Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Ein Tag am Feldberg und Umgebung

Hier kann alles Themenfremde diskutiert und Bilderserien von euren Exkursionen eingestellt werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5951
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Ein Tag am Feldberg und Umgebung

Beitrag von Anagallis » 21.06.2018, 22:32

Am 16.6. war warmes Wetter und der Tag bot sich für einen Ausflug in Richtung Feldberg an. Leider sind viele Bilder wegen der omnipräsenten Bewölkung nichts geworden. Hier dennoch ein Querschnitt durch die Funde.

Erste Station sollte der Hirschsprung im Höllental sein, aber ich bin wohl irgendwo falsch abgebogen und auf dem Berg bei der Höfner Hütte gelandet - mit traumhaften Magerwiesen.

An der Margeriten bin ich mal wieder verzweifelt. Den ganzen Tag war ich überzeugt, L. adustum zu sehen, aber auf den Verbreitungskarten ist das für die Gegend gar nicht gelistet.
01_leucanthemum_cf_ircutianium-1.jpg
01_leucanthemum_cf_ircutianium-1.jpg (485.26 KiB) 498 mal betrachtet
Flügelginster:
02_genista_sagittalis-1.jpg
02_genista_sagittalis-1.jpg (247.37 KiB) 498 mal betrachtet
Zwischen den wie Unkraut wachsenden Dactylorhiza fuchsii auch mal die Grünliche Waldhyazinthe:
03_platanthera_chlorantha-1.jpg
03_platanthera_chlorantha-1.jpg (202.07 KiB) 498 mal betrachtet
Der Kleine Klappertopf:
04_rhinanthus_minor-1.jpg
04_rhinanthus_minor-1.jpg (191.82 KiB) 498 mal betrachtet
An einem Rinnsal vor einem Brunnen: Stellaria alsine. Die Kronblätter sind deutlich kürzer als der Kelch.
05_stellaria_alsine-1.jpg
05_stellaria_alsine-1.jpg (367.24 KiB) 498 mal betrachtet
05_stellaria_alsine-2.jpg
05_stellaria_alsine-2.jpg (234.94 KiB) 498 mal betrachtet

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5951
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Ein Tag am Feldberg und Umgebung

Beitrag von Anagallis » 21.06.2018, 22:35

Galium pumilum, mit begrannten, sehr schmalen, sichelförmig gebogenen Blättern:
06_galium_pumilum-1.jpg
06_galium_pumilum-1.jpg (331.33 KiB) 496 mal betrachtet
06_galium_pumilum-2.jpg
06_galium_pumilum-2.jpg (210.24 KiB) 496 mal betrachtet
06_galium_pumilum-3.jpg
06_galium_pumilum-3.jpg (217.06 KiB) 496 mal betrachtet
Dagegen wächst Galium saxatile (häufig im Schwarzwald) rasig und hat breitere Blätter. Beide Arten kriechen mit sehr dünnen Stengeln (max. 1 mm) am Boden.
07_galium_saxatile-1.jpg
07_galium_saxatile-1.jpg (373.51 KiB) 496 mal betrachtet
Lecker Heidelbeeren:
08_vaccinium_myrtillus-1.jpg
08_vaccinium_myrtillus-1.jpg (471.69 KiB) 496 mal betrachtet
Diese Ährige Teufelskralle trägt ihren Namen wirklich zu Recht: Die Ähre ist gut 15 cm lang.
09_phyteuma_spicatum-1.jpg
09_phyteuma_spicatum-1.jpg (307.18 KiB) 496 mal betrachtet

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5951
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Ein Tag am Feldberg und Umgebung

Beitrag von Anagallis » 21.06.2018, 23:01

Mit ein paar Tips von Wanderern war der Hirschsprung dann soch noch zu finden. Das ist eine Engstelle im Höllental mit hohen Felsen. Laut dem Geblubber auf Touristenseiten soll der Name daher kommen, daß ein Hirsch abwärts etwa zehn Meter weit springen kann - und diese Engstelle eben etwa neun Meter breit ist. Jedenfalls war die Hoffnung, auf den Felsen ein paar kalkliebende Arten zu finden. Da durch den Hirschsprung eine vielbefahrene Bundesstraße führt, war das nicht gerade ein Vergnügen.

