Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Ascotremella faginea? (Kärnten)

Dieses Forum ist für Flechten- und Pilzfragen aller Art da.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1417
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Ascotremella faginea? (Kärnten)

Beitrag von JarJar » 08.01.2019, 20:08

Hallo miteinander,

wieder einmal ein "Altfund" aus Österreich. Ich meine es geht in Richtung Ascotremella faginea... könnte das hinkommen? Ich weiß leider nicht mehr, worauf er wuchs. Womöglich schon Buchenholz. Auf www.123pilze.de erschien mir dieser hier vom Habitus am plausibelsten...

LG und Dank,
Christoph

Funddaten: Österreich, Kärnten, bei Obernarrach, vermutlich auf Buche, 18.03.2008
Dateianhänge
IMG_8240.jpg
IMG_8240.jpg (102.81 KiB) 109 mal betrachtet
IMG_8235.jpg
IMG_8235.jpg (90.78 KiB) 109 mal betrachtet

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2208
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: Dreiländer-Eck/ Hochrhein

Re: Ascotremella faginea? (Kärnten)

Beitrag von abeja » 09.01.2019, 00:30

Hallo Christoph,
ich glaube, ich sollte mich ganz vornehm zurückhalten ... Ascotremella faginea habe ich selbst noch nicht gefunden ...

Man sieht m.M. nach auf deinem Bildern, dass an manchen Stellen lappenartige Gebilde sich ausformen, mir sind die einzelnen Formen nicht rundlich genug und ich weiß auch nicht, ob die Farbe wirklich passt.
Es könnte sich ... vielleicht ... eher um noch relativ junge Stadien vom Rotbraunen Zitterling (Phaeotremella/ Tremella foliacea) handeln, falls der Pilz auf Laubholz wuchs oder um eine relativ dunkle Form vom Kandisbraunen Drüsling (Exidia saccharina), falls der Pilz auf Nadelholz wuchs.
Diese beiden Arten werden z.B. im "Gerhardt" als Verwechslungsarten von Ascotremella genannt.
Dort wird Ascotremella als jung oft beige-farbig, dann dunkel rot-braun mit purpurfarb. Farbstich beschrieben.

Vergleichsbilder von Ascotremella zeigen keine "Läppchenbildung", der ganze Pilz soll nur einen Anwachspunkt haben. Mikroskopisch gäbe es große Unterschiede, weil Ascotremella (wie der Name ja schon sagt) zu den Ascomyceten gehört, wo die Sporen in Schläuchen gebildet werden, während Tremella (ohne Drüsen) und Exidia (mit Drüsenpünktchen auf der Oberfläche) zu den Basidiomyceten gehören (Sporen sitzen an Sporenständern.)

Noch zwei Vergleichsbilder von Ascotremella:
http://tintling.com/pilzbuch/arten/a/As ... ginea.html
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... aginea.jpg

Aber wie gesagt, sicher bin ich da nicht.
Viele Grüße von abeja

Antworten