Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Komischer Galeopsis

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1925
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Komischer Galeopsis

Beitrag von JarJar » 07.07.2020, 22:51

Hallo zusammen,

irgendwie bereitet mir dieser Hohlzahn etwas Kopfzerbrechen. Folgende Merkmale meine ich zu erkennen:

- Stängel mit Borstenhaaren,
- unter den Knoten oft verdickt (in dem Fall nicht gut zu erkennen - bei anderen Exemplaren aber gestgestellt)
- Oberlippe so breit oder breiter als der Mittellappen der Unterlippe

- Kronröhre ragt weit aus dem Kelch (was dann ja für Galeopsis pubescens spräche)
aber auch
- Blüten violett oder weißlich und nicht purpurrot
- Blätter +/- weichhaarig
- Blüten klein (12 - 15 mm lang) die andern Blüten waren eher kleiner - keine war größer.
- Mittelzipfel der Unterlippe länger wie breit,
- ausgerandet mit schmalem, weißen Rand

womit ich zu Galeopsis bifida käme...

Die ganze Pflanze war gerade einmal 17 cm groß und entsprach damit der maximalen Größe der 5 gefundenen Pflanzen im Erbsenfeld. Die anderen waren maximal 5 - 7 cm groß - alle unverzweigt und mit höchstens 3-4 Blüten pro Pflanze - eher weniger.

Was haltet ihr davon? Evtl. Galeopsis pubescens x bifida??? Habe keine anderen Hohlzähne auf dem Feld gefunden...

Funddaten: Deutschland, Baden-Württemberg, Landkreis Waldshut, Ühlingen auf extensiv bewirtschaftetem Erbsen/Getreideacker mit reicher und seltener Segetalflora 05.07.2020

Lieben Gruß,
Christoph

ps eine vernünftige Habitusaufnahme war im Ebsenfeld nahezu unmöglich, weshalb die Aufnahme von oben die einzige Auffnahme der ganzen Pflanze zeigt.
Dateianhänge
_MG_1875.jpg
_MG_1875.jpg (261.45 KiB) 757 mal betrachtet
_MG_1873.jpg
_MG_1873.jpg (64.7 KiB) 758 mal betrachtet
_MG_1871.jpg
_MG_1871.jpg (101.67 KiB) 758 mal betrachtet
_MG_1611.jpg
_MG_1611.jpg (104.35 KiB) 758 mal betrachtet
_MG_1604.jpg
_MG_1604.jpg (66.51 KiB) 758 mal betrachtet
_MG_1603.jpg
_MG_1603.jpg (79.24 KiB) 758 mal betrachtet

Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1925
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Re: Komischer Galeopsis

Beitrag von JarJar » 19.07.2020, 23:32

Ich schiebe den Beitrag noch einmal hoch - hat überhaupt keiner eine Idee was das sein könnte?

LG und Dank, Christoph

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 8246
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Komischer Galeopsis

Beitrag von Anagallis » 19.07.2020, 23:36

Nur mit solchen Detailbildern ist es bei Galeopsis schwierig (noch schwieriger als sonst schon).

Bezüglich der Größe: Galeopsis tetrahit (und andere Arten?) ist da extrem Flexibel, von 5-cm-Minipflänzchen bis Exemplaren groß wie ein Pökelfaß ist alles möglich.

Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1925
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Re: Komischer Galeopsis

Beitrag von JarJar » 21.07.2020, 20:20

Hallo Anagallis,

besten Dank für deine Antwort! Auch wenn sie mich nicht zur Art führt, weiß ich jetzt, dass jemand meinen Beitrag gelesen hat ;)
Andere Habitusbilder waren in dem Fall wie gesagt kaum möglich. Hätten wohl aber auch nicht wirklich zur Klärung beigetragen.

LG Christoph

Antworten