Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Und noch drei Pilze aus Nordhessen...

Dieses Forum ist für Flechten- und Pilzfragen aller Art da.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
arolina66
Beiträge: 864
Registriert: 30.05.2007, 21:24
Wohnort: Schauenburg bei Kassel

Und noch drei Pilze aus Nordhessen...

Beitrag von arolina66 » 07.10.2019, 18:48

Hallo,
ich war heute wieder unterwegs, dieses Mal in einem uralten Hutebuchenwald in Nordhessen.
Weiß jemand, um welche Arten es sich handelt?

1. Vielleicht ein Knoblauchschwindling?
IMG_1935p klein.JPG
IMG_1935p klein.JPG (84.32 KiB) 97 mal betrachtet
2.
IMG_1943p klein.JPG
IMG_1943p klein.JPG (121.34 KiB) 97 mal betrachtet
3.
IMG_1944p klein.JPG
IMG_1944p klein.JPG (154.98 KiB) 97 mal betrachtet
Viele Grüße, Christine

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2332
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: Dreiländer-Eck/ Hochrhein

Re: Und noch drei Pilze aus Nordhessen...

Beitrag von abeja » 08.10.2019, 08:38

Hallo Christine,
oben: Marasmius alliaceus, Saitenstieliger Knoblauchschwindling (wg. bereiftem Stiel). Der Echte Knoblauchschwindling, Marasmius scorodonius hätte einen glänzenden Stiel.). Jetzt sehe ich gerade, dass noch der Große Knoblauchschwindling, Marasmius prasiosmus unterschieden wird, auch mit bereiftem Stiel, der etwas schärfer sein soll und auf Laub statt auf Holz wachsen soll. Seltsamerweise habe ich da bisher noch nichts von mitgekriegt, ich habe da bisher keine Unterschiede gemacht. Bei mir wachsen Pilze, die so aussehen, sowohl auf Holz/Holzstückchen als auch (scheinbar ?) auf dem Boden/Laubstreu.
https://de.wikipedia.org/wiki/Langstiel ... chwindling
https://www.123pilze.de/DreamHC/Downloa ... ndling.htm

Mitte: Mycena crocata, Gelbmilchender Helming
https://de.wikipedia.org/wiki/Gelborang ... r_Helmling

Unten, mit großer Wahrscheinlichkeit: Mycena galericulata, Rosablättriger Helming (der meistens keinen feststellbaren rosa Schimmer an den Lamellen hat)
https://de.wikipedia.org/wiki/Rosabl%C3 ... r_Helmling
Viele Grüße von abeja

arolina66
Beiträge: 864
Registriert: 30.05.2007, 21:24
Wohnort: Schauenburg bei Kassel

Re: Und noch drei Pilze aus Nordhessen...

Beitrag von arolina66 » 08.10.2019, 15:54

Vielen Dank :)
Viele Grüße, Christine

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2332
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: Dreiländer-Eck/ Hochrhein

Re: Und noch drei Pilze aus Nordhessen...

Beitrag von abeja » 09.10.2019, 00:05

Hallo,
zu den Knoblauchschwindlingen habe ich noch einmal etwas nachgelesen (unter anderem in meinen neuen dicken Wälzern "Fungi of Temperate Europe" :D ) . Diese sind alle aus der Gattung Marasmius ausgegliedert worden und heißen jetzt Mycetinis (steht ja auch so auf den bekannten Seiten, habe ich überlesen...).
Hier beim angefragten Knoblauchschwindling müsste es sich wie bereits gesagt um den Saitenstieligen Knoblauchschwindling handeln, jetzt Mycetinis alliaceus. Denn da ist der Stiel von oben bis unten relativ dunkel und überall gleich gefärbt und überall leicht bereift.

Der Große Knoblauchschwindling heißt jetzt Mycetinis querceus, kommt meist auf Eichenlaub (aber auch auf Buchenlaub) vor und ein gutes makroskopisches Unterscheidungsmerkmal ist, dass der Stiel insgesamt heller ist (eher bräunlich) und oben deutlich heller als unten. Die Bereifung bzw. Behaarung ist das oben weniger stark als unten ausgeprägt.
https://www.mycodb.fr/fiche.php?genre=M ... fiche=4564
Viele Grüße von abeja

arolina66
Beiträge: 864
Registriert: 30.05.2007, 21:24
Wohnort: Schauenburg bei Kassel

Re: Und noch drei Pilze aus Nordhessen...

Beitrag von arolina66 » 09.10.2019, 06:33

Vielen Dank,
diese Umbenennerei greift anscheinend immer mehr um sich... :)
Viele Grüße, Christine

Antworten