Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Entomologisches

Hier kann alles Themenfremde diskutiert und Bilderserien von euren Exkursionen eingestellt werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
Garibaldi
Beiträge: 1883
Registriert: 17.05.2014, 12:33

Re: Entomologisches

Beitrag von Garibaldi » 19.06.2020, 09:05

Hier gibt es Steckbriefe und Bestimmungsschlüssel zu den einheimischen Wespenarten: https://www.aktion-wespenschutz.de/

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7911
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Entomologisches

Beitrag von Anagallis » 19.06.2020, 21:22

Danke. Herr Tauchert hat bestätigt, daß es sich um die selten gewordene Mittlere Wespe handelt. Wegen der freihängenden Nester hat sie es mit dem Feind Nummer eins nicht leicht (Mensch). Demnächst gelegentlich mehr davon. (-:

AndreasG.
Beiträge: 1137
Registriert: 01.02.2008, 17:42
Wohnort: Vogtland

Re: Entomologisches

Beitrag von AndreasG. » 20.06.2020, 09:37

Anagallis hat geschrieben:
19.06.2020, 21:22
daß es sich um die selten gewordene Mittlere Wespe handelt.
Die hatte ich neulich auch auf dem Balkon, also ein einzelnes Tier an einer Blüte. Habe mich auch gefragt, was das ist, denn die "normale" Wespe sieht etwas anders aus. Wenn sie noch mal vorbeischaut, kann ich es vielleicht sogar dokumentieren.

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7911
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Entomologisches

Beitrag von Anagallis » 09.07.2020, 11:15

Viel los am Morgen:
Dateianhänge
wespen-1.jpg
wespen-1.jpg (111.85 KiB) 19 mal betrachtet

Garibaldi
Beiträge: 1883
Registriert: 17.05.2014, 12:33

Re: Entomologisches

Beitrag von Garibaldi » 09.07.2020, 13:29

Jetzt kann man die Wespen auch gut erkennen, insgesamt ziemlich viel schwarz in der Zeichnung, die gelben Streifen sind sehr schmal. Eigentlich gut zu erkennen im Unterschied zu den anderen Wespenarten.

Antworten