Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Welche Wildorchidee?

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Helga
Beiträge: 218
Registriert: 03.11.2009, 13:56

Welche Wildorchidee?

Beitrag von Helga » 03.02.2019, 14:38

Hallo zusammen,

kennt jemand diese Orchidee?

Deutschland, Sachsen-Anhalt, Tote Täler bei Naumburg, 220 m, 4. Juni 2018 (Freilandfoto: Helga Schöps)

Beste Grüße
Helga
IMG_4512xx_web1.jpg
IMG_4512xx_web1.jpg (73.56 KiB) 319 mal betrachtet
IMG_4507xx_web1.jpg
IMG_4507xx_web1.jpg (32.51 KiB) 319 mal betrachtet
IMG_4513xx_web1.jpg
IMG_4513xx_web1.jpg (104.17 KiB) 319 mal betrachtet

Benutzeravatar
Arthur
Beiträge: 2081
Registriert: 07.07.2013, 14:52
Wohnort: Gießen

Re: Welche Wildorchidee?

Beitrag von Arthur » 03.02.2019, 14:53

Das sieht spannend aus. Schwer zu sagen.

Ich vermute mal einen Hybride mit Platanthera spec.
Bin gepannt was Ernst oder Uwe sagen.
Zuletzt geändert von Arthur am 04.02.2019, 19:22, insgesamt 2-mal geändert.
Man darf vom Einzelnen nicht auf das Ganze schließen!

Krautwiggl
Beiträge: 13
Registriert: 14.09.2017, 16:15

Re: Welche Wildorchidee?

Beitrag von Krautwiggl » 03.02.2019, 15:44

Eine mißgebildete Platanthera, wohl chlorantha. Man beachte das Gynostemium.

Helga
Beiträge: 218
Registriert: 03.11.2009, 13:56

Re: Welche Wildorchidee?

Beitrag von Helga » 04.02.2019, 12:02

Besten Dank euch beiden! VG Helga

Benutzeravatar
orchidee
Beiträge: 1278
Registriert: 16.02.2008, 19:04
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Welche Wildorchidee?

Beitrag von orchidee » 04.02.2019, 13:56

Diese Anomalie scheint gar nicht so selten. Wir hatten sie hier auch schon

viewtopic.php?f=2&t=3895&p=19645#p19645

und ich habe sie auch schon hier gezeigt
Platanthera bifolia  Pelorie_01Inf_Deutschland_ Rechtenbach_01_07_2013_8749.JPG
Platanthera bifolia Pelorie_01Inf_Deutschland_ Rechtenbach_01_07_2013_8749.JPG (67.63 KiB) 237 mal betrachtet
Grüße

Ernst

Benutzeravatar
Arthur
Beiträge: 2081
Registriert: 07.07.2013, 14:52
Wohnort: Gießen

Re: Welche Wildorchidee?

Beitrag von Arthur » 04.02.2019, 19:21

Hallo Ernst und Krautwiggl,

vielen Dank für die Aufklärung. Also im Prinzip eine Mutation der Blütenidentitätsgene bei Platanthera und keine Hybride.
Man darf vom Einzelnen nicht auf das Ganze schließen!

Antworten