Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Polygonum persicaria? => Persicaria maculosa!

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1548
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Polygonum persicaria? => Persicaria maculosa!

Beitrag von JarJar » 10.03.2019, 17:57

Hallo zusammen,

ist das hier Polygonum persicaria? Mich irritieren etwas die weißen Blüten...

Funddaten: Deutschland, Baden-Württemberg, Oberrheinebene, Taubergiessen, 28.06.09

LG und Dank,
Christoph
Dateianhänge
IMG_2609.jpg
IMG_2609.jpg (68.53 KiB) 675 mal betrachtet
Polygonum persicaria - Floh-Knöterich.jpg
Polygonum persicaria - Floh-Knöterich.jpg (89.64 KiB) 675 mal betrachtet
Zuletzt geändert von JarJar am 18.03.2019, 11:26, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Arthur
Beiträge: 2200
Registriert: 07.07.2013, 14:52
Wohnort: Gießen

Re: Polygonum persicaria?

Beitrag von Arthur » 10.03.2019, 18:57

Hallo,

wo hast du denn diesen botanischen Namen ausgegraben?

Das dürfte Persicaria lapathifolia sein.
Zuletzt geändert von Arthur am 10.03.2019, 19:31, insgesamt 1-mal geändert.
Man darf vom Einzelnen nicht auf das Ganze schließen!

Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1548
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Re: Polygonum persicaria?

Beitrag von JarJar » 10.03.2019, 19:10

Hallo Arthur,

deiner Reaktion entnehme ich, dass der Name nicht mehr gebräuchlich ist? Den habe ich hier her: http://www.naturgucker.de:443/13/natur_ ... 1240005705

Lieben Gruß und herzlichen Dank,
Christoph

Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 4731
Registriert: 18.12.2005, 18:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Re: Polygonum persicaria?

Beitrag von Jule » 11.03.2019, 20:17

Lieber Christoph,

Kannst du ne Ausschnittsvergrösserung von der oberen Stängelpartie machen anhand vom Originalfoto?

Liebe Grüsse,
Jule

Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1548
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Re: Polygonum persicaria?

Beitrag von JarJar » 11.03.2019, 20:39

Hallo Jule,

klaro kann ich das :) Passt das so?
IMG_2609.jpg
IMG_2609.jpg (52.53 KiB) 623 mal betrachtet
LG Christoph

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7197
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Polygonum persicaria?

Beitrag von Anagallis » 11.03.2019, 20:42

Das ist dann P. maculosa, oder?

Benutzeravatar
Arthur
Beiträge: 2200
Registriert: 07.07.2013, 14:52
Wohnort: Gießen

Re: Polygonum persicaria?

Beitrag von Arthur » 11.03.2019, 22:39

Anagallis hat geschrieben:
11.03.2019, 20:42
Das ist dann P. maculosa, oder?
Die lang-bewimperte Ochrea spricht zumindest dafür.
Man darf vom Einzelnen nicht auf das Ganze schließen!

Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 4731
Registriert: 18.12.2005, 18:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Re: Polygonum persicaria?

Beitrag von Jule » 11.03.2019, 23:28

Hallo an alle,

eben deswegen wollte ich eine Ausschnittsvergrößerung. Auch für mich ist das maculosa, eben auch weil keine Drüsen zu erkennen oder erahnen sind.

Liebe Grüße,
Jule

Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1548
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Re: Polygonum persicaria?

Beitrag von JarJar » 12.03.2019, 19:08

Hallo miteinander,

vielen Dank für eure Rückmeldungen! Ist nicht Polygonum persicaria ein Synonym für Polygonum maculatum bzw. Persicaria maculosa? Was ist denn gerade aktuell?

Herzlichen Gruß,
Christoph

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7197
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Polygonum persicaria?

Beitrag von Anagallis » 17.03.2019, 19:57

Persicaria maculosa ist aktuell; P. p. ist laut Catalogueoflife ein illegitimes Synonym und wurde anscheinend für mehrere verschiedene Arten benutzt.

Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 3699
Registriert: 31.05.2007, 20:31
Wohnort: Gießen

Re: Polygonum persicaria?

Beitrag von botanix » 17.03.2019, 22:39

Hallo,

Polygonum persicaria war der gültige Name BEVOR die Gattung Polygonum aufgespalten wurde (sogar von Linné schon 1753 beschrieben). Da gleichlautende Gattungs- und Artnamen nicht erlaubt sind, darf der Flohknöterich in der Gattung Persicaria nicht den Artnamen persicaria tragen, maculosa ist daher jetzt der gültige Artname.

Gruß

Peter
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt

Kraichgauer
Beiträge: 1875
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Polygonum persicaria?

Beitrag von Kraichgauer » 18.03.2019, 09:28

genauer gesagt, in der Botanik sind gleichlautende Gattungs- und Artnamen nicht erlaubt. In der Zoologie (Bufo bufo, Lynx lynx) sehr wohl.

Gruß, Michael

Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1548
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Re: Polygonum persicaria?

Beitrag von JarJar » 18.03.2019, 11:26

Hallo zusammen,

danke für die spannende Rückmeldung! Wisst ihr, weshalb man da zwischen Botanik und Zoologie einen Unterschied in der Nomenklatur macht?

Lieben Gruß,
Christoph

Kraichgauer
Beiträge: 1875
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Polygonum persicaria? => Persicaria maculosa!

Beitrag von Kraichgauer » 18.03.2019, 12:44

Die Traditionen waren - trotz Linné - erstaunlicherweise noch nie zusammen, sondern haben sich von Anfang an separat ausgebildet, mit jeweils verschiedenen Codes und Kommitees: https://de.wikipedia.org/wiki/Nomenklatur_(Biologie). [Lustigerweise ist das Problem, dass sich Pilze und damit auch Flechten schlußendlich als Tiere erwiesen haben, die eigentlich in die Zoologie gehören würden und deren Nomenklatur bekommen müssten, nicht wirklich konsequent weiterverfolgt worden.]

Ein anderer wichtiger Unterschied ist, dass nach einem Gattungswechsel in der Zoologie die umkombinierenden Autoren nicht gelistet werden und nur der Originalautor in Klammern kommt. Deswegen ist in der Zoologie die Geilheit auf Umkombinationen (d.h. sinnloses Gattungssplitting und -lumping zur fragwürdigen Verewigung des umkombinierenden Autors) wesentlich geringer und entsprechend diese nutzlose Tätigkeit und die daraus entstehenden Fehden (ich sage nur infamia-ponertii) weitaus geringer.

Gruß, Michael

Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1548
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Re: Polygonum persicaria? => Persicaria maculosa!

Beitrag von JarJar » 20.03.2019, 23:13

Hallo Michael,

auch hier noch einmal vielen Dank für diese ausführliche Erklärung. Sprich, es macht mehr Sinn, eine neue Tierart zu entdecken - dort ändert sich dann der Namen des "Namengebenden" nicht mehr ;) *Scherz*

LG, Christoph

Antworten