Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Distel aus Kreta

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Benutzeravatar
Robert
Beiträge: 996
Registriert: 05.09.2004, 08:41
Wohnort: Dreieich

Distel aus Kreta

Beitrag von Robert » 09.03.2019, 20:49

Hallo allerseits,

diese Distel habe ich am 18.4.2016 irgendwo im Westen Kretas gefunden. Die Blätter sahen für mich z. T. weißwollig behaart aus. Kann man diese Pflanze vom Bild bestimmen?

Mit freundlichen Grüßen,

Robert.
Dateianhänge
19041603.jpg
19041603.jpg (122.92 KiB) 241 mal betrachtet
19041602.jpg
19041602.jpg (198.11 KiB) 241 mal betrachtet
19041601.jpg
19041601.jpg (119.33 KiB) 241 mal betrachtet

Kraichgauer
Beiträge: 1844
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Distel aus Kreta

Beitrag von Kraichgauer » 09.03.2019, 21:35

Für mich sieht das nach Carduus pycnocephalus subsp. albidus aus. Gibt es auch auf Rhodos. Gruß, Michael

Benutzeravatar
Robert
Beiträge: 996
Registriert: 05.09.2004, 08:41
Wohnort: Dreieich

Re: Distel aus Kreta

Beitrag von Robert » 10.03.2019, 14:07

Hallo Michael,

die Art hatte ich schon im Verdacht gehabt. Allerdings hatte mir jemand auf der Exkursion geraten, bei den Eselsdisteln nachzuschauen, wo ich nichts gefunden habe, was so ähnlich aussieht. Von der subsp. albidus hatte ich aber noch nicht gehört. Jahn/Schönfelder haben dazu auch nichts gesagt. Vielen Dank, auch für Deine Antwort auf meine Winden-Frage und herzliche Grüße, Robert.

Kraichgauer
Beiträge: 1844
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Distel aus Kreta

Beitrag von Kraichgauer » 10.03.2019, 22:24

Die stark weißlich behaarte subsp. albidus ist eine ostmediterrane Unterart, die auf dem Balkan, in der Ägäis und bis nach Afghanistan vorkommt. In Rhodos gibt es nur sie. Offensichtlich gibt es Überlappungen mit der Nominatform; für Kreta und Griechenland werden beide angegeben. Das ist zugegebenermaßen ein bisschen verwirrend.

Gruß, Michael

Benutzeravatar
Robert
Beiträge: 996
Registriert: 05.09.2004, 08:41
Wohnort: Dreieich

Re: Distel aus Kreta

Beitrag von Robert » 10.03.2019, 22:31

Hallo Michael,

nochmals herzlichen Dank! Dann nenne ich das Pflänzchen jetzt Carduus pycnocephalus subsp. albidus.

Herzliche Grüße,

Robert.

Antworten