Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Ungarn (Bükk): Verholzte Fabacea (Ginster?) mit "Kleeblättern" und Schoten

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Amanita_phalloides
Beiträge: 87
Registriert: 04.03.2008, 08:43

Ungarn (Bükk): Verholzte Fabacea (Ginster?) mit "Kleeblättern" und Schoten

Beitrag von Amanita_phalloides » 06.08.2018, 23:21

Guten Abend mal wieder :)

Zu dem "Kleeblattstrauch" habe ich noch ein weiteres Foto gefunden und widme ihm deshalb jetzt einen eigenen Thread, damit er nicht untergeht. Die Schoten sind nur schwach behaart. Der "Stamm" ist nicht grün (wie bei Ginster), sondern hellbraun und nur sehr schwach behaart. Ca. 30 cm hoch.
Kleeginster.JPG
Kleeginster.JPG (641.44 KiB) 268 mal betrachtet
neu.JPG
neu.JPG (543.06 KiB) 268 mal betrachtet
Pfl7.jpg
Pfl7.jpg (593.58 KiB) 268 mal betrachtet
Danke für Eure Tipps!

Viele Grüße
Amanita

Kraichgauer
Beiträge: 1691
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Ungarn (Bükk): Verholzte Fabacea (Ginster?) mit "Kleeblättern" und Schoten

Beitrag von Kraichgauer » 08.08.2018, 08:44

Edit: wahrscheinlich doch ein Chamaecytisus? Meine Idee mit Thermopsis war wohl auch nix. Wäre auch zu weit hergeholt gewesen, und da ist weit und breit nichts verwildert.

Gruß, Michael
Zuletzt geändert von Kraichgauer am 08.08.2018, 09:49, insgesamt 1-mal geändert.

Svampskogen
Beiträge: 379
Registriert: 28.10.2012, 18:52

Re: Ungarn (Bükk): Verholzte Fabacea (Ginster?) mit "Kleeblättern" und Schoten

Beitrag von Svampskogen » 08.08.2018, 08:59

Könnte es sich nicht auch um eine Chamaecytisus-Art handeln? Davon gäbe es in Ungarn ja einige Arten.

Gruss Jonas

Benutzeravatar
Hortus
Beiträge: 3141
Registriert: 07.07.2009, 15:36
Wohnort: DD

Re: Ungarn (Bükk): Verholzte Fabacea (Ginster?) mit "Kleeblättern" und Schoten

Beitrag von Hortus » 08.08.2018, 09:04

Nur eine Idee: Chamaecytisus austriacus. https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96ste ... %C3%9Fklee
Viele Grüße Hortus

Amanita_phalloides
Beiträge: 87
Registriert: 04.03.2008, 08:43

Re: Ungarn (Bükk): Verholzte Fabacea (Ginster?) mit "Kleeblättern" und Schoten

Beitrag von Amanita_phalloides » 09.08.2018, 22:15

Danke! Chamaecyticus klingt überzeugend. An die Art komme ich wohl ohne Blüten nicht ...

Antworten