Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Unbekannte Pflanze, gelb blühend

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
maiki
Beiträge: 26
Registriert: 23.04.2007, 16:46
Wohnort: Dornbirn
Kontaktdaten:

Unbekannte Pflanze, gelb blühend

Beitrag von maiki » 23.04.2007, 16:50

Wächst an meiner Einfahrt, eher trocken, aufrecht
Dateianhänge
02.jpg
02.jpg (6.37 KiB) 3084 mal betrachtet

maiki
Beiträge: 26
Registriert: 23.04.2007, 16:46
Wohnort: Dornbirn
Kontaktdaten:

Beitrag von maiki » 23.04.2007, 16:50

weiteres bild ...
Dateianhänge
01.jpg
weiteres foto ...
01.jpg (9.98 KiB) 3076 mal betrachtet

Benutzeravatar
Dumb Witness
Beiträge: 341
Registriert: 18.02.2007, 14:00
Wohnort: Bayern

Beitrag von Dumb Witness » 23.04.2007, 17:21

Mein Tipp wäre hier eigentlich Rorippa sylvestris (Wilde Sumpfkresse). Nur das mit dem trockenen Standort ??
Gruß, D.W.

Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 4749
Registriert: 18.12.2005, 18:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Beitrag von Jule » 23.04.2007, 17:33

Hi!

Trocken kann die sehr wohl vorkommen. Die wächst hier bei uns im Garten auf einer Sandfläche.

mfg Jule

Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 14:49
Wohnort: Kiel

Beitrag von Gregor » 23.04.2007, 17:42

Hallo allerseits,

also die Idee mit der Gattung Rorippa finde ich auf den ersten Blick gut. Aber auf den zweiten Blick kommen mir doch erhebliche Zweifel, zumindest an der Art. An die Wilde Sumpfkresse, Rorippa sylvestris (L.) Besser glaube ich nicht. Die hätte doch tief fiederspaltige Blätter, oder?. Und die Gewöhnliche Sumpfkresse, Rorippa palustris (L.) Besser passt von der Blattform her auch nicht wirklich gut.
Vielleicht könnte nochmal ein Foto der Grundblattrosette nachgeliefert werden?
Wie wäre es mit einer Barbarea-Art (= Winterkresse-Art)?

Schöne Grüße aus Kiel

Gregor

Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 14:49
Wohnort: Kiel

Beitrag von Gregor » 23.04.2007, 17:48

Hallo allerseits,

also zur Gewöhnlichen Sumpfkresse, Rorippa palustris (L.) Besser könnte ich mich schon eher überreden lassen als zur Wilden Sumpfkresse, Rorippa sylvestris (L.) Besser. Aber nee, nee... ich weiß nicht, Rorippa gefällt mir einfach nicht so recht. Irgendwie kommt das nicht wirklich hin.

Schöne Grüße aus Kiel

Gregor

Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 4749
Registriert: 18.12.2005, 18:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Beitrag von Jule » 23.04.2007, 17:53

Hi!

Die Blätter der Pflanze erinnern an die des Kleinen Mädesüßes (Filipendula vulgaris).

Wenn Rorippa, dann doch eher R. sylvestris und nicht palustris. Habe bei schon gefunden, finde aber das kein passt:D

mfg Jule

Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 14:49
Wohnort: Kiel

Beitrag von Gregor » 23.04.2007, 18:02

Hallo allerseits,

an Rorippa glaube ich wie gesagt auch nicht! Aber das Kleine Mädesüß, Filipendula vulgaris ist das mit Sicherheit auch nicht!
Vielleicht könnte es auch eine Erysimum-Art sein?

