Hallo Codo und Thomas,

vielen Dank für eure Rückmeldungen!
@Thomas: Das Sphagnum habe ich in einer Höhe von 1300-1450m gefunden. Wäre dann schon eher eine Höhenlage, oder? Ich versehe es mit einem cf. Bei Sphagnum bin ich da vorsichtig :)

Lieben Gruß,
Christoph

Antworten