Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Südtirol: Glockenblume und unbekannte Blume

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
etonline
Beiträge: 396
Registriert: 26.03.2017, 23:10
Wohnort: zwischen Köln und Euskirchen

Südtirol: Glockenblume und unbekannte Blume

Beitrag von etonline » 15.09.2020, 21:53

Hallo, kann jemand diese beiden Blumen näher bestimmen? Beide Fotos entstanden heute in einer Höhe von ca. 1000 m, Südhang , oberhalb von Meran.
DSC05716.jpg
DSC05716.jpg (167.49 KiB) 643 mal betrachtet
DSC05716a.jpg
DSC05716a.jpg (85.18 KiB) 643 mal betrachtet
DSC05731g.jpg
DSC05731g.jpg (148.12 KiB) 643 mal betrachtet
DSC05731.jpg
DSC05731.jpg (138.1 KiB) 643 mal betrachtet

Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1864
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Re: Südtirol: Glockenblume und unbekannte Blume

Beitrag von JarJar » 15.09.2020, 23:08

Laientipp: Campanula glomerata und Anchusa officinalis

LG Christoph

etonline
Beiträge: 396
Registriert: 26.03.2017, 23:10
Wohnort: zwischen Köln und Euskirchen

Re: Südtirol: Glockenblume und unbekannte Blume

Beitrag von etonline » 16.09.2020, 18:23

Super, vielen Dank an den "Laien" ;)

UHU
Beiträge: 186
Registriert: 18.06.2008, 22:33

Re: Südtirol: Glockenblume und unbekannte Blume

Beitrag von UHU » 16.09.2020, 21:18

Ich kenne leider Campanula cervicaria nicht wirklich (einfach noch nie live gesehen), aber ich würde bei der Campanula diese vielleicht nicht ausschließen. Wäre natürlich wesentlich seltener...
Viele Grüße!
Uwe

Flor_alf
Beiträge: 614
Registriert: 04.09.2017, 20:12

Re: Südtirol: Glockenblume und unbekannte Blume

Beitrag von Flor_alf » 16.09.2020, 23:30

Hallo Uwe
Du liegst nach meiner Meinung richtig, das ist C. cervicaria. Typisch sind die lanzettlichen unteren Blätter und dass sie bis zum Stängelgrund Blüten trägt und auch dass sie von oben nach unten abblüht.
toller Fund, ich weiß nicht wie häufig die in Südtirol ist, aber bei uns extrem selten.
Viele Grüße
Alfred

Garibaldi
Beiträge: 2021
Registriert: 17.05.2014, 12:33

Re: Südtirol: Glockenblume und unbekannte Blume

Beitrag von Garibaldi » 17.09.2020, 09:19

Vielleicht hilft das weiter zur Einschätzung der Häufigkeit: http://flora.nhm-wien.ac.at/Seiten-Arte ... icaria.htm

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 8214
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Südtirol: Glockenblume und unbekannte Blume

Beitrag von Anagallis » 17.09.2020, 09:24

Ich kenne zwar C. c. nicht, aber C. glomerata, und das ist sie nicht.

Kraichgauer
Beiträge: 2316
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Südtirol: Glockenblume und unbekannte Blume

Beitrag von Kraichgauer » 17.09.2020, 09:47

Irgendwie tue ich mich schwer mit C. cervicaria bei diesen Bildern. Ich kenne die Art gut und habe sie seit 30 Jahren bei mir im Garten. Zumindest bei uns sind die Blüten deutlich anders. Es kann allerdings sein, dass sie in Italien anders aussieht als bei uns.
Anbei zwei Vergleichsbilder. Gruß Michael
Dateianhänge
Campanula cervicaria GartenWe2019.JPG
Campanula cervicaria GartenWe2019.JPG (173.82 KiB) 471 mal betrachtet
Campanula cervicaria Garten Weiherberg 2012-06-27 G1.jpg
Campanula cervicaria Garten Weiherberg 2012-06-27 G1.jpg (121.3 KiB) 471 mal betrachtet

Benutzeravatar
Hegau
Beiträge: 3872
Registriert: 17.04.2004, 19:50
Wohnort: Singen
Kontaktdaten:

Re: Südtirol: Glockenblume und unbekannte Blume

Beitrag von Hegau » 17.09.2020, 17:53

Für Campanula cervicaria sind mir auch die Kelchzipfel zu spitz, die sollten rundlich sein.
Es soll in den Südalpen aber eine (mir noch nicht persönlich begegnete) Campanula glomerata ssp. cervicarioides (Schult.) Arcang. geben.
Vielleicht ist das des Rätsels Lösung?

