Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Eleocharis quinqueflora --> Trichophorum cespitosum

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
jake001
Beiträge: 3303
Registriert: 09.06.2015, 13:53
Wohnort: BW

Eleocharis quinqueflora --> Trichophorum cespitosum

Beitrag von jake001 » 08.07.2019, 23:22

Hab mich bei Blumen in Schwaben durchgeklickt bis Eleocharis qinqueflora. Könnte das stimmen? Sidn ja recht wenig Blüten dran.

Datum: 06.07.2019
Fundort: Weisstannen, SG, CH - 2200 m üNN
Standort: Almwiese

Eleocharis qinqueflora_habitus_01_4forum.JPG
Eleocharis qinqueflora_habitus_01_4forum.JPG (125.86 KiB) 261 mal betrachtet
Zuletzt geändert von jake001 am 11.07.2019, 12:43, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7172
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Eleocharis quinqueflora

Beitrag von Anagallis » 08.07.2019, 23:46

Könnte auch Trichophorum cespitosum/germanicum sein. Die Gattung ist auf Flora-De anscheinend nicht zu erreichen:
http://blumeninschwaben.de/Einkeimblaet ... _klein.htm

jake001
Beiträge: 3303
Registriert: 09.06.2015, 13:53
Wohnort: BW

Re: Eleocharis quinqueflora

Beitrag von jake001 » 08.07.2019, 23:51

Oh, da ist Blumen in Schwaben aber nicht sehr intuitiv ... unter einer Entscheidung zwei Gattungen zu verschlüsseln (und diese nacheinander abzuhandeln).

Danke für die Berichtigung.

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7172
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Eleocharis quinqueflora

Beitrag von Anagallis » 08.07.2019, 23:55

Siehe die Korrektur von oben. Ich bin nicht sicher; kann man in der Vergrößerung Stengelblätter erkennen?
Der Schlüssel auf Flora-De ist wohl kaputt.

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7172
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Eleocharis quinqueflora

Beitrag von Anagallis » 09.07.2019, 09:22

So, der Schlüssel sieht doch jetzt besser aus:
http://blumeninschwaben.de/Einkeimblaet ... t_kurz.htm

jake001
Beiträge: 3303
Registriert: 09.06.2015, 13:53
Wohnort: BW

Re: Eleocharis quinqueflora

Beitrag von jake001 » 09.07.2019, 16:20

Boar, also bei den meisten sieht man nichts. Bei einem kann man sich's schon einbilden
Vlt liegen die anderen nur unter den Resten der Sproße des Vorjahres ...
ausschnitt.jpg
ausschnitt.jpg (13.06 KiB) 211 mal betrachtet

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7172
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Eleocharis quinqueflora

Beitrag von Anagallis » 09.07.2019, 19:42

Welche Stelle meinst Du? Bei Trichophorum sollte nicht ganz unten am Stengel eine Blattscheide zu finden sein mit einer sehr schmalen, dem Stengel anliegenden, kurzen Spreite. Sieht so ähnlich aus wie ein ausgestreckter Zeigefinger an einer Faust. Eleocharis hat nur am Grund spreitenlose Blattscheiden.

jake001
Beiträge: 3303
Registriert: 09.06.2015, 13:53
Wohnort: BW

Re: Eleocharis quinqueflora

Beitrag von jake001 » 09.07.2019, 19:48

ausschnitt.jpg
ausschnitt.jpg (13.23 KiB) 201 mal betrachtet
Mehr gibts nicht ...
Kann doch nicht wahr sein, dass man die Arten der zwei Gattungen nicht anders unterscheiden kann.

Ist denn mit dem Habitat nichts zu machen?
Almwiese auf 2200m Höhe

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7172
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Eleocharis quinqueflora

Beitrag von Anagallis » 10.07.2019, 20:46

Die Gattungen kann man sehr einfach mit einem Blick auf den Fruchtknoten unterscheiden.

Flor_alf
Beiträge: 428
Registriert: 04.09.2017, 20:12

Re: Eleocharis quinqueflora

Beitrag von Flor_alf » 11.07.2019, 09:59

Das ist Trichophorum, dafür spricht die Wuchsform, die alte Streu darunter und auch das Habitat. E. quinqueflora wächst in sehr nassen basenreichen Mooren meistens in wasserführenden Schlenkenbereichen oder in Quellbereichen und bildet dabei eher lockere Rasen keine horstförmigen Bestände.
Grüße
Alfred

jake001
Beiträge: 3303
Registriert: 09.06.2015, 13:53
Wohnort: BW

Re: Eleocharis quinqueflora --> Trichophorum cespitosum

Beitrag von jake001 » 11.07.2019, 12:43

ja, mega, danke!

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7172
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Eleocharis quinqueflora --> Trichophorum cespitosum

Beitrag von Anagallis » 12.07.2019, 09:36

cespitosum und germanicum kann man mit den Bildern aber beim besten Willen nicht unterscheiden. Höchstens wenn man weiß, was an dem Ort wächst.

jake001
Beiträge: 3303
Registriert: 09.06.2015, 13:53
Wohnort: BW

Re: Eleocharis quinqueflora --> Trichophorum cespitosum

Beitrag von jake001 » 12.07.2019, 09:49

in CH wird die germanicum wohl als ssp aufgefasst.
Auf wikipedia auch ...

Trichophorum cespitosum kommt im Gebiet genau so sicher vor, wie andere Arten, die dort folgenden Kartierungsstatus haben:
Meldungen aus Atlas Welten & Sutter (1982) und Nachträge (1984, 1994), seither nicht bestätigt
Ich nehms mal so und versuche es nächstes Jahr wiederzufinden, oder mit ganz viel Glück noch dieses Jahr bei einer weiteren Bergsteigrunde.

Antworten