Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Rose (wächst wie eine Brombeere)

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Tina
Beiträge: 206
Registriert: 06.09.2013, 18:00

Rose (wächst wie eine Brombeere)

Beitrag von Tina » 10.01.2020, 00:26

Hallo,

diese Rose vor einer Woche habe ich von Weitem für eine Brombeere gehalten (rankenartiger, fast unverzweigter Wuchs) - und war dann so erstaunt, dass ich Fotos gemacht habe. Leider habe ich von den bestimmungsrelevanten Merkmalen erst hinterher erfahren; und Früchte waren auch keine (mehr?) vorhanden.
Sind die sichtbaren Merkmale vielleicht dennoch charakteristisch genug, oder wäre das nur Kaffeesatzleserei? Kann man vielleicht immerhin eine Artengruppe nennen?
Die Blätter waren ziemlich groß und robust, bis max. 4 cm lang (geschätzt).

Daten: Deutschland, Niedersachsen, Sehnde, 60 m, 5. Januar 2020.

Grüße,
Tina.
Dateianhänge
Rose_2020-01-05 (1).jpg
Rose_2020-01-05 (1).jpg (180.68 KiB) 1160 mal betrachtet
Rose_2020-01-05 (2).jpg
Rose_2020-01-05 (2).jpg (296.09 KiB) 1160 mal betrachtet
Rose_2020-01-05 (3).jpg
Rose_2020-01-05 (3).jpg (168.45 KiB) 1160 mal betrachtet
Rose_2020-01-05 (4).jpg
Rose_2020-01-05 (4).jpg (184.94 KiB) 1160 mal betrachtet
Rose_2020-01-05 (5).jpg
Rose_2020-01-05 (5).jpg (124.65 KiB) 1160 mal betrachtet
Rose_2020-01-05 (6).jpg
Rose_2020-01-05 (6).jpg (120.64 KiB) 1160 mal betrachtet

Benutzeravatar
Hortus
Beiträge: 3338
Registriert: 07.07.2009, 15:36
Wohnort: DD

Re: Rose (wächst wie eine Brombeere)

Beitrag von Hortus » 12.01.2020, 17:06

Eine sichere Bestimmung ist mit den Bildern nicht möglich. Wichtige Detailes sind nicht erkennbar.
Ähnlich lange Jahrestriebe findet man bei der hier heimischen Rosa canina. Allerdings erscheinen die Blattfiedern zu rundlich und farblich zu intensiv grün.
Da man aus dem Bildhintergrund schließen kann, daß die Pflanze im Siedlungsbebiet steht, kann man einen Sämling von Kulturrosen, besonders Kletterrosen, nicht ausschließen. Die Samen werden häufig durch Vögel verbreitet, auch über größere Entfernungen.
In der kommenden Blütezeit sollten die Blüten , Knospen, Stachel, Nebenblätter sowie die Laubblätter (Vorder- und Rückseite) dokumentiert werden. Später auch die Hagebutten.
Viele Grüße, Hortus

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7425
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Rose (wächst wie eine Brombeere)

Beitrag von Anagallis » 12.01.2020, 18:43

Und nicht zu vergessen, daß bei den Rosen alles mit allem hybridisiert.

Tina
Beiträge: 206
Registriert: 06.09.2013, 18:00

Re: Rose (wächst wie eine Brombeere)

Beitrag von Tina » 14.01.2020, 04:58

Vielen Dank für die klare Antwort!

Und auch für die Hinweis auf Hybridisierung - sollte mich eigentlich nicht überraschen, angesichts der Nähe zur verrufenen Gattung Rubus...

Grüße,
Tina.

Antworten