Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Cantharellus ianthinoxanthus ?

Dieses Forum ist für Flechten- und Pilzfragen aller Art da.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
BubikolRamios1
Beiträge: 1014
Registriert: 23.05.2016, 20:49

Cantharellus ianthinoxanthus ?

Beitrag von BubikolRamios1 » 02.08.2020, 19:43

No purple color anywhere. This is by my opinion young big specimen. The gills does not split at cap edge, I think, as it should at Cantharellus cibarius.Our local name for Cantharellus ianthinoxanthus says wrinkled, does not include any color as yours and french vernacular.

http://agrozoo.net/jsp/Galery_one_image ... 894583b46d
Dateianhänge
tmp1.jpg
tmp1.jpg (89.49 KiB) 594 mal betrachtet
tmp.jpg
tmp.jpg (100.71 KiB) 594 mal betrachtet
Zuletzt geändert von BubikolRamios1 am 05.08.2020, 08:06, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2840
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Cantharellus ianthinoxanthus ?

Beitrag von abeja » 05.08.2020, 00:32

Hi,
I don't find any reason, why this should not be Cantherellus cibarius. The hymenium is yellowish and in my opinion in general it fits the description.
Craterellus/ Cantharellus ianthinoxanthus is very rare in Germany (I never saw it up to now), for some authors in the past it was a form of C. melanoxeros (but without or less or later blackening and with less developed hymenophor). But now it is considered a separate species (spores are different and some differences in colour.)
But all German, French or Spanish descriptions mention the colour rose/mauve/salmon/lila.

https://www.mycodb.fr/fiche.php?genre=C ... fiche=1921

http://www.fichasmicologicas.com/index. ... 16&art=375
http://www.fichasmicologicas.com/index. ... 16&art=888

https://www.funghiitaliani.it/topic/201 ... noxanthus/ (fotos only)

From "Pilze der Schweiz" (Breitenbach, Kränzlin 1986)
Makroskopische Beschreibung (EDIT: zu C. melanxeros eigentlich, dann aber C. ianthinoxanthus zugeordnet)
Fruchtkörper 30-70 mm hoch, 20-40 mm breit, jung kreiselförmig, dann mit abgeflachtem, flatterig-welligem Hut und wenig vorstehen-
dem, heruntergebogenem Rand, Hutoberfläche schwach filzig-schorfig, safrangelb, bisweilen mit Lilaton, Unterseite mit unregel-
mässig welligen, stumpfen und anastomosierenden Rippen, wenig am Stiel herablaufend und ±abrupt abgesetzt, rosa-lila, Stiel ko-
nisch, voll, glatt bis faserig, jung weisslich, dann rosa-lilafarben. Fleisch weisslich, im Stiel schwach violett, nicht schwärzend, Ge-
ruch schwach und unspezifisch, Geschmack mild. Gerne in büschelig verwachsenen Gruppen vorkommend.

Bemerkungen
Die beschriebene Art könnte mit der lilagefärbten Cantharellus cibarius var. amethystea Ouel. verwechselt werden, welche jedoch einen lilafarben überhauchten Hut und gelbe Leisten aufweist. C. melanoxeros scheint selten zu sein, da sie an den uns bekannten Standorten oft jahrelang ausbleibt. Nach MONTHOUX & ROELUN (1978) sind C. melanoxeros und C. ianthinoxanthus zwei verschiedene Arten, so ist u. a. das Fleisch der ersteren schwärzend und sind deren Sporen etwas kleiner (8,2-9,9 fLm lang). Unsere Koll. wäre dem nach mit C. ianthinoxanthus identisch.
Viele Grüße von abeja

BubikolRamios1
Beiträge: 1014
Registriert: 23.05.2016, 20:49

Re: Cantharellus ianthinoxanthus ?

Beitrag von BubikolRamios1 » 05.08.2020, 08:29

Right Cantharellus cibarius , left the one from OP. I don't think you can find that gills branching at c.cibarius ?
One looking at this image could also imagine some pink on left.
tmp.jpg
tmp.jpg (107.29 KiB) 546 mal betrachtet

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2840
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Cantharellus ianthinoxanthus ?

Beitrag von abeja » 05.08.2020, 20:51

Hi,
Cantherellus cibarius on the right ... this colour is extremely yellow, it looks a bit "oversaturated". But C.c. can have vivid and paler colours, they say in deciduous wood the colour is often paler. In comparison the left looks more rosé-yellow, you are right.
But - of course - C.c. can have forked foldes ("false gills")... an C. i. (which I don't know) should have less developed foldes.
So it is difficult to say without having seen lots of those species.
https://de.wikipedia.org/wiki/Echter_Pfifferling
Die Hutunterseite ist mit vergleichsweise niedrigen und mehr oder weniger breiten, aderigen, oft gegabelten und anastomosierenden (miteinander verbundenen) Leisten bedeckt, die weit am Stiel herablaufen und allmählich daran auslaufen.
Zuletzt geändert von abeja am 06.08.2020, 18:19, insgesamt 3-mal geändert.
Viele Grüße von abeja

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2840
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Cantharellus ianthinoxanthus ?

Beitrag von abeja » 05.08.2020, 21:02

My C.cibarius (very big, wrinkles, forked, pale-yellow hymenium, more vivid colours on top, deciduous wood)
Cantharellus cibarius_sehr groß_08-2017.jpg
Cantharellus cibarius_sehr groß_08-2017.jpg (112.12 KiB) 529 mal betrachtet
Same spot, smaler fruitbodies
Cantharellus cibarius_kleinere Exemplare_08-2017.jpg
Cantharellus cibarius_kleinere Exemplare_08-2017.jpg (112.16 KiB) 527 mal betrachtet
Viele Grüße von abeja

Antworten