Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Brachythecium rutabulum?

Es können hier sowohl Bestimmungsanfragen als auch Beiträge rund um das Thema Moose, Wissenswertes, Bestimmungshilfen, Bestimmungsschlüssel etc. gepostet werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
Antworten
Codo
Beiträge: 60
Registriert: 01.10.2016, 12:15

Brachythecium rutabulum?

Beitrag von Codo » 02.02.2020, 18:08

Liebes Forum,

nun hier also das in meinem Garten nach Rhytidiadelphus squarrosus häufigste "Allerweltsmoos". Wie ich aber schon gelesen habe, ist auch das leider variabel und mit ähnlichen Arten leicht verwechselbar. Liege ich hier denn halbwegs richtig?

Kommt an zahlreichen Stellen vor, im Rasen, an schattigen Stellen mit blankem Boden, auf Steinen, bevorzugt an schattigen und feuchten Stellen. Z. T. mit anderen Moosen durchsetzt, ich denke aber, hier auf allen Bildern jeweils dieselbe Art zu haben. Habe von verschiedenen Standorten Blätter unter dem Mikroskop angesehen, und keine nennenswerten Unterschiede feststellen können.

Konnte nur an ganz wenigen Stellen Sporangien finden. Hier nur ein Beispiel in den Bildern weiter unten, Stiel und Kapsel rotbraun.

Blätter hohl, eiförmig, Astblätter etwas schmaler, Stammblätter etwas breiter, in eine kurze Spitze ausgezogen. Rand schwach gezähnt. Zellen langestreckt, in den Blattflügeln etwas größer / breiter. Rippe endet nach der Blatthälfte, deutlich vor der Spitze.

Wer kann helfen?

Herzlichen Dank!

Codo

Fundort: Deutschland, NRW, Münsterland, Rheine, Garten. Tendenziell eher kalkarmer, sandiger Boden.
Fotos: Markus Koschinsky
IMG_2003.JPG
IMG_2003.JPG (164.27 KiB) 242 mal betrachtet
IMG_2004.JPG
IMG_2004.JPG (203.19 KiB) 242 mal betrachtet
IMG_2006.JPG
IMG_2006.JPG (176.98 KiB) 242 mal betrachtet
IMG_2007.JPG
IMG_2007.JPG (206.96 KiB) 242 mal betrachtet
IMG_2009.JPG
IMG_2009.JPG (174.41 KiB) 242 mal betrachtet
IMG_2010.JPG
IMG_2010.JPG (173.08 KiB) 242 mal betrachtet
Wie üblich, weitere Bilder als Antwort... :-)

Codo
Beiträge: 60
Registriert: 01.10.2016, 12:15

Re: Brachythecium rutabulum?

Beitrag von Codo » 02.02.2020, 18:10

IMG_2046.jpg
IMG_2046.jpg (58.25 KiB) 240 mal betrachtet
IMG_1960.JPG
IMG_1960.JPG (109.1 KiB) 240 mal betrachtet
IMG_1963.JPG
IMG_1963.JPG (52.06 KiB) 240 mal betrachtet
IMG_1966.JPG
IMG_1966.JPG (77.61 KiB) 240 mal betrachtet
IMG_1975.jpg
IMG_1975.jpg (61.79 KiB) 240 mal betrachtet
IMG_2018.JPG
IMG_2018.JPG (75.75 KiB) 240 mal betrachtet

Codo
Beiträge: 60
Registriert: 01.10.2016, 12:15

Re: Brachythecium rutabulum?

Beitrag von Codo » 02.02.2020, 18:14

IMG_2022.jpg
IMG_2022.jpg (42.49 KiB) 239 mal betrachtet
IMG_2029.JPG
IMG_2029.JPG (99.99 KiB) 239 mal betrachtet
IMG_2040.JPG
IMG_2040.JPG (49.49 KiB) 239 mal betrachtet
IMG_2052.JPG
IMG_2052.JPG (71.13 KiB) 239 mal betrachtet
IMG_2053.JPG
IMG_2053.JPG (98.85 KiB) 239 mal betrachtet

Codo
Beiträge: 60
Registriert: 01.10.2016, 12:15

Re: Brachythecium rutabulum?

Beitrag von Codo » 02.02.2020, 18:15

IMG_1988.JPG
IMG_1988.JPG (156.18 KiB) 239 mal betrachtet
IMG_1994.JPG
IMG_1994.JPG (107.75 KiB) 239 mal betrachtet

Tharandter
Beiträge: 321
Registriert: 28.07.2016, 12:42

Re: Brachythecium rutabulum?

Beitrag von Tharandter » 03.02.2020, 14:40

Das ist richtig, es ist Brachythecium rutabulum. Die Seta ist rauh.

Codo
Beiträge: 60
Registriert: 01.10.2016, 12:15

Re: Brachythecium rutabulum?

Beitrag von Codo » 03.02.2020, 19:06

Vielen Dank für die Bestätigung!

Codo

Antworten