Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Botanische Exkursion Berchtesgaden-7Tage von Hütte zu Hütte

Hier kann alles Themenfremde diskutiert und Bilderserien von euren Exkursionen eingestellt werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
niXda

Re: Botanische Exkursion Berchtesgaden-7Tage von Hütte zu Hü

Beitrag von niXda » 10.08.2010, 16:42

Bei dem Klappertopf bin ich mir mit der Artbestimmung unsicher:
DSCF0077_Rhinanthus - Klappertopf.JPG
DSCF0077_Rhinanthus - Klappertopf.JPG (168.32 KiB) 4400 mal betrachtet
Am Rande des Schuttstroms: (u.a.) Aquilegia einseleana - Einseles Akelei, Pinguicula alpina - Alpen-Fettkraut, Globularia nudicaulis - Nacktstängelige Kugelblume, Tofieldia calyculata - Gewöhnliche bzw. Kelch-Simsenlilie und ganz rechts unten ein/e recht junge/r Daphne mezereum - Gewöhnlicher Seidelbast:
DSCF0078.JPG
DSCF0078.JPG (554.02 KiB) 4400 mal betrachtet
Das einzige, auf diesem Chip, gelungene Blütenfoto dieser Art
DSCF0087_Aquilegia einseleana - Einseles Akelei.JPG
DSCF0087_Aquilegia einseleana - Einseles Akelei.JPG (264.14 KiB) 4400 mal betrachtet

niXda

Re: Botanische Exkursion Berchtesgaden-7Tage von Hütte zu Hü

Beitrag von niXda » 10.08.2010, 16:52

Den Schuttstrom verlassen wir wieder um auf gefestigterem Wege weiteres zu finden..wie z.B. etwa diese
DSCF0094_Orobanche flava - Hellgelbe Sommerwurz, Pestwurz-Sommerwurz.JPG
DSCF0094_Orobanche flava - Hellgelbe Sommerwurz, Pestwurz-Sommerwurz.JPG (291.15 KiB) 4400 mal betrachtet
oder jenen
DSCF0089_Salvia glutinosa - Kleb-Salbei.JPG
DSCF0089_Salvia glutinosa - Kleb-Salbei.JPG (195.84 KiB) 4400 mal betrachtet
nach welchen wir uns heut noch sehnen.. :)
DSCF0099.JPG
DSCF0099.JPG (482.17 KiB) 4400 mal betrachtet

niXda

Re: Botanische Exkursion Berchtesgaden-7Tage von Hütte zu Hü

Beitrag von niXda » 10.08.2010, 17:02

Die meisten Orobanche flava - Hellgelbe Sommerwurz bzw. Pestwurz-Sommerwurz -Pflanzen, hier mit dem typischen Wirt Petasites paradoxus - Alpen-Pestwurz, waren leider schon verblüht
DSCF0095.JPG
DSCF0095.JPG (400.78 KiB) 4400 mal betrachtet
Standort (hier wird der Schutt durchströmt)
DSCF0096.JPG
DSCF0096.JPG (487.71 KiB) 4400 mal betrachtet
Freilich finden sich noch mehr
DSCF0100.JPG
DSCF0100.JPG (497.12 KiB) 4400 mal betrachtet

niXda

Re: Botanische Exkursion Berchtesgaden-7Tage von Hütte zu Hü

Beitrag von niXda » 10.08.2010, 17:17

Am Wegesrand noch andere hübsche Gesellen
DSCF0108_Laserpitium latifolium - Breitblättriges Laserkraut.JPG
DSCF0108_Laserpitium latifolium - Breitblättriges Laserkraut.JPG (380.52 KiB) 4400 mal betrachtet
Blütenstand mit Besuchern
DSCF0110_Laserpitium latifolium - Breitblättriges Laserkraut.JPG
DSCF0110_Laserpitium latifolium - Breitblättriges Laserkraut.JPG (437.12 KiB) 4400 mal betrachtet
Da, ein "Monster" mit gut 60-70cm Durchmesser
DSCF0112_Carlina acaulis - Große Eberwurz, Silberdistel, Wetterdistel.JPG
DSCF0112_Carlina acaulis - Große Eberwurz, Silberdistel, Wetterdistel.JPG (574.22 KiB) 4400 mal betrachtet

