Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Centaurea stoebe subsp. australis?

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: Sabine, Jule, akw

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Svampskogen
Beiträge: 249
Registriert: 28.10.2012, 18:52

Centaurea stoebe subsp. australis?

Beitrag von Svampskogen » 12.12.2017, 10:49

Hallo zusammen

Folgende Pflanzen habe ich Anfang Oktober in der Nähe vom Wiener Hauptbahnhof gefunden!
Dies sollte doch nun Centaurea stoebe subsp. australis sein? Es scheint alles so weit zu passen (Pflanzen im Herbst neue Rosetten treibend --> also nicht monokarp, kurzer Pappus (Rothmaler!), mehrstänglig etc).
Kann mir das jemand bestätigen? Wie häufig wäre diese Unterart im Vergleich zur subsp. stoebe?

Beste Grüsse Jonas Brännhage
Dateianhänge
SAM_5442.JPG
SAM_5442.JPG (126.37 KiB) 284 mal betrachtet
SAM_5439.JPG
SAM_5439.JPG (138.29 KiB) 284 mal betrachtet
SAM_5431.JPG
SAM_5431.JPG (383.5 KiB) 284 mal betrachtet
SAM_5428.JPG
SAM_5428.JPG (369.61 KiB) 284 mal betrachtet

Svampskogen
Beiträge: 249
Registriert: 28.10.2012, 18:52

Re: Centaurea stoebe subsp. australis?

Beitrag von Svampskogen » 04.01.2018, 19:39

Ich erlaube mir den Beitrag nochmals raufzuheben, vielleicht geht hier ja doch was!

Beste Grüsse Jonas

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 4489
Registriert: 11.08.2014, 22:59
Wohnort: Raum Karlsruhe, Enzkreis

Re: Centaurea stoebe subsp. australis?

Beitrag von Anagallis » 04.01.2018, 19:47

Bimmel' doch mal beim "kraichgauer" an, der kennt sich mit den beiden Arten/Unterarten aus. Im Prinzip würde ich Dir zwar zustimmen, aber so richtig gesehen habe ich die Unterschiede im Feld noch nicht.

Svampskogen
Beiträge: 249
Registriert: 28.10.2012, 18:52

Re: Centaurea stoebe subsp. australis?

Beitrag von Svampskogen » 04.01.2018, 21:10

Ok, danke vielmals für den Tipp ;-)
Anbei noch ein Bild eines der einzigen noch blühenden Körbchen. Ich meine diese Form als schmal-eiförmig beschreiben zu können, was ja auch für australis passen würde.

Beste Grüsse Jonas
Dateianhänge
SAM_5429.JPG
SAM_5429.JPG (589.88 KiB) 183 mal betrachtet

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 4489
Registriert: 11.08.2014, 22:59
Wohnort: Raum Karlsruhe, Enzkreis

Re: Centaurea stoebe subsp. australis?

Beitrag von Anagallis » 04.01.2018, 22:15

Ja, das sieht sehr nach australis aus.

Kraichgauer
Beiträge: 441
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Centaurea stoebe subsp. australis?

Beitrag von Kraichgauer » 07.01.2018, 20:47

Kann schon sein. In Österreich läuft die "australis" noch unter den alten Namen micranthos oder biebersteinii. Aber Garantien kann ich keine abgeben, weil ich mich dort mit der schwierigen Gruppe nicht auskenne.

Und zur Frage "Häufigkeit" kann ich für Österreich ebenfalls nichts sagen. In der Rheinebene ist australis, die ich früher gar nicht kannte, in den letzten Jahren drastisch häufiger geworden und hat dort stellenweise sogar stoebe ersetzt. Dabei findet man australis fast immer in ruderalen Situationen (Straßenränder, Industriebrachen, Schotter, Güterbahnhöfe), stoebe dagegen eher auf Sandäckern und -brachen. Das sind aber nur lokale Beobachtungen.

Gruß, Michael

Svampskogen
Beiträge: 249
Registriert: 28.10.2012, 18:52

Re: Centaurea stoebe subsp. australis?

Beitrag von Svampskogen » 08.01.2018, 11:47

Hallo Michael

Vielen Dank dir noch für deine Antwort. Dann werde ich die Art doch mal als cf australis ablegen!

Beste Grüsse Jonas

scheuchzeria
Beiträge: 216
Registriert: 23.03.2008, 20:15

Re: Centaurea stoebe subsp. australis?

Beitrag von scheuchzeria » 12.01.2018, 21:33

Hallo,
zu den beiden Sippen ist schon einiges veröffentlicht, z. B.:
http://www.regnitzflora.de/Band2/Regnit ... ezadal.pdf
Die Bilder zeigen sehr eindeutig australis. Nach der Blüte weitertreibend, vielstängelig....Bei uns Neophyt in Ausbreitung. Straßen, Bahngelände usw.
Passt also alles. Für Östereich musst Du mal recherchieren, wie der Status bewertet wird.
schöne Grüße
scheuchzeria

Svampskogen
Beiträge: 249
Registriert: 28.10.2012, 18:52

Re: Centaurea stoebe subsp. australis?

Beitrag von Svampskogen » 12.01.2018, 23:32

Hallo scheuchzeria

Vielen Dank auch für deine Bestätigung. Der von dir verlinkte Artikel ist sehr interessant, auch bzgl. der starken Ausbreitungstendenz und Konkurrenzstärke von australis! Die Exkursionsflora von Österreich macht keine Angaben über einen allfälligen Neophytenstatus von australis in Österreich.

Beste Grüsse
Jonas

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste