Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Ranunculus, aber welcher?

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Albert
Beiträge: 198
Registriert: 22.06.2012, 11:55

Ranunculus, aber welcher?

Beitrag von Albert » 07.04.2013, 10:31

Hallo mitaneiner,
den folgenden Ranunculus habe ich am 31.03.2013 in Tremosine (500m ü.d. Gardasee) aufgenommen.
Wie immer habe ich mit dem Ranunculus die größten Probleme. Könnt Ihr mir helfen?
Gruß
Albert
Dateianhänge
P1130625cs.jpg
P1130625cs.jpg (78.53 KiB) 1268 mal betrachtet
P1130622cs.jpg
P1130622cs.jpg (41.91 KiB) 1268 mal betrachtet
P1130619cs.jpg
P1130619cs.jpg (53.38 KiB) 1268 mal betrachtet

Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 14:49
Wohnort: Kiel

Re: Ranunculus, aber welcher?

Beitrag von Gregor » 29.04.2013, 01:12

Hallo Albert,

die Antwort mag zwar etwas verspätet kommen, aber ich halte das für Ranunculus millefoliatus Vahl 1791, den Tausendblättrigen Hahnenfusß (Synonym: Ranunculus garganicus Tenore 1830).
Ähnlich aussehen kann Ranunculus canuti Cosson, der Canut-Hahnenfuß. Dieser ist aber ein Endemit der Seealpen um Menton, Nizza, Escarène und am Col de Braus herum.

Schöne Grüße aus dem hohen Norden

Gregor
Names have the same value on the marketplace of botany
as coins have in public affairs, which are daily accepted
as certain values by others, without metallurgical examination.

Linnaeus, Critica Botanica, 1736 p. 204

niXda

Re: Ranunculus, aber welcher?

Beitrag von niXda » 29.04.2013, 01:26

Leider sind keine Grunblätter zu erkennen..(oder ist auf P1130625cs.jpg ganz unten, unter den Scharf abgebildeten Stengelblättern etwa ein Grundblatt erkennbar..?..dann würde ich hier auf, den völlig unspektakulären, Ranunculus repens - Kriechender Hahnenfuß tippen..)

Albert
Beiträge: 198
Registriert: 22.06.2012, 11:55

Re: Ranunculus, aber welcher?

Beitrag von Albert » 02.05.2013, 13:32

Hallo niXda, Hallo Georg,

vielen Dank für Eure Hilfe. Für mich als Laie ist es unglaublich schwer insbesondere die Ranuculus Arten zu bestimmen. Ihr habt mir sehr geholfen. Bei meinem nächsten Besuch in Italien werde ich noch einmal versuchen jedes Detail der Pflanze genauer zu dokumentieren. Ganz besonders werde ich mir jetzt auch die Grundblätter anschauen.

Grüße aus Riemerling
Albert

Antworten