Gruß Thomas
Online-Exkursionsflora für den Alpenraum http://www.tkgoetz.homepage.t-online.de ... ahome.html

Bestimmungsschlüssel und Kartierung der Laufkäfer Baden-Württembergs http://www.tkgoetz.homepage.t-online.de/Laufkaefer.html

Benutzeravatar
Hortus
Beiträge: 3452
Registriert: 07.07.2009, 15:36
Wohnort: DD

Re: Südtirol: Glockenblume und unbekannte Blume

Beitrag von Hortus » 17.09.2020, 18:52

Wäre evtl. auch Campanula spicata möglich ?
http://luirig.altervista.org/flora/taxa ... la+spicata
Viele Grüße, Hortus

Flor_alf
Beiträge: 614
Registriert: 04.09.2017, 20:12

Re: Südtirol: Glockenblume und unbekannte Blume

Beitrag von Flor_alf » 17.09.2020, 22:02

Hallo zusammen

C. spicata hat nicht diese geknäulten Blüten. Bei C. glomerata ssp. cervicarioides sollten die unteren Blätter einen eher herzförmigen Grund haben. Die spitzen Kelchzipfel sind tatsächlich etwas was "unserer" C. cervicaria nicht entspricht. Aber ich kann mich weder mit C. glomerata noch mit C. spicata anfreunden, was diese Pflanze angeht und eine andere Alternative fällt mir nicht ein.
Leider sieht man auf keinem Bild den Gesamthabitus der Pflanze.
Das Abblühen der Pflanze von oben nach unten kenne ich dieser Form (bei uns) nur von C. cervicaria. Auch die steife Behaarung spricht dafür, allerdings sieht man die Behaarung des Stängels auch nicht wirklich.
In der alten Exkursionsflora für Österreich (Fritsch 1922) wird für Tirol (ob auch Südtirol?) eine Hybride C. glomerata x spicata angegeben. Erscheint mir auch etwas unwahrscheinlich aber vielleicht dann doch?

Einen schönen abend zusammen
Alfred

Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1864
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Re: Südtirol: Glockenblume und unbekannte Blume

Beitrag von JarJar » 17.09.2020, 22:16

Das Abblühen der Pflanze von oben nach unten kenne ich dieser Form (bei uns) nur von C. cervicaria.
Naaaaja in dieser Form vielleicht nicht - hier ein Bild von vorletzter Woche vom Strangenberg (Frankreich, Elsass)
_MG_8836.jpg
_MG_8836.jpg (140.77 KiB) 384 mal betrachtet
Wenn es also ums Abblühen von oben nach unten geht - das kann C.globularia auch! Mir fehlen hier auch Bilder vom Habitus, der Stängelbehaarung und bessere Bilder der Blätter. Hybriden könnte ich mir übrigens auch gut vorstellen.

LG Christoph

Manfrid
Beiträge: 1967
Registriert: 06.12.2010, 09:55

Re: Südtirol: Glockenblume und unbekannte Blume

Beitrag von Manfrid » 18.09.2020, 08:03

JarJar hat geschrieben:
17.09.2020, 22:16
C.globularia
Jetzt ham wir's doch. Das ist die Neue. ;)

Manfrid

UHU
Beiträge: 186
Registriert: 18.06.2008, 22:33

Re: Südtirol: Glockenblume und unbekannte Blume

Beitrag von UHU » 18.09.2020, 08:10

Hallo Manfrid,

Einspruch, Euer Ehren!
Die hier abgebildete C. globularia passt in meinen Augen aber gar nicht zur "Originalpflanze" des Posts.

Viele Grüße
Uwe

Benutzeravatar
Hegau
Beiträge: 3872
Registriert: 17.04.2004, 19:50
Wohnort: Singen
Kontaktdaten:

Re: Südtirol: Glockenblume und unbekannte Blume

Beitrag von Hegau » 18.09.2020, 09:45

Ich hab mal geschaut: Der Name wär noch frei:
http://www.catalogueoflife.org/col/sear ... /1/match/1
;) ;)
Online-Exkursionsflora für den Alpenraum http://www.tkgoetz.homepage.t-online.de ... ahome.html

Bestimmungsschlüssel und Kartierung der Laufkäfer Baden-Württembergs http://www.tkgoetz.homepage.t-online.de/Laufkaefer.html

Antworten