Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Erigeron

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
jake001
Beiträge: 3304
Registriert: 09.06.2015, 13:53
Wohnort: BW

Erigeron

Beitrag von jake001 » 09.07.2019, 21:16

Ich hab auf der Höhe noch nie ein Berufkraut gesehen. Ich hab überhaupt noch kein Berufkraut gesehen, was einblütig und so winzig ist.

hat denn dazu jemand eine Idee? Das passt nicht wirklich zu den alpinen Arten, die ich bei Blumen in Schwaben finde.

Standort: sonnige Almwiese, Höhe: 1600m
Fundort: Weisstannen, SG, CH
Datum: 06.07.2019
P1200781_4forum.JPG
P1200781_4forum.JPG (117.82 KiB) 120 mal betrachtet
P1200780_4forum.JPG
P1200780_4forum.JPG (43.14 KiB) 120 mal betrachtet

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7187
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Erigeron

Beitrag von Anagallis » 09.07.2019, 22:03

Leider kann man nicht so richtig sehen, welche Blätter zur Pflanze gehören. Aber was spricht gegen E. alpinus/glabratus?

jake001
Beiträge: 3304
Registriert: 09.06.2015, 13:53
Wohnort: BW

Re: Erigeron

Beitrag von jake001 » 09.07.2019, 22:32

Anagallis hat geschrieben:
09.07.2019, 22:03
Aber was spricht gegen E. alpinus/glabratus?
Die rein weiße Farbe der Zungenblüten irritiert mich schon sehr, dazu noch das gänzliche Fehlen von Anthocyanen am Spross.
Obgleich ... die Variabilität, die auf http://luirig.altervista.org/flora/taxa ... on+alpinus abgebildet ist, lässt es schon möglich erscheinen.

Vlt kann mir noch jmd eine Einschätzung abgeben, der hochgebirgserfahren ist.


jake001
Beiträge: 3304
Registriert: 09.06.2015, 13:53
Wohnort: BW

Re: Erigeron

Beitrag von jake001 » 09.07.2019, 22:45

überzeugt.
Art ist für die Stelle auf infoflora.ch auch angegeben.

Antworten