Der Gelbe Fingerhut war ein Neufund. Leider total verwackelt:
10_digitalis_lutea-1.jpg
10_digitalis_lutea-1.jpg (186.3 KiB) 485 mal betrachtet
Eigentlich hatte ich auf den Grünstieligen Streifenfarn gehofft und mußte dann mit dem Braunstieligen Vorlieb nehmen:
11_asplenium_trichomanes-1.jpg
11_asplenium_trichomanes-1.jpg (231.4 KiB) 485 mal betrachtet
11_asplenium_trichomanes-2.jpg
11_asplenium_trichomanes-2.jpg (245.18 KiB) 485 mal betrachtet
Eine echte Zierde: Verbascum nigrum
12_verbascum_nigrum-1.jpg
12_verbascum_nigrum-1.jpg (239.05 KiB) 485 mal betrachtet
Nicht minder malerisch und daher schon zum zweiten mal in diesem Bericht:
13_leucanthemum_sp-1.jpg
13_leucanthemum_sp-1.jpg (354.68 KiB) 485 mal betrachtet
Nichts besonderes, aber allein auf weiter Flur: Der Pfennig-Gilbweiderich.
14_lysimachia_nummularium-1.jpg
14_lysimachia_nummularium-1.jpg (337 KiB) 485 mal betrachtet
Noch weniger etwas besonderes: Der Gewöhnliche Beifuß. Aber der stand da so schön fotogen.
15_artemisia_vulgaris-1.jpg
15_artemisia_vulgaris-1.jpg (233.43 KiB) 485 mal betrachtet
Bilder von Lunaria redeviva gibt es leider nicht.

Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1300
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Re: Ein Tag am Feldberg und Umgebung

Beitrag von JarJar » 21.06.2018, 23:34

Hallo Anagallis,

wenn du was gesagt hättest, wäre ich gerne mit gekommen. Auf dem Feldberg kenne ich einige Arten, die dich vielleicht interessiert hätten... z.B. Epilobium alpestre, Gnaphalium supinum, Swertia perennis um nur mal ein paar zu nennen. Hast du am Hirschsprung das einzige Vorkommen BW´s von Primula auricula gefunden?

Lieben Gruß,
Christoph

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5951
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Ein Tag am Feldberg und Umgebung

Beitrag von Anagallis » 22.06.2018, 00:13

Nö, habe ich leider nicht gefunden. Leider überlege ich mir solche Aktionen immer erst am abend vorher und meist mitten in der Woche. Können wir aber bei Gelegenheit gerne wiederholen. Zum Beispiel wenn zumindest eine theoretische Möglichkeit besteht Thymus alpestre blühend vorzufinden.

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5951
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Ein Tag am Feldberg und Umgebung

Beitrag von Anagallis » 22.06.2018, 21:50

Nach diesem Abstecher ging es über Hinterzarten die Schleichwege nach Rinken auf 1200 Meter hoch, unweit des Feldberggipfels. Dort befindet sich ein großer Wanderparkplatz mit interessanten Böschungen. Hier eine Auswahl:

