Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Hasenglöckchen

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
gerd
Beiträge: 1059
Registriert: 27.04.2005, 08:42
Wohnort: Bammental

Hasenglöckchen

Beitrag von gerd » 19.04.2007, 20:22

Hallo zusammen,

trotz der umfangreichen Ausführungen von Gregor,
die ich rauf-und runter gelesen habe traue ich mir
nicht zu, ein Hasenglöckchen zu bestimmen.
Welches ist das?
Aufgenommen am 17.04.2007 in einem Wald in der Nähe
von Schrebergärten.

Danke und Grüße
Dateianhänge
2.jpg
2.jpg (86.43 KiB) 1722 mal betrachtet
1.jpg
1.jpg (143.81 KiB) 1722 mal betrachtet
blaue_Anthere.jpg
blaue_Anthere.jpg (47.65 KiB) 1722 mal betrachtet
Gerd aus Bammental
Es gibt nur ein Elend, und das ist Unwissenheit(Thornton Wilder)

Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 4715
Registriert: 18.12.2005, 18:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Beitrag von Jule » 19.04.2007, 21:01

Hi!

Hast du eine Aufnahmen vom Blatt ( so dass man die Breite sehen kann)?

mfg Jule

gerd
Beiträge: 1059
Registriert: 27.04.2005, 08:42
Wohnort: Bammental

Hasenglöckchen

Beitrag von gerd » 19.04.2007, 21:11

Hi Jule,

Die Pflanze stand voll im hohen Gras.
Ein Ausschnitt vom Original, leider nicht gut.

Grüße
Dateianhänge
Blatt.jpg
Blatt.jpg (32.74 KiB) 1707 mal betrachtet
Gerd aus Bammental
Es gibt nur ein Elend, und das ist Unwissenheit(Thornton Wilder)

niXda

Beitrag von niXda » 19.04.2007, 23:21

Ja, das hier sieht eher nach Hyacinthoides non-scripta aus.

Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 14:49
Wohnort: Kiel

Beitrag von Gregor » 20.04.2007, 06:36

Hallo Gerd und niXda,

die Bilder, die hier gezeigt werden sind eindeutig das Bastard-Hasenglöckchen, Hyacinthoides x massartiana Geerinck!
Die Blütenfarbe ist hier eher himmelblau und die Blütenform eher glockenförmig, was wunderbar auf den Bastard passt.
Bei der echten Hyacinthoides non-scripta (L.) Chouard ex Rothm., dem Atlantischen Hasenglöckchen, wäre die Blütenfarbe dunkelblau, die Blüte wirklich röhrenförmig und die Blütenblattspitzen (= Perigonzipfel) noch weitaus deutlicher zurückgebogen (z. T. über 360 Grad) oder anders ausgedrückt "wie eine Haarlocke bei einer Dauerwelle eingedreht bzw. zurückgebogen". (Also noch viel extremer als hier auf den Fotos zu sehen).
Die reinen Arten sind tatsächlich eher selten zu finden. Meist findet man wirklich den Bastard.

Schöne Grüße aus Kiel

Gregor

Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 14:49
Wohnort: Kiel

Beitrag von Gregor » 20.04.2007, 08:11

Hallo noch einmal allerseits,

auch die schrebergartennähe spricht deutlich für das Bastard-Hasenglöckchen, Hyacinthoides x massartiana Geerinck
Das, was in Gartenkatalogen als H. hispanica-Sorten (also beispielsweise H. h. `Blue Queen´, H. h. `Dainty Maid´, H. h. `Danube´, H. h. `Rose Queen´ oder H. h. `White Queen´) angeboten wird ist in Wahrheit ausnahmslos der Bastard bzw. das Bastard-Hasenglöckchen!

Und man kann der Behauptung der gängigen deutschen Florenwerke, das der Bastard "schwer abgrenzbar sei" wirklich nicht beipflichten bzw. nicht zustimmen! Entschuldigt das harte Wort, aber die Schlüssel für diese Gattung sind auf deutsch gesagt bisher "scheiße"! Sie taugen derzeit wirklich nichts (gilt in diesem Fall leider auch für den Rothmaler-Kritischer Band)!

Schöne Grüße aus Kiel

Gregor

Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 14:49
Wohnort: Kiel

Beitrag von Gregor » 20.04.2007, 08:19

Hallo,

ich versuche hier mal ein bild eines Blütenstandes vom echten Atlantischen Hasenglöckchen Hyacinthoides non-scripta (L.) Chouard ex Rothm. beizufügen, auf dem man deutlich die Einseitswendigkeit des Blütenstandes, die Röhrenförmigkeit der Blüten und die dunkelblaue Blütenfarbe erkennen kann.

Schöne Grüße aus Kiel

Gregor
Dateianhänge
Hyacinthoides_non-scripta.jpg
Hyacinthoides_non-scripta.jpg (16.09 KiB) 1666 mal betrachtet

gerd
Beiträge: 1059
Registriert: 27.04.2005, 08:42
Wohnort: Bammental

Hasenglöckchen

Beitrag von gerd » 20.04.2007, 10:15

Hallo,

danke Gregor, ich denke jetzt hab ichs gefressen!

Grüße
Gerd aus Bammental
Es gibt nur ein Elend, und das ist Unwissenheit(Thornton Wilder)

Antworten