Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Equisetum maximum?

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
pedicularis
Beiträge: 1802
Registriert: 07.06.2015, 16:26

Equisetum maximum?

Beitrag von pedicularis » 18.10.2019, 15:46

Deutschland, NRW, Dahlem-Eifel, Wasserdell, 28-06-2019 (Fotos: Patrick Nash)
Wo die Pflanzen stehen ist ein Sumpfgebiet und manchmal liegt Wasser an dieser Stelle. Ich weiß fast nichts über dieser Familie. Kann man sagen, ob die Pflanzen E. maximum sind, bitte? Ich sage maximum, weil die, m.E., groß aussehen.
Dateianhänge
IMG_8033.JPG
IMG_8033.JPG (168.63 KiB) 545 mal betrachtet
IMG_8030.JPG
IMG_8030.JPG (106.74 KiB) 545 mal betrachtet
IMG_8028.JPG
IMG_8028.JPG (110.77 KiB) 545 mal betrachtet

Garibaldi
Beiträge: 1997
Registriert: 17.05.2014, 12:33

Re: Equisetum maximum?

Beitrag von Garibaldi » 18.10.2019, 16:53

Verzweigte hängende Äste sieht für mich nach Equisetum sylvaticum Wald-Schachtelhalm aus. E. maximum gibt es m.E. nicht.

Marlies
Beiträge: 554
Registriert: 12.08.2019, 22:24

Re: Equisetum maximum?

Beitrag von Marlies » 18.10.2019, 18:04

Der Riesen- Schachtelhalm Equisetum telmateia hieß früher E. maximum. Aber der sieht anders aus.
Der Begriff "groß" ist immer relativ: Waren die Pflanzen 50 cm hoch oder 1 m? Oder gar noch höher? Anhand der Fotos ist das schlecht auszumachen. Fakt ist, dass sie wirklich nach Wald-Schachtelhalm aussehen.

pedicularis
Beiträge: 1802
Registriert: 07.06.2015, 16:26

Re: Equisetum maximum?

Beitrag von pedicularis » 19.10.2019, 11:17

Danke zusammen. Ein Meter waren die nicht - eher 50cm. Zukünftig werde ich die Höhe messen. Ist das das Wichtigste, bitte? Wie gesagt, ich kenne die Familie kaum und weiß nicht so genau, was ist fotographieren sollte. Paar Tipps wäre nett, bitte.
Viele Grüße
Patrick

Marlies
Beiträge: 554
Registriert: 12.08.2019, 22:24

Re: Equisetum maximum?

Beitrag von Marlies » 19.10.2019, 20:25

Hallo Patrick,
diese Größenangabe spricht für Equisetum sylvaticum Wald-Schachtelhalm. Ich wüsste nicht, was es sonst sein soll. Du kannst ja noch mal selbst abgleichen: http://www.blumeninschwaben.de/Sporenpf ... achtelhalm
Du musst draußen im Feld jetzt nicht immer ein Maßband mitführen! Man kann auch schätzen: Kniehöhe sind ca. 50 cm, Hüfthöhe ca. 1 m. So mache ich das jedenfalls. Die Wuchshöhe ist nicht das Wichtigste aber wenn man sie selbst für ein relevantes Merkmal hält, sollte man schon einen Wert angeben.
Hier übrigens der von dir vermutete Riesen-Schachtelhalm: https://api.tmb.pixelpoint.biz/api/asse ... 95/372.jpg. Steht im Forstbotanischen Garten Eberswalde/BB, in guten Jahren sind die Pflanzen größer als ich. ;)
Gruß von Marlies

pedicularis
Beiträge: 1802
Registriert: 07.06.2015, 16:26

Re: Equisetum maximum?

Beitrag von pedicularis » 19.10.2019, 23:10

Vielen Dank Marlies für die Information und Tipps- Übrigens, tolles Foto aus Eberswalde.
Schöne Grüße aus Golzheim.
Patrick

Antworten