Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Blasenfarn ?

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Harries
Beiträge: 1008
Registriert: 20.03.2009, 08:30

Blasenfarn ?

Beitrag von Harries » 27.08.2020, 19:47

Hallo!

Habe ich hier einen Blasenfarn gefunden? (Cystopteris fragilis)

Fund: Hintertaunus, Spalte im Quarzitfels, August 2020

Viele Grüße, H.
Dateianhänge
Farn 4.jpg
Farn 4.jpg (101.01 KiB) 307 mal betrachtet
Farn 3.jpg
Farn 3.jpg (141.81 KiB) 307 mal betrachtet
Farn 1.JPG
Farn 1.JPG (131.96 KiB) 307 mal betrachtet

Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 3806
Registriert: 31.05.2007, 20:31

Re: Blasenfarn ?

Beitrag von botanix » 27.08.2020, 23:45

Hallo Harald,

Cystopteris ist das nicht.
Kann dir aber im Moment nicht weiterhelfen, meine Literatur steckt seit Monaten im Umzugskarton.

Gruß
Peter
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt

Benutzeravatar
Arthur
Beiträge: 2312
Registriert: 07.07.2013, 14:52
Wohnort: Gießen

Re: Blasenfarn ?

Beitrag von Arthur » 28.08.2020, 10:54

Hallo,

solche Felsenformen wie ich Sie mal nenne können stark von der eigentlichen Art abweichen. Es geht schon in Richtung Dryopteris carthusiana/dilatata trotz fehlender Stachelspitzen.

lg
Man darf vom Einzelnen nicht auf das Ganze schließen!

Harries
Beiträge: 1008
Registriert: 20.03.2009, 08:30

Re: Blasenfarn ?

Beitrag von Harries » 28.08.2020, 19:52

.
.
Hallo Peter, vielen Dank für den Hinweis.
Ja, jetzt sehe ich es auch, dass es kein Blasenfarn sein kann. Allein schon das Längenverhätnis Blattstiel:Blattspreite passt überhaupt nicht

Hallo Arthur, vielen Dank!
Nur wenige Schritte entfernt von dem "Felsenfarn" fand ich Dryopteris carthusiana und D. dilatata. Wenigstens gab es bei diesen beiden eindeutige Bestimmungsmerkmale.
1. das asymmetrische unterste erste Fiederblättchen
2. gelbliche Drüsen bei dilatata, man braucht schon eine starke Lupe, um sie zu sehen.
-carthusiana ohne solche Drüsen.
Nach ROTHMALER soll im Taunus auch D. expansa vorkommen. Vielleicht erwische ich mal ein Exemplar mit Sporen, um das zu entscheiden.

Vermutlich wird der "Felsenfarn" nur der Gewöhnliche Frauenfarn- Athyrium filix-femina- sein, wie ich jetzt meine.

Viele Grüße, H.
Dateianhänge
1xxxdrüsen.jpg
1xxxdrüsen.jpg (59.18 KiB) 224 mal betrachtet
1v_Größenänderung.jpg
1v_Größenänderung.jpg (61.08 KiB) 224 mal betrachtet
1a_Größenänderung.jpg
Dryopteris carthusiana
1a_Größenänderung.jpg (92.28 KiB) 224 mal betrachtet

Antworten