Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Lebermoos an der Mühle in Ausnang

Es können hier sowohl Bestimmungsanfragen als auch Beiträge rund um das Thema Moose, Wissenswertes, Bestimmungshilfen, Bestimmungsschlüssel etc. gepostet werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
Antworten
Horst Schlüter
Beiträge: 2994
Registriert: 11.07.2007, 01:08
Wohnort: Winnenden

Lebermoos an der Mühle in Ausnang

Beitrag von Horst Schlüter » 17.11.2019, 21:19

Liebe Freunde von Moosen,
am 05.09.2019 photographierte ich diese Bilder in Ausnang, Leutkirch, RV, Allgäu, Baden-Württemberg.
Kann man dieses Moos an Hand meiner Bilder bestimmen, ich mußte leider mit Zoom arbeiten und hatte keine Chance, näher an die Moose heranzukommen.

Es grüßt
Horst Schlüter
DSC03171 Ausschnitt, Schärfe, klein.jpg
DSC03171 Ausschnitt, Schärfe, klein.jpg (267.56 KiB) 185 mal betrachtet
DSC03174 Schärfe, klein.jpg
DSC03174 Schärfe, klein.jpg (227.81 KiB) 185 mal betrachtet

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2416
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: Dreiländer-Eck/ Hochrhein

Re: Lebermoos an der Mühle in Ausnang

Beitrag von abeja » 18.11.2019, 00:55

Hallo Horst,
ich denke da an Pellia epiphylla. Jedenfalls habe ich einen meiner Funde mal so genannt, ohne wirklich viel Ahnung von Lebermoosen zu haben ... wuchs bei Erde/Gestein direkt an einem feuchten Bachlauf, kalkfrei - und sah deinem Fund extrem ähnlich.

Hier gibt es einen Schlüssel für thallöse Lebermoose:
https://blam-bl.de/images/dokumente/Tha ... hlands.pdf
Viele Grüße von abeja

Horst Schlüter
Beiträge: 2994
Registriert: 11.07.2007, 01:08
Wohnort: Winnenden

Re: Lebermoos an der Mühle in Ausnang

Beitrag von Horst Schlüter » 18.11.2019, 19:53

Hallo Abeja,
ich habe etwas gezögert mit der Antwort, da ich auf weitere Antworten hoffte, ich denke da an... schien mir doch mit Unsicherjheit behaftet.
Aber ich denke, es würde sich Widerstand regen, wenn es nicht paßt.
Danke auch für den Link für den Bestimmungsschlüssel, auch wenn ich da noch nicht so richtig mit klar komme.

Es grüßt
Horst

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2416
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: Dreiländer-Eck/ Hochrhein

Re: Lebermoos an der Mühle in Ausnang

Beitrag von abeja » 18.11.2019, 20:37

Hallo Horst,
die Moosprofis schauen hier nicht so oft hinein, die werden sich noch melden und bestätigen oder auch nicht. 8-)
Viele Grüße von abeja

Horst Schlüter
Beiträge: 2994
Registriert: 11.07.2007, 01:08
Wohnort: Winnenden

Re: Lebermoos an der Mühle in Ausnang

Beitrag von Horst Schlüter » 18.11.2019, 20:43

Das ist ja auch kein Wunder, so oft werden ja Moose nicht eingestellt, daß es sich lohnt, täglich nachzuschauen.
Wir werden ja sehen, was passiert.
Es grüßt
Horst

bryotom
Beiträge: 13
Registriert: 24.08.2018, 12:07

Re: Lebermoos an der Mühle in Ausnang

Beitrag von bryotom » 04.12.2019, 11:46

Hallo Horst,
das Bild ist nicht leicht zu intrepretieren. Der Wasserfilm lässt die Oberfläche nicht klar erkennen. Dennoch meine ich Hinweise auf die dentität zu sehen.
Der sehr üppige und mastige Wuchs aus einem Ablaufrohr an einer Mauer deutet eher auch Marchantia polymorpha hin. Auch die z.T. zu ahnenden dunklen Mittellinien würden passen. Oben rechts im Bild meine ich einzelne der typischen Brutbecher sehen zu können. Das ganz ist aber unscharf und daher vage. Marchantia müsste Atemporen haben, die aber durch den kontinuierlichen Wasserfilm hier möglicherweise nicht zu sehen sind.
Vielleicht kommst Du dort nochmal vorbei. Dann versuche etwas abzunehmen, mit einem Saugpapier trocken zu tupfen und dann ein Foto zu machen.
Beste Grüße
Thomas

Horst Schlüter
Beiträge: 2994
Registriert: 11.07.2007, 01:08
Wohnort: Winnenden

Re: Lebermoos an der Mühle in Ausnang

Beitrag von Horst Schlüter » 04.12.2019, 20:20

Hallo Thomas,
besten Dank für die Korrektur. Dein Vorschlag ist sicher nicht schlecht, aber da muß ich doch mal schauen, wie ich da halbwegs risikolos hinkomme, siehe Bild.
Es grüßt
Horst
Dateianhänge
DSC03170 klein.jpg
DSC03170 klein.jpg (185.2 KiB) 54 mal betrachtet

Antworten