Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Viburnum -> cf. V. farreri / x bodtnantense

Bestimmungsanfragen von kultivierten oder exotischen Arten können hier gestellt werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7087
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Viburnum -> cf. V. farreri / x bodtnantense

Beitrag von Anagallis » 02.03.2019, 22:08

2.3.2019, Gartengrundstück bei Corres, nahe Mühlacker, Enzkreis

Läßt sich diesem Schneeball eine genaue Bezeichnung geben?
Dateianhänge
viburnum-1.jpg
viburnum-1.jpg (213.99 KiB) 250 mal betrachtet
viburnum-2.jpg
viburnum-2.jpg (42.11 KiB) 250 mal betrachtet
viburnum-3.jpg
viburnum-3.jpg (47.21 KiB) 250 mal betrachtet
viburnum-4.jpg
viburnum-4.jpg (43.62 KiB) 250 mal betrachtet

Benutzeravatar
Hortus
Beiträge: 3185
Registriert: 07.07.2009, 15:36
Wohnort: DD

Re: Viburnum

Beitrag von Hortus » 02.03.2019, 22:54

Vergleiche mit Viburnum farreri sowie der Hybride dieser Art Viburnum x bodnantense.
Viele Grüße Hortus

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7087
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Viburnum -> cf. V. farreri

Beitrag von Anagallis » 02.03.2019, 23:41

Auf V. farreri war ich mit Flora-De auch gekommen. Spielt es eine Rolle für die Entscheidung zwischen den beiden Alternativen, daß die Blüten deutlich dufteten? ("Blüten stark duftend" wie Flora-De hätte ich das jetzt nicht genannt, aber meine Nase tickt da anders.)

Benutzeravatar
Hortus
Beiträge: 3185
Registriert: 07.07.2009, 15:36
Wohnort: DD

Re: Viburnum -> cf. V. farreri

Beitrag von Hortus » 03.03.2019, 00:10

Viele Grüße Hortus

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7087
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Viburnum -> cf. V. farreri / x bodtnantense

Beitrag von Anagallis » 03.03.2019, 00:29

Vielen Dank für den interessanten Link. Vielleicht wäre so eine Pflanze eine gute Ergänzung für den Garten als Insektenweide für die blütenarme Zeit. Wächst sowas wohl in einem Betonformstein mit ca. 30 cm Innendurchmesser?

Benutzeravatar
Hortus
Beiträge: 3185
Registriert: 07.07.2009, 15:36
Wohnort: DD

Re: Viburnum -> cf. V. farreri / x bodtnantense

Beitrag von Hortus » 03.03.2019, 09:31

Bei mir hat V. X bodtnantense an einem trockenen Standort 3 m erreicht. Falls der Betonstein unten geschlossen Ist, dürfte die Pflanze zum Kümmern verdammt sein. Bei wenig Platz könnte man auch auf die Zwergform V. X bodtnantense ´Nanum´ ausweichen.
Viele Grüße Hortus

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7087
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Viburnum -> cf. V. farreri / x bodtnantense

Beitrag von Anagallis » 03.03.2019, 10:01

Die Steine sind unten offen; da stehen schon eine Spiraea und eine Weigela drin und gedeihen ganz gut.

Vielen Dank für die Bestimmung und die Informationen.

Antworten