Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Unbekannter gelber Kreuzblütler

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
DerAndereMicha
Beiträge: 394
Registriert: 16.12.2004, 16:34
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Unbekannter gelber Kreuzblütler

Beitrag von DerAndereMicha » 16.04.2007, 16:45

Hallo Zusammen,

hab gestern nen mir unbekannten gelben Kreuzblütler fotografiert. Die Fotos stammen aus Nordböhmen vom Kahlstein. Vielleicht hat ja einer von Euch ne spontane Idee dazu.

Gruß
Micha
Dateianhänge
2.jpg
2.jpg (74.33 KiB) 1875 mal betrachtet
1.jpg
1.jpg (171.11 KiB) 1875 mal betrachtet

Benutzeravatar
The Commander
Beiträge: 227
Registriert: 19.02.2007, 13:48

Beitrag von The Commander » 16.04.2007, 17:26

Das sieht mir nach Schöterich (Erysimum) aus. Vom Habitus her gesehen und den Standort berücksichtigt, tippe ich auf E. odoratum.

Gruß, Commander

DerAndereMicha
Beiträge: 394
Registriert: 16.12.2004, 16:34
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von DerAndereMicha » 17.04.2007, 08:34

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Gruß
Micha

DerAndereMicha
Beiträge: 394
Registriert: 16.12.2004, 16:34
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von DerAndereMicha » 19.04.2007, 15:19

Hallo nochmal,

könnte es sich auch um Erysimum crepidifolium handeln? Habe nämlich inzwischen meine Bestimmungsbücher ein wenig intensiver studiert und laut denen müßte E.odoratum eingentlich duften (wie der Name eigentlich schon sagt), daß tut er aber nicht. Außerdem steht da drin, daß alle Haare auf den Blattoberflächen mindesten 3teilig gespalten sein müßten - das trifft allerdings nur auf ein paar Haare zu, der Rest ist nur 2teilig.

Gruß
Micha

Benutzeravatar
The Commander
Beiträge: 227
Registriert: 19.02.2007, 13:48

Beitrag von The Commander » 19.04.2007, 18:09

Hallo, ja ich denke, das ist gut denkbar. Wenn Du die Behaarung überprüft hast, deutet das tatsächlich auf E. crepidifolium. Du kannst auch noch den Stängel überprüfen. Da dürfte bei E. crepidifolium kein einziges dreiteiliges Haar dabei sein.
Gruß, Commander

DerAndereMicha
Beiträge: 394
Registriert: 16.12.2004, 16:34
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von DerAndereMicha » 23.04.2007, 10:59

Habe inzwischen den Stengel überprüft, auch dort sind nur 2teilige Haare zu erkennen. Ich werde die Pflanze also unter E. crepidifolium ablegen.

Vielen Dank.

Gruß
Micha

Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 14:49
Wohnort: Kiel

Beitrag von Gregor » 23.04.2007, 11:13

Hallo allerseits,

also nach den Zusatzangaben von Micha sollte das tatsächlich der Bleiche Schöterich, Erysimum crepidifolium Rchb. sein. Owohl ich vom Habitus der Pflanze her wirklich verstehen kann das Commander zunächst auf den Wohlriechenden Schöterich, Erysimum odoratum Ehrh. getippt hat, zumal beide Arten eine ganz ähnliche Ökologie haben (Vorkommen aud Tockenrasen und trocknen Ruderalstellen usw.).

Schöne Grüße aus Kiel

Gregor

Antworten