Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Isolepis fluitans?

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Glaux
Beiträge: 45
Registriert: 17.09.2012, 23:24

Isolepis fluitans?

Beitrag von Glaux » 07.07.2019, 22:57

Hallo zusammen,

zugegebenermaßen ist die Bildqualität nicht die allerbeste, aber evtl. kann doch wer etwas dazu sagen.

Fundort: Landkreis Vechta, Dinklage, Juli 2019. In einem meso-eutrophen Gewässer mit hohem Anteil an flutendem Agrostis stolonifera.
Dort zwischen mehrere Bestände, die ich für Isolepis fluitans halte. Detailfotos waren leider nicht möglich, da die Pflanzen mitten im Gewässer waren.
Dateianhänge
P1090059.JPG
P1090059.JPG (107.84 KiB) 96 mal betrachtet
P1090058.JPG
P1090058.JPG (98.36 KiB) 96 mal betrachtet

Glaux
Beiträge: 45
Registriert: 17.09.2012, 23:24

Re: Isolepis fluitans?

Beitrag von Glaux » 07.07.2019, 23:02

Und ein weiterer Standort innerhalb eines tiefen und breiten Grabens, innerhalb eines Ackers. Ebenfalls, LK Vechta, Dinklage.
Hier dann eutrophe Verhältnisse. Gibt es bei den flutenden Formen von Arten z.B. aus den Gattungen Eleocharis oder Juncus dort Verwechslungsmöglichkeiten? Der Standort hatte mich hier dann doch stutzig gemacht.

Vielen Dank schonmal für die Hilfe!
Dateianhänge
P1090257.JPG
P1090257.JPG (127.15 KiB) 94 mal betrachtet
P1090259.JPG
P1090259.JPG (143.97 KiB) 95 mal betrachtet

Glaux
Beiträge: 45
Registriert: 17.09.2012, 23:24

Re: Isolepis fluitans?

Beitrag von Glaux » 10.07.2019, 18:04

Ich schiebe den Beitrag nochmal nach oben, in der Hoffnung, dass noch jemand etwas dazu sagen kann.

Benutzeravatar
Arthur
Beiträge: 2167
Registriert: 07.07.2013, 14:52
Wohnort: Gießen

Re: Isolepis fluitans?

Beitrag von Arthur » 10.07.2019, 18:30

Du liegst richtig. Schöner Fund.
Man darf vom Einzelnen nicht auf das Ganze schließen!

Glaux
Beiträge: 45
Registriert: 17.09.2012, 23:24

Re: Isolepis fluitans?

Beitrag von Glaux » 10.07.2019, 18:55

Auch hier vielen Dank!

Antworten