Lupinus polyphyllus
16_lupinus_polyphyllus-1.jpg
16_lupinus_polyphyllus-1.jpg (337.03 KiB) 451 mal betrachtet
17_schmetterling-1.jpg
17_schmetterling-1.jpg (317.7 KiB) 451 mal betrachtet
Das hier besprochene Habichtskraut, das in D nur am Feldberg vorkommt:
viewtopic.php?f=2&t=37048
18_hieracium_inuloides_ssp_tridentatifolium-1.jpg
18_hieracium_inuloides_ssp_tridentatifolium-1.jpg (420.59 KiB) 451 mal betrachtet
Der Eisenhutblättrige Hahnenfuß ist ohne Übertreibung die auffälligste Pflanze, der an diesem Tag zu begegnen war; sie steht wirklich überall. Die grellweißen Blüten widersetzten sich bei wolkigem Wetter leider den Ablichtungsversuchen.
19_ranunculus_aconitifolius-1.jpg
19_ranunculus_aconitifolius-1.jpg (440.25 KiB) 451 mal betrachtet
Für mich neu: Der Wald-Schachtelhalm mit verzweigten, hängenden Ästen.
20_equisetum_sylvaticum-1.jpg
20_equisetum_sylvaticum-1.jpg (213.46 KiB) 451 mal betrachtet

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5951
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Ein Tag am Feldberg und Umgebung

Beitrag von Anagallis » 22.06.2018, 21:54

Der Alpen-Milchlattich fühlt sich vor allem im Gebirge wohl:
21_cicerbita_alpina-1.jpg
21_cicerbita_alpina-1.jpg (311.61 KiB) 451 mal betrachtet
21_cicerbita_alpina-2.jpg
21_cicerbita_alpina-2.jpg (394.89 KiB) 451 mal betrachtet
Auch den Wald-Wachtelweizen sehen wir Flachländer ziemlich selten:
22_melampyrum_sylvaticum-1.jpg
22_melampyrum_sylvaticum-1.jpg (161.89 KiB) 451 mal betrachtet
Das Gefleckte Johanniskraut macht seinem Namen Ehre:
23_hypericum_maculatum-1.jpg
23_hypericum_maculatum-1.jpg (290.64 KiB) 451 mal betrachtet
23_hypericum_maculatum-2.jpg
23_hypericum_maculatum-2.jpg (285.55 KiB) 451 mal betrachtet
Das Gewöhnliche Zittergras war aufgrund des ständigen Zitterns (Wind) nur schwer zu fotographieren:
24_briza_media-1.jpg
24_briza_media-1.jpg (298.84 KiB) 451 mal betrachtet

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5951
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Ein Tag am Feldberg und Umgebung

Beitrag von Anagallis » 22.06.2018, 22:03

Ein paar hundert Meter weiter, hinter Parkplatz und Pension, folgt eine Moorwiese.

Ein großer Bestand des Schmalblättrigen Wollgrases, gemischt mit Bistorta officinalis (hellrosa) und Dactylorhiza fuchsii (vorne, dunkler).
25_eriophorum_angustifolium-1.jpg
25_eriophorum_angustifolium-1.jpg (272.61 KiB) 451 mal betrachtet
25_eriophorum_angustifolium-2.jpg
25_eriophorum_angustifolium-2.jpg (294.36 KiB) 451 mal betrachtet
Schlangen-Wiesenknöterich:
26_bistorta_officinalis-1.jpg
26_bistorta_officinalis-1.jpg (142.48 KiB) 451 mal betrachtet
26_bistorta_officinalis-2.jpg
26_bistorta_officinalis-2.jpg (260.72 KiB) 451 mal betrachtet
Wald-Simse:
27_scirpus_sylvaticus-1.jpg
27_scirpus_sylvaticus-1.jpg (416.45 KiB) 451 mal betrachtet
Von der Rasen-Haarsimse, Trichophorum cespitosum gibt es leider kein Bild, nur diesen Link:
http://blumeninschwaben.de/Einkeimblaet ... imse.htm#2

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5951
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Ein Tag am Feldberg und Umgebung

