Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Ross-Lauch

Kulinarisches Diskussionsforum und Fragen zu Futterpflanzen können hier gestellt werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
Antworten
Benutzeravatar
Hegau
Beiträge: 3872
Registriert: 17.04.2004, 19:50
Wohnort: Singen
Kontaktdaten:

Ross-Lauch

Beitrag von Hegau » 02.08.2019, 21:45

Hat jemand Erfahrung, was man mit Ross-Lauch (Allium oleraceum) machen kann?
Die roh zerkauten Brutzwiebelchen sind ja extrem aromatisch, da kann jeder andere Lauch abstinken (im wahrsten Sinn des Wortes - ok man stinkt selber noch tagelang). Außerdem wächst die Art ja hierzulande an jedem Heckensaum oder Feldrain in Massen..

Gruß Thomas
Online-Exkursionsflora für den Alpenraum http://www.tkgoetz.homepage.t-online.de ... ahome.html

Bestimmungsschlüssel und Kartierung der Laufkäfer Baden-Württembergs http://www.tkgoetz.homepage.t-online.de/Laufkaefer.html

Manfrid
Beiträge: 1961
Registriert: 06.12.2010, 09:55

Re: Ross-Lauch

Beitrag von Manfrid » 15.08.2019, 22:37

Ja, dem scheint der letzte Sommer gut bekommen zu sein. Er hat hier stellenweise das Gras ersetzt. Ich streue mir die Brutzwiebelchen gerne aufs Butterbrot. Aber sicher ist die mögliche Verwendung breiter. Man spart sich jedenfalls das Zwiebelschneiden - und -kaufen.

Manfrid

jake001
Beiträge: 3634
Registriert: 09.06.2015, 13:53
Wohnort: BW

Re: Ross-Lauch

Beitrag von jake001 » 16.08.2019, 08:22

Aber bei Lauch bin ich mir nie so richtig sicher. Irgendwer sagte mir mal, dass einige bei uns wild wachsenden Arten nicht so bekömmlich sind, um nicht zu sagen giftig. Hatte ich das falsch verstanden?

Kraichgauer
Beiträge: 2311
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Ross-Lauch

Beitrag von Kraichgauer » 01.10.2019, 22:10

Ich habe für den neuen deutschen Bildatlas kürzlich die Giftarten nachgetragen und keinen Hinweis auf Giftigkeit bei irgendeiner Allium-Art gesehen. Allerdings kann es wohl sein, dass manche davon in größeren Mengen nicht so toll verträglich sind, was aber auch für Knoblauch zutrifft... Andere (!) Garten-Zwiebelpflanzen sind aber erheblich giftig (Narcissus, Galanthus, Leucojum, Tulpen...). Vielleicht kommt daher die Vermutung.
Auch im Buch über die Chemie von Allium (steht bei mir im Büro irgendwo) kein Hinweis [Eric Block: Garlic and other Alliums. The lore and the science. Sehr interessant mit vielen spektakulären Molekülen. Allerdings mehr was für Chemiker als für Botaniker.]

(Disclaimer: normalerweise rate ich vom Verzehr oder Probieren von unbekannten "Wildkräutern" kategorisch ab, daher ist das oben keinesfalls ein Freibrief.)

Gruß, Michael

Manfrid
Beiträge: 1961
Registriert: 06.12.2010, 09:55

Re: Ross-Lauch

Beitrag von Manfrid » 19.05.2020, 12:20

Kraichgauer hat geschrieben:
01.10.2019, 22:10
normalerweise rate ich vom Verzehr oder Probieren von unbekannten "Wildkräutern" kategorisch ab
Das hat sein Gutes! Ich würde es zwar niemals schaffen, die hiesigen Flächen von Allium zebdanense aufzuessen, den ich mehr als Bärlauch mag. Aber so habe ich zusätzliche Sicherheit vor Konkurrenz...

Manfrid

Manfrid
Beiträge: 1961
Registriert: 06.12.2010, 09:55

Re: Ross-Lauch

Beitrag von Manfrid » 01.10.2020, 20:34

Manfrid hat geschrieben:
15.08.2019, 22:37
Ich streue mir die Brutzwiebelchen gerne aufs Butterbrot.
Allium oleraceum.JPG
Allium oleraceum.JPG (72.72 KiB) 87 mal betrachtet
Das reicht wieder ein Weilchen.

Manfrid

Antworten