Schöne Grüße aus Kiel

Gregor

Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 4749
Registriert: 18.12.2005, 18:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Beitrag von Jule » 23.04.2007, 18:04

Hi Gregor!
Gregor hat geschrieben: an Rorippa glaube ich wie gesagt auch nicht! Aber das Kleine Mädesüß, Filipendula vulgaris ist das mit Sicherheit auch nicht!
Gregor
:shock: , das hab ich doch auch nicht so gemeint. Dass ich einen Kreuzblütler als Kreuzblütler einordnen kann, denke ich solltest du wissen:P

mfg Jule

PS: Wenn Erysium, dann eine Garten-Züchtung.

Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 14:49
Wohnort: Kiel

Beitrag von Gregor » 23.04.2007, 18:19

Jule hat geschrieben: :shock: , das hab ich doch auch nicht so gemeint. Dass ich einen Kreuzblütler als Kreuzblütler einordnen kann, denke ich solltest du wissen:P
Hallo Jule,

ok, ok, ich glaube dir das ja auch. Also kein Grund zur Panik. Immer cool bleiben 8)

Schöne Grüße aus Kiel

Gregor

maiki
Beiträge: 26
Registriert: 23.04.2007, 16:46
Wohnort: Dornbirn
Kontaktdaten:

Beitrag von maiki » 23.04.2007, 19:54

Hallo !

Ihr seit super mit euren "erforschungen", doch es ist keine Wilde Sumpfkresse, keine Gewöhnliche Sumpfkresse, kein Kleine Mädesüß, keine Erysimum ... und Winterkresse/Barbara, sehe ich eher auch nicht, da die Blätter definitiv anders sind.
hier noch ein Bild ... wächst direkt am Strassenrand, trocken, hat keine Grundblattrosette und sieht wirklich so aus wie das Foto auf meinem Schreibtisch, besser kann ich sie an sich gar nicht fotografieren.
Dateianhänge
03.jpg
03.jpg (19.6 KiB) 3013 mal betrachtet

Benutzeravatar
Dolgenblütler
Beiträge: 4086
Registriert: 12.08.2004, 10:21
Wohnort: Günzburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Dolgenblütler » 23.04.2007, 20:05

Von den Blättern hätte ich auf die Französische Hundsrauke getippt.
Viele Grüße
Thomas

Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 4749
Registriert: 18.12.2005, 18:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Beitrag von Jule » 23.04.2007, 20:15

Hi!

Den Vorschlag von Thomas halte ich für sehr plausibel.

mfg Jule

maiki
Beiträge: 26
Registriert: 23.04.2007, 16:46
Wohnort: Dornbirn
Kontaktdaten:

Beitrag von maiki » 23.04.2007, 20:29

ja, auf den ersten blick auf das 3. foto, doch es fehlen die kresse-artigen fortsätze bei der gesuchten pflanze, siehe foto nr. 2 - es sind keine da, obwohl die pflanze ebenfalls blüht wie die meisten hundsrauken die im internet zu finden sind. es ist auch kein ansatz von diesen fortsätzen sichtbar. weiters hat die blüte keine stengel in der mitte - siehe foto 1 - und hat 4 blütenblätter.

Benutzeravatar
Hegau
Beiträge: 3839
Registriert: 17.04.2004, 19:50
Wohnort: Singen
Kontaktdaten:

Beitrag von Hegau » 23.04.2007, 21:51

Das ist ganz sicher Erucastrum. Schon vom Blattschnitt her kommt nichts anderes in frage. Um zu entscheiden welche der beiden Arten es ist, bräuchte man schärfere Bilder, vor allem vom Fruchtansatz.
Ich tippe aber mal auf Erucastrum nasturtiifolium, die wird am Bodensee Richtung Alpen immer häufiger (Lindau, Bregenz). Kommt also sicher auch in Dornbirn vor.

Gruß Thomas
Online-Exkursionsflora für den Alpenraum http://www.tkgoetz.homepage.t-online.de ... ahome.html

Bestimmungsschlüssel und Kartierung der Laufkäfer Baden-Württembergs http://www.tkgoetz.homepage.t-online.de/Laufkaefer.html

Antworten