Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Wohlriechender Schöterich?

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 4749
Registriert: 18.12.2005, 18:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Wohlriechender Schöterich?

Beitrag von Jule » 22.04.2007, 19:08

Hi!

Diese Pflanze habe ich letztes Jahr am 19. Juni 2006 am Wegrand fotografiert. Ich hatte sie als Wohlriechenden Schöterich (Erysium odoratum) bestimmt. Da diese Pflanze bei mir im Norden aber absolut nicht vorkommt, tendiere ich zu einer Gartenpflanze. Ist es also trotzdem der Wohlriechende Schöterich (Garten-Form) oder etwas anderes?

mfg Jule
Dateianhänge
Wohlriechender Schöterich.JPG
Wohlriechender Schöterich.JPG (41.07 KiB) 2360 mal betrachtet
Wohlriechender Schöterich (3).JPG
Wohlriechender Schöterich (3).JPG (45.67 KiB) 2360 mal betrachtet
Wohlriechender Schöterich (6).JPG
Wohlriechender Schöterich (6).JPG (41.34 KiB) 2360 mal betrachtet

Benutzeravatar
The Commander
Beiträge: 227
Registriert: 19.02.2007, 13:48

Beitrag von The Commander » 22.04.2007, 19:59

Hallo Jule, wie verhält es sich denn mit den Stern- Gabel- und sonstigen Haaren (am Stängel und auf den Laubblättern) ?

Gruß, Commander

Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 4749
Registriert: 18.12.2005, 18:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Beitrag von Jule » 22.04.2007, 21:17

Hi!

Ich weiß zwar nicht wie Gabelhaare aussehen, aber ich kanns mir denke ich vorstellen. Wie eine Gabel?:D

Gabelhaare auf dem Stiel und Sternhaare auf der Blattoberseite.

Das spricht für den Duft-Schöterich. Ich prüf nochmal am Herbarbeleg ob er dufted (wenn man das daran noch erkennen kann). Meine Blattform spricht eher für den Steifen Schöterich (Erysium hieracifolium). Er duftet nicht.

mfg Jule

Benutzeravatar
The Commander
Beiträge: 227
Registriert: 19.02.2007, 13:48

Beitrag von The Commander » 22.04.2007, 21:41

Prüf mal, ob die Staubbeutel kahl oder mit 2- bis 4-teiligen Haaren besetzt sind. Die ganze Pflanze sieht mir allerdings schon wie irgendeine Gartenzüchtung aus.

Gruß, Commander

Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 4749
Registriert: 18.12.2005, 18:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Beitrag von Jule » 22.04.2007, 22:10

Hi!

Die sind kahl. Zumindest, soweit ich das erkennen konnte.

mfg Jule

Benutzeravatar
The Commander
Beiträge: 227
Registriert: 19.02.2007, 13:48

Beitrag von The Commander » 23.04.2007, 00:46

E. odoratum sollte behaarte Staubbeutel besitzen...
Wohl irgendeine andere Gartensorte.

Gruß, Commander

Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 14:49
Wohnort: Kiel

Beitrag von Gregor » 23.04.2007, 11:27

Hallo allerseits,

also nein, der Wohlriechende Schöterich, Erysimum odoratum Ehrh. ist das mit Sicherheit nicht!
Für mich sieht das vor allem vom Blatt her eher aus wie der Goldlack, Erysimum cheiri (L.) Crantz (Synonym: Cheiranthus cheiri L.)!. Das es auch irgendeine Gartenform von dieser Art ist liegt im Bereich des Möglichen.

Schöne Grüße aus Kiel

Gregor

niXda

Erysimum sp.?

Beitrag von niXda » 23.04.2007, 13:58

Das ist mit Sicherheit die gleiche Art nach welcher auch Gartenfee gefragt hat! Diese Erysimum Art habe ich auch im Garten meiner Mutter wachsen. Die Samen sammelte ich vor vielen Jahren in einem anderen Garten. Eine Nachbarin meiner Mutter hat diese auch im Garten und bezeichnet sie als "Goldlack". Den echten Goldlack - Erysimum cheiri habe ich aber auch und der sieht auch von der Blattfom ganz anders aus!

Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 14:49
Wohnort: Kiel

Beitrag von Gregor » 23.04.2007, 14:12

Hallo allerseits,

es ist schon möglich, das es auch irgendeine ausgebüchste Erysimum-Gartenart ist. Aber ich fürchte da werden wir mit den gängigen Bestimmungsfloren zu Wildpflanzen nicht wirklich weiterkommen.

Schöne Grüße aus Kiel

Gregor

niXda

Beitrag von niXda » 23.04.2007, 14:22

Ja leider.
Vielleicht findet sich ja noch ein Erysimum-Spezialist...

Antworten