Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Einkeimblättrige Pflanze?

Bestimmungsanfragen von kultivierten oder exotischen Arten können hier gestellt werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
hans-b
Beiträge: 418
Registriert: 14.06.2012, 23:09
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Einkeimblättrige Pflanze?

Beitrag von hans-b » 26.06.2019, 15:40

Fundort: Mount Cook / West Coast / Neuseeland, 23.01.1993
Falls nicht genau bestimmbar sind auch Hinweise auf Gattung/Familie hilfreich.
007902.jpg
007902.jpg (73.38 KiB) 199 mal betrachtet
007901.jpg
007901.jpg (135.5 KiB) 199 mal betrachtet
Vielen Dank
Hans

http://www.boeckler.name

AndreasG.
Beiträge: 933
Registriert: 01.02.2008, 17:42
Wohnort: Vogtland

Re: Einkeimblättrige Pflanze?

Beitrag von AndreasG. » 26.06.2019, 15:54

Das sollte eine Yucca sein, die noch nicht ganz aufgeblüht ist. Vergleiche mal mit yucca filamentosa.

hans-b
Beiträge: 418
Registriert: 14.06.2012, 23:09
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Einkeimblättrige Pflanze?

Beitrag von hans-b » 26.06.2019, 16:18

Danke Andreas.
Yucca sieht gut aus, Yucca filamentosa ist für mich mehr in Nordamerika verbreitet (s. https://www.inaturalist.org/taxa/81605- ... ilamentosa). Soweit ich mich erinnere kam diese dort wild vor (keine Gartenpflanze).
Vielen Dank
Hans

http://www.boeckler.name

AndreasG.
Beiträge: 933
Registriert: 01.02.2008, 17:42
Wohnort: Vogtland

Re: Einkeimblättrige Pflanze?

Beitrag von AndreasG. » 26.06.2019, 16:21

Die ist, einmal etabliert, sehr ausbreitungswütig. Ich hatte die auch mal im Garten und sie kam über Jahre immer wieder. Vermehrung durch Wurzelschößlinge, auch wenn die Mutterpflanze entfernt wurde.

hans-b
Beiträge: 418
Registriert: 14.06.2012, 23:09
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Einkeimblättrige Pflanze?

Beitrag von hans-b » 26.06.2019, 16:28

Nochmals danke Andreas. Dann hast Du mich überzeugt.
Vielen Dank
Hans

http://www.boeckler.name

Benutzeravatar
Hortus
Beiträge: 3189
Registriert: 07.07.2009, 15:36
Wohnort: DD

Re: Einkeimblättrige Pflanze?

Beitrag von Hortus » 26.06.2019, 19:49

Hallo,
eine Yucca ist das aus meiner Sicht nicht. Es dürfte sich um Aciphylla aurea, Goldenes Speergras , handeln.
Viele Grüße Hortus

hans-b
Beiträge: 418
Registriert: 14.06.2012, 23:09
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Einkeimblättrige Pflanze?

Beitrag von hans-b » 26.06.2019, 22:59

Danke Hortus. Hn, ja hier passt die Ausbreitung und Wikipedia beschreibt die Pflanze als auffällig im Mount-Cook-NP (https://de.wikipedia.org/wiki/Mount-Coo ... euseeland)).
Vielen Dank
Hans

http://www.boeckler.name

Antworten