Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Was ist das für eine Pflanze Teil 2

Bestimmungsanfragen von kultivierten oder exotischen Arten können hier gestellt werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
serafina
Beiträge: 4
Registriert: 28.02.2019, 18:46

Was ist das für eine Pflanze Teil 2

Beitrag von serafina » 01.03.2019, 15:34

Da ich noch mehr Platz in meinem Kräuterbeet brauche,möchte ich einige vorhandenen Pflanzen umsetzen.
Kann mir jemand sagen ,worum es sich bei den folgenden Pflanzen handelt.
Danke und
Grüße aus Berlin
Dateianhänge
Bild 3 (2)-min.jpg
Bild 3 (2)-min.jpg (150.63 KiB) 345 mal betrachtet
Bild 3 (1)-min.jpg
Bild 3 (1)-min.jpg (216.24 KiB) 345 mal betrachtet
Bild 1 (2)-min.jpg
Bild 1 (2)-min.jpg (132.56 KiB) 345 mal betrachtet
Bild 1 (1)-min.jpg
Bild 1 (1)-min.jpg (129.71 KiB) 345 mal betrachtet
Bild2  (2)-min.jpg
Bild2 (2)-min.jpg (142.24 KiB) 345 mal betrachtet
Bild2  (1)-min.jpg
Bild2 (1)-min.jpg (210.56 KiB) 345 mal betrachtet

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7098
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Was ist das für eine Pflanze Teil 2

Beitrag von Anagallis » 01.03.2019, 16:16

Unten: Vergleiche mal mit Nepeta racemosa.

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2332
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: Dreiländer-Eck/ Hochrhein

Re: Was ist das für eine Pflanze Teil 2

Beitrag von abeja » 01.03.2019, 19:38

Hallo,
die roten Austriebe in den mittleren Bildern halte ich für Pfingstrosen (Stauden-Pfingstrosen, wahrscheinlich ganz normale Paeonia officinalis)
Viele Grüße von abeja

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7098
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Was ist das für eine Pflanze Teil 2

Beitrag von Anagallis » 01.03.2019, 20:55

Bei der Zwiebelpflanze oben: Kannst Du noch ein Bild machen, auf der man die Nervatur der Blätter erkennt? Wenn man die Spitze der Blätter abzupft, quillt dann ein fädenziehender Saft heraus?

Benutzeravatar
Hortus
Beiträge: 3191
Registriert: 07.07.2009, 15:36
Wohnort: DD

Re: Was ist das für eine Pflanze Teil 2

Beitrag von Hortus » 01.03.2019, 21:38

Bild 1 - eine Strauch-Paeonie (Paeonia suffruticosa o.ä.) in schlechtem Pflegezustand.
Bild 3 - Ich vermute Hyacinthus orientalis.
Viele Grüße Hortus

serafina
Beiträge: 4
Registriert: 28.02.2019, 18:46

Re: Was ist das für eine Pflanze Teil 2

Beitrag von serafina » 02.03.2019, 13:16

Vielen Dank für die schnellen Antworten.
:)

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2332
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: Dreiländer-Eck/ Hochrhein

Re: Was ist das für eine Pflanze Teil 2

Beitrag von abeja » 02.03.2019, 20:18

Ui, Hortus (Adlerauge ;) ) hat bei der Paeonia verholzte Stammstückchen (mit typischen Blattnarben) gesehen.
Da habe ich nicht genau genug hingeschaut, sondern nur die Kleinheit und Bodennähe beachtet.
Warum nur ... schnippelt man Strauchpaeonien direkt über dem Boden ab ... das verwirrt doch jeden Pflanzenbestimmer :lol:
Viele Grüße von abeja

Benutzeravatar
Hortus
Beiträge: 3191
Registriert: 07.07.2009, 15:36
Wohnort: DD

Re: Was ist das für eine Pflanze Teil 2

Beitrag von Hortus » 02.03.2019, 23:05

Solche nicht typischen Strauch-Paeonien können auch durch eine Pilzerkrankung entstehen. Ich selbst habe in den vergangenen Jahren mehrere auf
P. lactiflora veredelte Pflanzen durch den Hallimasch verloren. Die Pflanzen wurden innerhalb von 2-3 Jahren immer schwächer und starben schließlich ab.
Viele Grüße Hortus

Antworten