niXda

Re: Botanische Exkursion Berchtesgaden-7Tage von Hütte zu Hü

Beitrag von niXda » 10.08.2010, 17:23

Die Blütenknospe des "Monsters"
DSCF0113_Carlina acaulis - Große Eberwurz, Silberdistel, Wetterdistel.JPG
DSCF0113_Carlina acaulis - Große Eberwurz, Silberdistel, Wetterdistel.JPG (469.88 KiB) 4400 mal betrachtet
Die, uns alle Tage begleitende, Carduus defloratus - Berg-Distel einmal in weiß
DSCF0114_Carduus defloratus - Berg-Distel_weiß.JPG
DSCF0114_Carduus defloratus - Berg-Distel_weiß.JPG (290.29 KiB) 4400 mal betrachtet
..und der Tag wird immer sonniger
DSCF0120aa.JPG
DSCF0120aa.JPG (311.06 KiB) 4400 mal betrachtet

niXda

Re: Botanische Exkursion Berchtesgaden-7Tage von Hütte zu Hü

Beitrag von niXda » 10.08.2010, 17:49

Wo der Wimbach rauscht..in türkisem Blau..
DSCF0125.JPG
DSCF0125.JPG (259.54 KiB) 4400 mal betrachtet
DSCF0128.JPG
DSCF0128.JPG (262.94 KiB) 4400 mal betrachtet
sind die größten Rosetten (mit ca. 10-12cm Durchmesser) von Pinguicula alpina - Alpen-Fettkraut nicht weit
DSCF0136.JPG
DSCF0136.JPG (508.04 KiB) 4400 mal betrachtet
:D :D :D .. :)

niXda

Re: Botanische Exkursion Berchtesgaden-7Tage von Hütte zu Hü

Beitrag von niXda » 10.08.2010, 18:04

Die "dicksten Dinger" mit (u.a.) Carduus defloratus - Berg-Distel
DSCF0137.JPG
DSCF0137.JPG (349.04 KiB) 4400 mal betrachtet
..nicht weit davon die Brücke
DSCF0144.JPG
DSCF0144.JPG (463.47 KiB) 4400 mal betrachtet
Der Mauer gegenüber steht ein Männlein (..oder war's ein Weiblein..? :) ..in dem Fall wohl beides :) ) ganz still und stumm:
DSCF0142_Gymnadenia conopsea - Mücken-Händelwurz.JPG
DSCF0142_Gymnadenia conopsea - Mücken-Händelwurz.JPG (173.48 KiB) 4400 mal betrachtet

niXda

Re: Botanische Exkursion Berchtesgaden-7Tage von Hütte zu Hü

Beitrag von niXda » 10.08.2010, 18:15

Ein letzter Blick zurück auf die Palfelhörner
DSCF0147.JPG
DSCF0147.JPG (383.09 KiB) 4399 mal betrachtet
und wir kommen an eine Stelle, mit relativ gewöhnlichen, bzw. mit einigen aus dem Flachland unserer Breiten bekannten, Gewächsen,
DSCF0174_Cirsium oleraceum - Kohl-Kratzdistel.JPG
DSCF0174_Cirsium oleraceum - Kohl-Kratzdistel.JPG (357.6 KiB) 4399 mal betrachtet
DSCF0155_Mentha longifolia - Ross-Minze.JPG
DSCF0155_Mentha longifolia - Ross-Minze.JPG (217.93 KiB) 4399 mal betrachtet

niXda

Re: Botanische Exkursion Berchtesgaden-7Tage von Hütte zu Hü

Beitrag von niXda » 10.08.2010, 18:33

an welcher wir, zur besonderen Freude einer gewissen Administratorität (Homo botanicus ssp. alpina var. pucciniomycotina-et-ustilaginomycotina-phila f. administrationis), einige Zeit verbrachten
DSCF0179.JPG
DSCF0179.JPG (474.59 KiB) 4397 mal betrachtet
derweil noch ein paar Studien der Leimrutenjägerin
DSCF0130.JPG
DSCF0130.JPG (349.1 KiB) 4397 mal betrachtet
Sind sie nicht niedlich, die "Seesterne des Landes"
DSCF0156.JPG
DSCF0156.JPG (268.58 KiB) 4397 mal betrachtet
Zuletzt geändert von niXda am 10.08.2010, 19:41, insgesamt 2-mal geändert.

