Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Dianthus sylvaticus

Hier kann alles Themenfremde diskutiert und Bilderserien von euren Exkursionen eingestellt werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
Antworten
jake001
Beiträge: 2691
Registriert: 09.06.2015, 13:53
Wohnort: BW

Dianthus sylvaticus

Beitrag von jake001 » 22.02.2018, 12:10

Mir ist jetzt mal wieder die Veröffentlichung "Seltene Pflanzen im Erzgebirge - Situation in Böhmen und Sachsen" aufgefallene und beim schmöckern fiel mir auch, dass von der recht seltenen Dianthus sylvaticus auch Vorkommen im Süd-Schwarzwald existieren. Gibt es dazu Erfahrungen bei den Aktiven hier im Forum?

Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1300
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Re: Dianthus sylvaticus

Beitrag von JarJar » 23.02.2018, 18:44

Hallo Jake,

gibt es. Bin eben bei der Suche nach einem Bild der Moschus-Malve zufällig über eine Nelke gestoßen, die ich für deine gesuchte Art halte - vorausgesetzt es handelt sich um ein Synonym der Art Dianthus seguieri ssp. glaber.

Gefunden hatte ich diese vor ein paar Jahren in einem Naturschutzgebiet auf der Baar - also nicht im Schwarzwald. Jetzt aber erst einmal ein paar Bilder um fest zu stellen ob es sich auch tatsächlich um die Art handelt:
Dianthus seguieri ssp. glaber.jpg
Dianthus seguieri ssp. glaber.jpg (510.25 KiB) 396 mal betrachtet
Dianthus seguieri ssp. glaber (Blüte).jpg
Dianthus seguieri ssp. glaber (Blüte).jpg (139.33 KiB) 396 mal betrachtet
Dianthus seguieri ssp. glaber (Blüte seitlich).jpg
Dianthus seguieri ssp. glaber (Blüte seitlich).jpg (387.48 KiB) 396 mal betrachtet
Lieben Gruß,
Christoph

Benutzeravatar
Arthur
Beiträge: 1992
Registriert: 07.07.2013, 14:52
Wohnort: Gießen

Re: Dianthus sylvaticus

Beitrag von Arthur » 23.02.2018, 21:28

Die Art stimmt und es sind Synonyme.
Man darf vom Einzelnen nicht auf das Ganze schließen!

Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1300
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Re: Dianthus sylvaticus

Beitrag von JarJar » 23.02.2018, 21:36

Besten Dank Arthur, dann hätten wir das schon einmal geklärt :D Dann kenne ich die Art wohl noch aus mindestens einem weiteren Gebiet auf der Baar.

Lieben Gruß,
Christoph

jake001
Beiträge: 2691
Registriert: 09.06.2015, 13:53
Wohnort: BW

Re: Dianthus sylvaticus

Beitrag von jake001 » 24.02.2018, 12:29

Baar (Eifel), Gemeinde im Landkreis Mayen-Koblenz, Rheinland-Pfalz
Baar (Schwaben), Gemeinde im Landkreis Aichach-Friedberg, Bayern
Baar ZG, Gemeinde im Kanton Zug, Schweiz

Auf der Baar (Berg im Hohen Westerwald)
Wo wars denn nun?

Naja, ich find es doch etwas kontraproduktiv und shizo, wegen einer Pflanze 100 km Sprit zu verfahren, insofern die Frage, ob jmd nahe Fundplätze kennt

Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1300
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Re: Dianthus sylvaticus

Beitrag von JarJar » 24.02.2018, 13:23

Hallo Jake,

also wenn ich "Baar" bei Wikipedia angebe ist der erste Treffer dieser hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Baar_(Landschaft) und dort findest du auch die Pflanze - sollte nicht ganz 100km von dir entfernt sein. Einmal ganz davon abgesehen, dass du dort noch einige weitere spannende Arten wie Primula farinosa, Viola palustris, Tephroseris helenitis und Dryopteris cristata findest, loht es sich dort einmal hin zu fahren. Ich gebe einen ganz konkreten Fundpunkt hier nicht öffentlich an, weil ich selber schon die Erfahrung gemacht habe, dass dort sehr genau geschaut wird wer sich dort im Gebiet aufhält (was ja auch ganz gut ist). Die Diskussion hatten wir hier ja schon...

Lieben Gruß,
Christoph

jake001
Beiträge: 2691
Registriert: 09.06.2015, 13:53
Wohnort: BW

Re: Dianthus sylvaticus

Beitrag von jake001 » 24.02.2018, 19:02

Cool, ich danke dir. Das liegt bald auf meinem wöchentlichen Arbeitsweg. Ich komm dort bestimmt auch mal freitags vorbei, wenns noch hell ist.

Antworten