Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Hufeisenförmige, rundliche Blätter und ähnliche

Wer eine Frage zur Botanik im Allgemeinen hat, kann sie hier stellen!

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
Antworten
Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7050
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Hufeisenförmige, rundliche Blätter und ähnliche

Beitrag von Anagallis » 10.04.2017, 21:56

Weil ständig diese Bestimmungsanfragen zu ungefähr hufeisenförnigen Einzelblättern kommen, hier eine ad-hoc-Liste zum schnellen Nachschlagen:

Aristolochiaceae
- Aristolochia
- Asarum

Asteraceae
- Adenostyles
- Arctium lappa (?) (junges Laub)
- Doronicum columnae
- Doronicum pardalianches
- Homogyne alpina
- Petasites
- Tussilago farfara

Brassicaceae
- Alliaria petiolata (junges Laub)
- Lunaria
- Thlaspi macrophyllum (Zierpflanze)

Campanulaceya
- Campanula trachelium (gut genährte Jungpflanzen)
- Phyteuma spicatum (Grundblätter, eher spitz)

Geraniaceae
- Geranium (geteilt)

Lamiaceae
- Glechoma hederaceae

Malvaceae
- Malva neglecta (gelappt)

Plantaginaceae
- Cymbalaria (gekerbt bis gelappt, normalerweise sehr kleine Blätter)

Polygonaceae
- Oxyria digyna

Primulaceae
- Cyclamen

Ranunculaceae
- Caltha palustris
- Ficaria verna (kleine Blätter)
- Hepatica (gelappt)
- Ranunculus auricomus agg. (ganz bis geteilt)
- Ranunculus thora

Rosaceae
- Alchemilla (gelappt)
- Geum urbanum (die überdimensionierten Endlappen der Blätter können eine Rosette vortäuschen)

Saxifragaceae
- Chrysosplenium alternifolium
- Saxifraga bulbifera
- Saxifraga granulata
- Saxifraga rotundifolia

Violaceae
- Viola

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7050
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Hufeisenförmige, rundliche Blätter und ähnliche

Beitrag von Anagallis » 09.09.2017, 12:29

Brassicaceae aktualisiert.

Manfrid
Beiträge: 1652
Registriert: 06.12.2010, 09:55

Re: Hufeisenförmige, rundliche Blätter und ähnliche

Beitrag von Manfrid » 09.09.2017, 19:46

Anagallis hat geschrieben:
10.04.2017, 21:56
- Cymbalaria (gekerbt bis gelappt, sehr kleine Blätter)
Wenn die aber einer im Topf mit fetter Blumenerde hat und nicht in einer Mauerritze, dann bestimmst Du mit dieser Annahme daneben. (Ist mir auch schon passiert.) Da staunt man, was die kann bezüglich Blattgröße.

Gruß! - Manfrid

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7050
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Hufeisenförmige, rundliche Blätter und ähnliche

Beitrag von Anagallis » 09.09.2017, 19:57

Wie groß werden die dann so?

D.

Manfrid
Beiträge: 1652
Registriert: 06.12.2010, 09:55

Re: Hufeisenförmige, rundliche Blätter und ähnliche

Beitrag von Manfrid » 09.09.2017, 21:22

Fast wie bei Pelargonium peltatum, wenn ich mich recht erinnere.

Antworten