niXda

Re: Botanische Exkursion Berchtesgaden-7Tage von Hütte zu Hü

Beitrag von niXda » 10.08.2010, 18:41

DSCF0167.JPG
DSCF0167.JPG (552.86 KiB) 4395 mal betrachtet
Natürlich finden sich auch weniger hungrige Bekannte wieder
DSCF0164_Teucrium montanum - Berg-Gamander.JPG
DSCF0164_Teucrium montanum - Berg-Gamander.JPG (195.31 KiB) 4395 mal betrachtet
Dann gings weiter am Wimbach entlang mit seinem wunderbaren Türkisblau
DSCF0180.JPG
DSCF0180.JPG (421.8 KiB) 4395 mal betrachtet

niXda

Re: Botanische Exkursion Berchtesgaden-7Tage von Hütte zu Hü

Beitrag von niXda » 10.08.2010, 19:02

Bevor es in den recht dunklen Abschnitt des Weges nahe der Wimbachklamm ging fand sich noch diese:
DSCF0186_Cotoneaster tomentosus - Filzige Zwergmispel.JPG
DSCF0186_Cotoneaster tomentosus - Filzige Zwergmispel.JPG (353.78 KiB) 4394 mal betrachtet
Am Ende führte uns der Weg aus dem finsteren Wald durch eine typische Wirtschaftswiese mit sehr stattlichen Exemplaren aus dem/der Valeriana officinalis agg. - Artengruppe Arznei-Baldrian (bzw. einer Unterart des Valeriana officinalis - Arznei-Baldrian bzw. Echter Baldrian oder auch Gebräuchlicher Baldrian ..welche?..)
DSCF0191.JPG
DSCF0191.JPG (315.93 KiB) 4394 mal betrachtet
Noch ein paar Meter und die Zivilisation hatte uns wieder
DSCF0193.JPG
DSCF0193.JPG (368.88 KiB) 4394 mal betrachtet

niXda

Re: Botanische Exkursion Berchtesgaden-7Tage von Hütte zu Hü

Beitrag von niXda » 10.08.2010, 19:14

So das war's was ich zum Beitrag leisten konnte..sollte ich doch noch an die Fotos von der ersten Speicherkarte kommen, und etwas brauchbares dabei sein, kann ich ja noch was nachliefern..

Am Ende einer 7tägigen Hüttentour
DSCF0194.JPG
DSCF0194.JPG (234.63 KiB) 4394 mal betrachtet
..waren wir doch ganz schön geschafft..doch trotz der Strapazen der ersten Tage (besonders des zweiten..der sogenannte "Reinhold Messner Verdauungsspaziergang" :lol: :!: ) war es einfach nur saugeil :D :!: :D :!: :D :!:

Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 3699
Registriert: 31.05.2007, 20:31
Wohnort: Gießen

Re: Botanische Exkursion Berchtesgaden-7Tage von Hütte zu Hü

Beitrag von botanix » 11.08.2010, 22:46

Ein paar Highlights gab es am letzten Tag noch. Mal abgesehen davon, dass wir nochmals Goodyera repens, Moneses uniflora, weißblühenden Prenanthes purpurea (siehe Albino-thread), Aquilegia atrata, Malaxis monophyllos, Blysmus compressus, Pyrola minor, Equisetum telmateia, tausende Anthericum ramosum uvm. sahen.
Eine fruchtende Kleinigkeit an einer Felswand: Androsace hausmannii - Dolomiten-Mannsschild
IMG_0994k.jpg
Androsace hausmannii - Dolomiten-Mannsschild
IMG_0994k.jpg (444.3 KiB) 4384 mal betrachtet
Am Tagesende stand noch ein kleiner Ausflug ins Klausbachtal an.
Nachdem wir auf der Tour des öfteren den Dornigen Moosfarn (Selaginella selaginoides) gesehen hatten,
IMG_9994k.jpg
Selaginella selaginoides - Dorniger Moosfarn
IMG_9994k.jpg (402.95 KiB) 4384 mal betrachtet
wollte uns Matthias noch einen besonderen Fund von Harry zeigen:
Für die zweite Art der Gattung in Deutschland muß man allerdings genauer hinschauen. Selaginella helvetica - Schweizer Moosfarn macht den Gattungsnamen verständlich.
IMG_0141k.jpg
Selaginella helvetica - Schweizer Moosfarn
IMG_0141k.jpg (349.85 KiB) 4384 mal betrachtet
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt

Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 3699
Registriert: 31.05.2007, 20:31
Wohnort: Gießen

