Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Coronilla minima?

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Spiranthes
Beiträge: 14
Registriert: 12.10.2017, 23:33

Coronilla minima?

Beitrag von Spiranthes » 10.01.2019, 15:58

Coronilla_minima_Habitus.jpg
Coronilla_minima_Habitus.jpg (354.37 KiB) 143 mal betrachtet
Coronilla_minima_Blütenstand.jpg
Coronilla_minima_Blütenstand.jpg (143.33 KiB) 143 mal betrachtet
Coronilla_minima_Blatt2.jpg
Coronilla_minima_Blatt2.jpg (150.44 KiB) 143 mal betrachtet
Coronilla_minima_Blatt.jpg
Coronilla_minima_Blatt.jpg (181.68 KiB) 143 mal betrachtet
Im Juni habe ich im Wallis in einem lichten Föhrenwald auf etwa 1000 Meter über Meer die fotogafierte Kronwicke gefunden. Ich habe sie al C.minima bestimmt, bin mir aber nicht sicher, da C. vaginalis sehr ähnlich aussieht.
Wer kann mich bestätigen oder belehren ;) ?

Liebe Grüsse

Flor_alf
Beiträge: 209
Registriert: 04.09.2017, 20:12

Re: Coronilla minima?

Beitrag von Flor_alf » 10.01.2019, 18:28

Hallo,
das sieht mir sehr nach Coronilla mimina aus, denn auf dem untersten Bild ist das Blatt ungestielt und die Nebenblätter sehr klein (weniger als 1/3 so groß wie die untersten Fiederblättchen). Für eine sichere Bestimmung wäre aber Herbarmaterial oder weitere Fotos wohl notwendig.
C. minima kommt im laut Heß & Landolt (Flora der Schweiz) im Mittelwallis von Siders bis Guttet in lichten Föhrenwäldern und Felsensteppen vor, möglich ist es also.
Grüße
Alfred

Spiranthes
Beiträge: 14
Registriert: 12.10.2017, 23:33

Re: Coronilla minima?

Beitrag von Spiranthes » 11.01.2019, 00:25

Vielen Dank Alfred für deine Einschätzung. Der Ort passt auch, etwas unterhalb von Guttet habe ich die Pflanze gefunden.

Benutzeravatar
Hegau
Beiträge: 3593
Registriert: 17.04.2004, 19:50
Wohnort: Singen
Kontaktdaten:

Re: Coronilla minima?

Beitrag von Hegau » 11.01.2019, 08:12

Ganz sicher minima: winzige, häutige Nebenblätter (Pfeile) und sitzende Blätter (unterstes Fiederpaar direkt am Stängel).

Gruß Thomas
Dateianhänge
Coronilla minima.jpg
Coronilla minima.jpg (66.08 KiB) 96 mal betrachtet
Online-Exkursionsflora für den Alpenraum http://www.tkgoetz.homepage.t-online.de ... ahome.html

Bestimmungsschlüssel und Kartierung der Laufkäfer Baden-Württembergs http://www.tkgoetz.homepage.t-online.de/Laufkaefer.html

Spiranthes
Beiträge: 14
Registriert: 12.10.2017, 23:33

Re: Coronilla minima?

Beitrag von Spiranthes » 13.01.2019, 19:02

Danke Thomas für deine sehr anschauliche Erklärung und Bestätigung.
Gruss
Christian

Antworten