Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Artemisia vulgaris - eindeutige Merkmale?

Wer eine Frage zur Botanik im Allgemeinen hat, kann sie hier stellen!

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
Antworten
Amanita_phalloides
Beiträge: 87
Registriert: 04.03.2008, 08:43

Artemisia vulgaris - eindeutige Merkmale?

Beitrag von Amanita_phalloides » 04.04.2014, 13:15

Hallo,

wie kann man Artemisia vulgaris zur Zeit (d.h. im Jungstadium, ohne Blüten) eindeutig identifizieren? Mich interessiert v.a. die Abgrenzung zu Ranunculus-Unterarten; Ranunculus acris zumindest scheint vom Blatt her sehr ähnlich aussehen zu können (Google; die Blätter können ja wohl sehr variabel sein). Ich nehme folgendes an: 1)Anhand der Blattunterseite: Ranunculus acris (und ähnliche Hahnenfüße) haben nie (?) eine silbrig glänzende Unterseite. Artemisia vulgaris immer (?). 2) Wuchsform: Artemisia vulgaris wächst eher büschelartig mit vielen Blättern übereinander, Ranunculus acris & Co eher nicht, Blätter mehr Seitlich versetzt und mit deutlicherem Abstand in der Höhe.
(Ich wollte Rezepte mit Beifuß ausprobieren und bin beim Schauen auf einige Pflanzen gestoßen, die ich nicht eindeutig zuordnen kann (helleres Grün an der Oberfläche der Blätter, als ich es von Beifuß sonst kenne, und auch z.T. keine rötlichen Stiele) bzw. nur anhand obiger Merkmale auf Beifuß tippe (die muß ich natürlich nicht ernten, aber anhand dessen kam die Titel-Frage bei mir auf).) Fotos konnte ich nicht machen, folgen evtl. bei Bedarf.)

Viele Grüße
Amanita

llischer
Beiträge: 443
Registriert: 05.03.2014, 23:10
Wohnort: Marbach LU

Re: Artemisia vulgaris - eindeutige Merkmale?

Beitrag von llischer » 29.04.2014, 22:02

Guten Tag Amanita

Schau dir einmal dieses Buch an: http://www.haupt.ch/Verlag/Buecher/Natu ... ativa.html. Ich kann es empfehlen, eine gewisse Vorkenntnis ist jedoch hilfreich, sonst wird's mühsam.. ;-)
Freundliche Grüsse
Lukas

niXda

Re: Artemisia vulgaris - eindeutige Merkmale?

Beitrag von niXda » 03.05.2014, 21:41

Hallo Amanita,
wie? Du verwechselst Ranunculus acris & Co mit Artemisia vulgaris ..? :shock:

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2378
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: Dreiländer-Eck/ Hochrhein

Re: Artemisia vulgaris - eindeutige Merkmale?

Beitrag von abeja » 03.05.2014, 21:54

Hallo,
ich gebe zu, als Nicht-Profi habe ich auch so meine Schwierigkeiten, Pflanzen in jüngeren, nichtblühenden Stadien zu bestimmen.
Zunehmend nervt mich das :D , bin also auch ein potentieller Käufer für die "Flora vegetativa".

Da habe ich gerade eine interessante Seite gesehen, obwohl für uns gibt es ja gar keine "Unkräuter" und "Ungräser", aber trotzdem nützlich: von vielen auf Äckern vorkommenden und dort unerwünschten Gewächsen werden alle Entwicklungsstadien gezeigt, vom Keimblatt über Primärblatt etc.
Mit Online-Schlüssel (habe ich noch nicht probiert).
http://www.liz-online.de/themen/pflanze ... mmung.html
Viele Grüße von abeja

Amanita_phalloides
Beiträge: 87
Registriert: 04.03.2008, 08:43

Re: Artemisia vulgaris - eindeutige Merkmale?

Beitrag von Amanita_phalloides » 25.04.2015, 19:04

Danke für die Antworten!
@ NiXda: Wenn das für Dich nicht nachvollziehbar ist, dann schreib doch am besten warum. Das wäre für mich hilfreich. Dein Kommentar weniger :P Es geht ja um das Jungstadium. Die großen Pflanzen verwechsel ich nicht

niXda

Re: Artemisia vulgaris - eindeutige Merkmale?

Beitrag von niXda » 26.04.2015, 13:14

Das ist für mich durchaus nachvollziehbar.. Nur nicht wenn hier Leute etwas nicht kennen und daraus ein Süppchen zaubern wollen (..ähnlich wie Miraculix nachdem er von Obelix mit dem Hinkelstein bearbeitet, bzw. ausversehen vom Hinkelstein getroffen, wurde..und die Römer dann.. :lol: :lol: :lol: ) (..hatten wir hier schon einige! .. :) ) (..guten Flug! :lol: )

Amanita_phalloides
Beiträge: 87
Registriert: 04.03.2008, 08:43

Re: Artemisia vulgaris - eindeutige Merkmale?

Beitrag von Amanita_phalloides » 29.04.2015, 18:09

Achsoo :-) Nein, keine Bange. Diese Pflanzen ernte ich dann nicht, sondern die etwas älteren, die ich glaube eindeutig zuordnen zu können (Beifuss reizt mich kulinarisch ohnehin nicht so sehr). Aber ich möchte mein Wissen ja erweitern (und dann halt auch, bei entsprechender Sicherheit, die früheren "Problemfälle" ernten). Also in erster Linie wurmt mich, wenn ich bei der Bestimmung von mir eigentlich bekannten Pflanzen unsicher werde, und diese Unsicherheiten möchte ich gerne ausmerzen.

niXda

Re: Artemisia vulgaris - eindeutige Merkmale?

Beitrag von niXda » 29.04.2015, 18:28

Amanita_phalloides hat geschrieben:... Also in erster Linie wurmt mich, wenn ich bei der Bestimmung von mir eigentlich bekannten Pflanzen unsicher werde, und diese Unsicherheiten möchte ich gerne ausmerzen.
Da hilft nur eines: die Standorte bzw. die Stellen der wirklich richtig erkannten Pflanze(n) alle drei (bis sieben) Tage (am besten jeden Tag) aufsuchen und sich die Exemplare genau ansehen. Geht bei den Pflanzen die direkt vor der Haustür wachsen (auch in Städten) logistischerweise am besten!

Antworten