Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Ophris ?

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
tormi
Beiträge: 32
Registriert: 27.07.2007, 21:01

Ophris ?

Beitrag von tormi » 28.07.2007, 18:09

Hallo,
handelt es sich bei dieser Orchideen-Art um Ophris insectifera?
Leider ist mir das Bild nicht besonders gut gelungen.
LG Nalis
Dateianhänge
IM_A0023.JPG
IM_A0023.JPG (35.9 KiB) 1257 mal betrachtet

niXda

Beitrag von niXda » 28.07.2007, 18:11

Ja!!!:D

Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 14:49
Wohnort: Kiel

Beitrag von Gregor » 28.07.2007, 18:31

Hallo,

ja, sieht ganz nach einer richtigen Bestimmung aus!

Schöne Grüße aus Kiel

Gregor

tormi
Beiträge: 32
Registriert: 27.07.2007, 21:01

Beitrag von tormi » 28.07.2007, 18:39

danke euch beiden. So mein Pulver habe ich nun verschossen, bei der nächsten bin ich nicht mehr sicher. Ich schwanke zwischen Bienen- und Hummel-Ragwurz. Gibt es Hybriden zwischen den beiden?
LG Nalis
Dateianhänge
IM_A0022.JPG
IM_A0022.JPG (25.86 KiB) 1233 mal betrachtet

niXda

Beitrag von niXda » 28.07.2007, 18:47

Die zweite dürfte im normalen Rahmen von Ophrys holoserica ssp. holoserica - Gewöhnliche Hummel-Ragwurz liegen.

s.munzinger
Beiträge: 62
Registriert: 05.07.2007, 08:40
Wohnort: Northeim
Kontaktdaten:

Beitrag von s.munzinger » 28.07.2007, 19:52

Hallo,

ich schließe mich niXda an: Das ist eindeutig Ophrys holoserica subsp. holoserica. Die Bienen-Ragwurz (Ophyrs apifera) hat immer ein nach unten umgeschlagenes Lippen-Anhängsel.
Mit Northeimer Grüßen
Stefan Munzinger

tormi
Beiträge: 32
Registriert: 27.07.2007, 21:01

Beitrag von tormi » 28.07.2007, 22:03

sehr gut, es gibt also doch ein deutliches Unterscheidungsmerkmal. Nochmal gefragt: können O. holoserica und O. apifera miteinander hybridisieren?

Jetzt noch eine Orchidee die ich auch nicht einordnen kann. Hätte Epipactis geraten.

LG Nalis
Dateianhänge
IMG_3403..jpg
IMG_3403..jpg (40.24 KiB) 1192 mal betrachtet
IMG_3402.JPG
IMG_3402.JPG (85.4 KiB) 1195 mal betrachtet

s.munzinger
Beiträge: 62
Registriert: 05.07.2007, 08:40
Wohnort: Northeim
Kontaktdaten:

Beitrag von s.munzinger » 29.07.2007, 06:47

Guten Morgen,

Hummel- und Bienen-Ragwurz bilden Hybride, aber wirklich nicht sehr oft.

Die neue Orchidee ist eine Breitblättrige Stendelwurz (Epipactis hellebroine).

Aber gleich noch eine Bitte: Neue Arten sollten eigentlich einen eigenen Thread bekommen, ansonsten gehen sie zu leicht unter und sind auch nicht richtig auffindbar.
Mit Northeimer Grüßen
Stefan Munzinger

niXda

Beitrag von niXda » 29.07.2007, 12:50

Danke Stefan,
das wollte ich tormi bzw. Nalis auch gerade schreiben: Epipactis helleborine - Breitblättrige Stendelwurz und beim nächsten Pflanzenratbestimmungsspiel neuen Threat eröffnen...auch wegen der Untergangstheorie :).

tormi
Beiträge: 32
Registriert: 27.07.2007, 21:01

Beitrag von tormi » 29.07.2007, 14:14

Hallo,
danke für das schnelle Bestimmen der Pflanzen.
Habe den Hinweis zur Kenntniss genommen und werde mich in Zukunt daran halten :wink:
Nalis

Karl Heyde
Beiträge: 43
Registriert: 22.07.2007, 01:09
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Karl Heyde » 29.07.2007, 18:49

Hallo Orchideenfreunde,

noch ein Hinweis zur Unterscheidung zwischen Ophrys apifera und Ophrys holoserica agg.

Wie schon richtig gesagt wurde, ist in der Regel das Anhängsel der Ophrys apifera unter die Lippe herumgeschlagen. Aber Ausnahmen bestätigen die Regel, insbesondere wenn Wachstumsstörungen auftreten. Wenn das Anhängsel unter der Blüte hervorsteht, sollte man noch auf die Form achten. Bei Ophrys apifera ist es immer ein einteiliger, stiftförmiger Lappen, bei Ophrys holoserica agg. ein dreiteiliger (dreilippiger) Lappen.
In diesem Fall also O. holoserica agg. ist richtig bestimmt. Ich schreibe bewusst agg. weil bei dieser Artengruppe die Bestimmung einer Blütenaufnahme ohne Kenntnis der Lippenlänge und der Wuchsregion sehr schwierig ist. Je nach Artkonzept wird diese Artengruppe ja in viele Arten oder Unterarten und Varietäten aufgeteilt und spätestens südlich der Alpen ist man ohne Angabe der Lippengröße bei dieser Artengruppe verloren, wenn man nicht mit dem agg. zufriedenist.

Gruß Karl

Antworten