Re: Botanische Exkursion Berchtesgaden-7Tage von Hütte zu Hü

Beitrag von botanix » 11.08.2010, 23:28

Ohne Sporophylle sieht die Art einem kriechenden Moos sehr ähnlich.
IMG_0143k.jpg
Selaginella helvetica - Schweizer Moosfarn
IMG_0143k.jpg (502.66 KiB) 4384 mal betrachtet
Damit ging unsere Hüttentour zu Ende. Ein gemeinsames Abendessen beim Italiener noch und am nächsten Morgen brachten wir Jule zum Bahnhof, Matthias fuhr mit bis Darmstadt, Holger und ich nach Gießen.
Es waren sieben wettermäßig sehr abwechslungsreiche Tage, trotz viel Schweiß, regennasser Kleidung, schwierigen Wegen, schwerem Rucksack, hat es uns viel Spaß gemacht. Jeder in der Gruppe hat eine Menge neuer Pflanzen (und Phytos :wink: ) kennengelernt. Mein Notizbuch ist noch nicht ausgewertet, um 100 neue Pflanzen dürften es bei mir sein.
Insgesamt sollen es nach Tourenbeschreibung 49,25 km sein. Harrys GPS hat allerdings für die 2.Etappe, welche über offiziell 11,25 km ging, über 20 km angezeigt ...
Dadurch, dass wir mit der Seilbahn auf den Jenner fuhren, waren es insgesamt "nur" 2700 Höhenmeter aufwärts, aber 3725 Höhenmeter abwärts. Einig waren wir uns darin, das ein Großteil der Tourenwege nicht als leicht eingestuft werden kann (wie auf manchen Karten). Als leicht können nur die Teilstücke von der Jenner-Bergstation zum Carl-von-Stahl-Haus und das letzte Stück von der Wimbachgrieshütte zur Wimbachbrücke bezeichnet werden. Dazwischen ist Trittsicherheit und Kondition gefordert. http://www.ingolstaedter-haus.de/Dokume ... Huette.pdf
Unser aller Dank gilt Harry *botanica*, er hatte die Idee zur Hüttentour und die Vorbereitungen durchgeführt, mußte leider wegen der Erkrankung von Sohn Robin am vierten Tag abbrechen. Es wird aber sicher nicht unsere letzte gemeinsame Tour :D
IMG_0086bk.jpg
Gentiana pannonica - Ungarn-Enzian
IMG_0086bk.jpg (406.72 KiB) 4384 mal betrachtet
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt

Botanica
Beiträge: 4445
Registriert: 27.02.2007, 20:25
Wohnort: Zwischen Köln und Bonn

Re: Botanische Exkursion Berchtesgaden-7Tage von Hütte zu Hü

Beitrag von Botanica » 04.09.2010, 21:49

Da ich diesen Exkursionsbericht eröffnet habe, möchte ich ihn auch mit einem kleinen Beitrag beenden.

Ja, leider war es mir nicht vergönnt, die ganze Exkursion, auf die ich ich so gefreut habe zu erleben.
Aber durch die tollen Fotos weiß ich jedenfalls, was ich in den letztn drei Tagen verpaßt habe und ein kluger Mann hat einmal gesagt, "die Pflanzen laufen uns nicht weg.

Die gemeinsamen 4 Tage, einige davon sehr schweißtreibend, andere feucht, habe ich auf jeden Fall sehr genossen und freue mich schon heute auf zukünftige gemeinsame Exkursionen.

Den ersten Thread habe ich mit einem sehr seltenen Farn eröffnet, deswegen möchte ich diesen Thread mit einem noch viel seltenerem Farn beenden.
Ich hatte als besonderen Highlight zum Schluß der Exkursion vorgenommen, die Exkursionsteilnehmer mit einem besondern Farn zu überraschen, von dem es in Deutschland nur ein einziges Vorkommen gibt. (den Fundort habe ich erst im Verlaufe der Exkursion herausbekommen).

Asplenium seelosii -Dolomiten-Streifenfarn

Ein herzliches Dankeschön an Jule, Holger (niXda), Matthias (Sandfloh) und Peter (Botanix)


Viele Grüße

Harry
Dateianhänge
k-60_1_Dolomit-Streifenfarn_Asplenium seelosii.jpg
k-60_1_Dolomit-Streifenfarn_Asplenium seelosii.jpg (228.16 KiB) 4352 mal betrachtet
Ich denke, also bin ich

Antworten