Beitrag von Anagallis » 22.06.2018, 22:06

Neu für mich: Trifolium spadiceum, eine Art der zweithöchsten Gefährdungsstufe.
28_trifolium_spadiceum-1.jpg
28_trifolium_spadiceum-1.jpg (238.61 KiB) 450 mal betrachtet
Immer wieder ein Blickfang:
29_lychnis_flos-cuculi-1.jpg
29_lychnis_flos-cuculi-1.jpg (355.14 KiB) 450 mal betrachtet
Rumex alpinus:
30_rumex_alpinus-1.jpg
30_rumex_alpinus-1.jpg (327.34 KiB) 268 mal betrachtet
Ein Bericht aus dem Schwarzwald ohne den Wald-Storchschnabel kann nicht vollständig sein:
31_geranium_sylvaticum-1.jpg
31_geranium_sylvaticum-1.jpg (415.52 KiB) 450 mal betrachtet
31_geranium_sylvaticum-2.jpg
31_geranium_sylvaticum-2.jpg (454.81 KiB) 450 mal betrachtet

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5951
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Ein Tag am Feldberg und Umgebung

Beitrag von Anagallis » 22.06.2018, 23:01

"botanix" weist mich gerade darauf hin, daß es sich beim Ampfer auch um Rumex alpinus = Rumex pseudoalpinus handeln kann, den es am Feldberg gibt. Aus dem Gedächtnis paßt das mit den sehr breiten Blättern tatsächlich vielleicht besser, aber prüfen läßt sich das jetzt mangels Bildern nicht mehr. Herzlichen Dank für den Hinweis.

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5951
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Ein Tag am Feldberg und Umgebung

Beitrag von Anagallis » 24.06.2018, 15:21

Von der Moorwiese geht es steil aufwärts über die Baldenwenger Hütte zum Baldenwenger Buck.

In einem Waldstück steht diese Greiskraut, das, wenn es blüht, sich möglicherweise als Senecio ovata (cf.) zu erkennen gibt.
32_senecio-1.jpg
32_senecio-1.jpg (294.88 KiB) 416 mal betrachtet
Eine Waldlandschaft wie aus dem Traum mit Gewöhnlichem Rippenfarn:
33_blechnum_spicant-1.jpg
33_blechnum_spicant-1.jpg (397.11 KiB) 416 mal betrachtet
33_blechnum_spicant-2.jpg
33_blechnum_spicant-2.jpg (290.24 KiB) 416 mal betrachtet
Auch dieses "Unkraut" kann am rechten Ort richtig hübsch aussehen:
34_silene_vulgaris-1.jpg
34_silene_vulgaris-1.jpg (427.08 KiB) 416 mal betrachtet
Rauher Löwenzah; weitaus häufiger war allerdings Leontodon helveticus,
35_leontodon_hispidus-1.jpg
35_leontodon_hispidus-1.jpg (485.62 KiB) 416 mal betrachtet
35_leontodon_hispidus-2.jpg
35_leontodon_hispidus-2.jpg (307.2 KiB) 416 mal betrachtet
Arnika:
36_arnica_montana-1.jpg
36_arnica_montana-1.jpg (398.73 KiB) 416 mal betrachtet
Gewöhnliche Goldrute:
37_solidago_virgaurea-1.jpg
37_solidago_virgaurea-1.jpg (259.44 KiB) 416 mal betrachtet
37_solidago_virgaurea-2.jpg
37_solidago_virgaurea-2.jpg (183.83 KiB) 416 mal betrachtet

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5951
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Ein Tag am Feldberg und Umgebung

Beitrag von Anagallis » 24.06.2018, 15:26

Gelber Enzian; dort oben sehr häufig:
38_gentiana_lutea-1.jpg
38_gentiana_lutea-1.jpg (294.8 KiB) 416 mal betrachtet
Veronica officinalis und Galium saxatile:
39_veronica_officinalis-1.jpg
39_veronica_officinalis-1.jpg (353.84 KiB) 416 mal betrachtet
Die Alpen-Rose, mit länglichen Fruchtknoten (ohne Bild):
40_rosa_pendulina-1.jpg
40_rosa_pendulina-1.jpg (315.37 KiB) 416 mal betrachtet
Das Quendelblättrige Kreuzblümchen; gut an den gegenständigen Blättern (oder Blattnarben) unterwärts zu erkennen:
41_polygala_serpyllifolia-1.jpg
41_polygala_serpyllifolia-1.jpg (335.14 KiB) 416 mal betrachtet
Der größere Cousin der Pflanze weiter oben im Thema: Wiesen-Wachtelweizen. Die Blüten sind doppelt so groß, weißlich (ssp. commutatum) und geschlossen.
42_melampyrum_pratense-1.jpg
42_melampyrum_pratense-1.jpg (285.69 KiB) 378 mal betrachtet

