Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

3 x Galium am Waldweg

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Questor
Beiträge: 79
Registriert: 20.04.2014, 11:36

3 x Galium am Waldweg

Beitrag von Questor » 01.08.2016, 07:17

Hallo. Vielleicht kann sich jemand mit Spaß daran die drei Galium Arten anschauen und korrigieren ?!? Danke.

Fotografiert Ende Juli 2016:

"G.sylvaticum" an einem schattigen Platz in einem Waldgebiet bei den Uracher Wasserfällen (BaWü / Schwäb.Alb).
"G.aparine" und "G.mollugo" am Rand eines normalen Waldwirtschaftsweges im Schurwald (BaWü).
Galium aparine.jpg
Galium aparine.jpg (473.63 KiB) 1000 mal betrachtet
Galium mollugo.jpg
Galium mollugo.jpg (592.79 KiB) 1000 mal betrachtet
Galium sylvaticum.jpg
Galium sylvaticum.jpg (542.27 KiB) 1000 mal betrachtet

Benutzeravatar
Arthur
Beiträge: 2281
Registriert: 07.07.2013, 14:52
Wohnort: Gießen

Re: 3 x Galium am Waldweg

Beitrag von Arthur » 01.08.2016, 11:27

Hallo,

Galium sylvaticum kann ich bestätigen. Deine als Galium aparine bestimmte Pflanze, ist wahrscheinlich Galium palustre.agg -> Galium uliginosum. Mit Galium mollugo, habe ich wenig Erfahrung. Nach Bildervergleich mit BlumeninSchwaben.de, könnte es passen.

Gruß Arthur
Man darf vom Einzelnen nicht auf das Ganze schließen!

Questor
Beiträge: 79
Registriert: 20.04.2014, 11:36

Re: 3 x Galium am Waldweg

Beitrag von Questor » 02.08.2016, 06:46

Hallo Arthur, danke für die Einschätzung zu den Arten. Bei G.aparine war ich mir auch ziemlich unsicher. Die Pflanze hat sich eben ziemlich stark mit den umgebenden Gräsern etc. verklebt und verklettet; vielleicht schaue ich später im Monat mal nach den Früchten. Grüße, Markus

Harries
Beiträge: 1004
Registriert: 20.03.2009, 08:30

(Re) Galium mollugo

Beitrag von Harries » 02.08.2016, 16:39

Arthur hat geschrieben:Nach Bildervergleich mit BlumeninSchwaben.de, könnte es passen.

Nun, dieser Vergleich ging sicher schnell, denn zu mollugo gibt es dort nur ein Bild vom Blattquirl zu sehen.
Da aber die Blätter bei album und mollugo recht variabel sind, sind sie alleine nur ein unsicheres Erkennungsmittel

Das von Questor gezeigte Labkraut halte ich eher für G. album.


Typisch und unverwechselbar sind bei mollugo die auffallend langen Blütenstiele, die mehrfach länger sind als der Blütendurchmesser. Soche langen Stiele sind bei mollugo im Blütenstand stets zu finden. Es gibt aber auch kürzere.
mollugo__.JPG
mollugo__.JPG (117.58 KiB) 909 mal betrachtet
Wenn man beide Arten mal zusammen findet, fällt der Unterschied zwischen den beiden sofort auf
album-mollugo__.JPG
album-mollugo__.JPG (135.66 KiB) 909 mal betrachtet

Die langen Blütenstiele geben G. mollugo auch im fruchtenden Zustand dieses typische sparrige Aussehen und der Unterschied zu G. album ist deutlich.
mollugo_album__.JPG
mollugo_album__.JPG (148.03 KiB) 909 mal betrachtet

Benutzeravatar
Arthur
Beiträge: 2281
Registriert: 07.07.2013, 14:52
Wohnort: Gießen

Re: 3 x Galium am Waldweg

Beitrag von Arthur » 02.08.2016, 16:54

Danke Harries. War wirklich nur ein schneller Vergleich. ;)
Man darf vom Einzelnen nicht auf das Ganze schließen!

Antworten