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5951
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Ein Tag am Feldberg und Umgebung

Beitrag von Anagallis » 26.06.2018, 22:04

Oben ging der Weg vom Baldenwenger Buck zum Feldberggipfel und von da zurück in Richtung Seilbahn.

Diesen Teppich habe ich als Pilosella lactucella bestimmt (möglicherweise falsch).
43_pilosella-1.jpg
43_pilosella-1.jpg (390.98 KiB) 386 mal betrachtet
Das Weißzügel:
44_pseudorchis_albida-1.jpg
44_pseudorchis_albida-1.jpg (201.56 KiB) 386 mal betrachtet
44_pseudorchis_albida-2.jpg
44_pseudorchis_albida-2.jpg (104.4 KiB) 386 mal betrachtet

Der Blütenstand des Borstgrases ist kaum breiter als der Halm:
45_nardus_stricta-1.jpg
45_nardus_stricta-1.jpg (452.44 KiB) 386 mal betrachtet

Keulen-Bärlapp, Blätter mit fädigen weißen Zipfeln:
46_lycopodium_clavatum-1.jpg
46_lycopodium_clavatum-1.jpg (401.67 KiB) 386 mal betrachtet
46_lycopodium_clavatum-2.jpg
46_lycopodium_clavatum-2.jpg (141.93 KiB) 386 mal betrachtet
46_lycopodium_clavatum-3.jpg
46_lycopodium_clavatum-3.jpg (245.76 KiB) 386 mal betrachtet

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5951
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Ein Tag am Feldberg und Umgebung

Beitrag von Anagallis » 26.06.2018, 22:08

Gerötete Weißliche Hainsimse - wer denkt sich solche Namen aus? Diese dekorativ kupferroten Pflanzen fühlen sich nicht nur in den Alpen sondern auch auf den höchsten Gipfeln des Schwarzwaldes wohl.
47_luzula_luzuloides_ssp_rubella-1.jpg
47_luzula_luzuloides_ssp_rubella-1.jpg (422.29 KiB) 385 mal betrachtet
Das Norwegische Ruhrkraut sollte noch einen langen Blütenstand bilden:
48_gnaphalium_norvegicum-1.jpg
48_gnaphalium_norvegicum-1.jpg (241.15 KiB) 385 mal betrachtet
Rundblättriges Labkraut: Blätter dreinervig, zu viert, ziemlich breit und kurz; Haare am Blattrand nach vorn gerichtet.
49_galium_rotundifolium-1.jpg
49_galium_rotundifolium-1.jpg (403.97 KiB) 385 mal betrachtet
49_galium_rotundifolium-2.jpg
49_galium_rotundifolium-2.jpg (233.1 KiB) 385 mal betrachtet
49_galium_rotundifolium-3.jpg
49_galium_rotundifolium-3.jpg (282.01 KiB) 385 mal betrachtet

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5951
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Ein Tag am Feldberg und Umgebung

Beitrag von Anagallis » 27.06.2018, 00:17

"botanix" merkt an, daß die Pilosella oben einköpfig aussieht und daher vielleicht nicht P. lactucella ist. Mehr als "kann sein" kann ich dazu jetzt nicht mehr sagen. Himmel wolkig, Bilder verwaschen, Gedächtnis löchrig. Möglicherweise zeigt das Foto auch eine andere Art, als die bestimmten Pflanzen. Kann sein, daß ich erst ein Bild gemacht habe und erst später der Entschluß dazukam, es mal zu versuchen.

Antworten