Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Gran Canaria Januar 2018

Hier kann alles Themenfremde diskutiert und Bilderserien von euren Exkursionen eingestellt werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
Antworten
Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5951
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Gran Canaria Januar 2018

Beitrag von Anagallis » 31.01.2018, 14:07

Das war es fast schon für den Tag. Auf der Rückfahrt nach Norden gab es in La Cardonera am Straßenrand diesen invasiven Neophyten, Datura innoxia, ein Stechapfel, mit einzelnen, achselständigen, bis zu 20 cm durchmessenden Blüten:

datura_innoxia-1.jpg
datura_innoxia-1.jpg (211.35 KiB) 561 mal betrachtet
datura_innoxia-2.jpg
datura_innoxia-2.jpg (125.59 KiB) 561 mal betrachtet

Bei El Risco versuchte ich mich noch an der Bestimmung dieser Wolfsmilch und landete bei Euphorbia obtusifolia, Stumpfblättrige Wolfsmilch. Sie hat abgerundete Blattspitzen und nur wenige Cyathien pro Dolde. Auffällig waren die zart gelbgrünen Infloreszenzen. Die Nomenklatur in der Gruppe ist ein bischen verwickelt, aber wenn ich es recht verstehe, sind die ganzen früheren Arten jetzt als Unterarten von E. o. gelistet(?).

euphorbia_cf_obtusifolia-1.jpg
euphorbia_cf_obtusifolia-1.jpg (219.33 KiB) 561 mal betrachtet
euphorbia_cf_obtusifolia-2.jpg
euphorbia_cf_obtusifolia-2.jpg (191.58 KiB) 561 mal betrachtet
euphorbia_cf_obtusifolia-3.jpg
euphorbia_cf_obtusifolia-3.jpg (124.19 KiB) 561 mal betrachtet
euphorbia_cf_obtusifolia-4.jpg
euphorbia_cf_obtusifolia-4.jpg (205.05 KiB) 561 mal betrachtet
euphorbia_cf_obtusifolia-5.jpg
euphorbia_cf_obtusifolia-5.jpg (220.42 KiB) 561 mal betrachtet
euphorbia_cf_obtusifolia-6.jpg
euphorbia_cf_obtusifolia-6.jpg (147.97 KiB) 561 mal betrachtet

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5951
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Gran Canaria Januar 2018

Beitrag von Anagallis » 01.02.2018, 15:14

Am Rückreisetag war nur noch Zeit für einen Besuch im Jardín botanico canario, diesmal am oberen Eingang beginnend.

gc-1.jpg
gc-1.jpg (174.36 KiB) 548 mal betrachtet

Es gibt ein paar auf den Inseln endemische Blausterne, zum Beispiel diese im Garten verwildernde Scilla haemorrhoidalis, mit purpurner Blütenstandsache.

scilla_haemorrhoidalis-1.jpg
scilla_haemorrhoidalis-1.jpg (146.76 KiB) 548 mal betrachtet
scilla_haemorrhoidalis-2.jpg
scilla_haemorrhoidalis-2.jpg (84.08 KiB) 548 mal betrachtet
scilla_haemorrhoidalis-3.jpg
scilla_haemorrhoidalis-3.jpg (191.03 KiB) 548 mal betrachtet
scilla_haemorrhoidalis-4.jpg
scilla_haemorrhoidalis-4.jpg (222.85 KiB) 548 mal betrachtet

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5951
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Gran Canaria Januar 2018

Beitrag von Anagallis » 01.02.2018, 15:21

Der Mauer-Gänsefuß, Chenopodium murale, ist bei uns gefährdet, in einigen Bundesländern schon vom Aussterben bedroht oder verschwunden, und ziemlich selten.

chenopodium_murale-1.jpg
chenopodium_murale-1.jpg (230.56 KiB) 548 mal betrachtet
chenopodium_murale-2.jpg
chenopodium_murale-2.jpg (229.7 KiB) 548 mal betrachtet
chenopodium_murale-3.jpg
chenopodium_murale-3.jpg (126.87 KiB) 548 mal betrachtet

Lange hatte ich nach Euphorbia atropurpurea, Dunkelpurpurrote Wolfsmilch, Ausschau gehalten, war aber nur im Garten fünfig geworden. Kein Wunder, es ist ein Teneriffaendemit. Sie ist von strauchigem Wuchs und erreicht Größen bis 1,5 m.

euphorbia_atropurpurea-1.jpg
euphorbia_atropurpurea-1.jpg (214.9 KiB) 548 mal betrachtet
euphorbia_atropurpurea-2.jpg
euphorbia_atropurpurea-2.jpg (128.71 KiB) 548 mal betrachtet

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5951
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Gran Canaria Januar 2018

Beitrag von Anagallis » 01.02.2018, 15:27

Nichts außergewöhnliches, aber in D unbekannt, ist dieser Zweizahn, Bidens pilosa, der im Garten in Wasserfallnähe verwildert. Manchmal besitzt er kurze, weiße Zungenblüten, aber meist fehlen sie.

bidens_pilosa-1.jpg
bidens_pilosa-1.jpg (186.49 KiB) 548 mal betrachtet
bidens_pilosa-2.jpg
bidens_pilosa-2.jpg (201.85 KiB) 548 mal betrachtet
bidens_pilosa-3.jpg
bidens_pilosa-3.jpg (110.83 KiB) 548 mal betrachtet
bidens_pilosa-4.jpg
bidens_pilosa-4.jpg (196.4 KiB) 548 mal betrachtet

Reuters Stochschnabel, Geranium reuteri, ist ein Kanarenendemit des Lorbeerwaldes.

geranium_reuteri-1.jpg
geranium_reuteri-1.jpg (190.34 KiB) 548 mal betrachtet
geranium_reuteri-2.jpg
geranium_reuteri-2.jpg (212.71 KiB) 548 mal betrachtet
geranium_reuteri-3.jpg
geranium_reuteri-3.jpg (207.65 KiB) 548 mal betrachtet
geranium_reuteri-4.jpg
geranium_reuteri-4.jpg (158.71 KiB) 548 mal betrachtet

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5951
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Gran Canaria Januar 2018

Beitrag von Anagallis » 01.02.2018, 15:35

Ein letzter Blick auf die Küstenflora: Frankenia laevis (siehe auch ganz oben im Thema). Vermutlich ist das wieder die Unterart capitata, die mittlerweile als eigene Art gilt:

frankenia_laevis-1.jpg
frankenia_laevis-1.jpg (226.03 KiB) 548 mal betrachtet
frankenia_laevis-2.jpg
frankenia_laevis-2.jpg (193.46 KiB) 548 mal betrachtet
frankenia_laevis-3.jpg
frankenia_laevis-3.jpg (234.51 KiB) 548 mal betrachtet

Und das letzte Bild des Urlaubs: Der Kanarische Drachenbaum, Dracaena draco, gilt als gefährdet und war tatsächlich in freier Wildbahn kaum zu finden.

dracaena_draco-1.jpg
dracaena_draco-1.jpg (203.64 KiB) 548 mal betrachtet

Damit endet der Reisebericht. Im Nachhinein betrachtet war es ja doch sehr ergiebig. Aber, na ja, diese warmen Gegenden sind wohl nichts für mich.

Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1300
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Re: Gran Canaria Januar 2018

Beitrag von JarJar » 01.02.2018, 21:24

Hallo Anagallis,

schöner Bericht! Hat Spaß gemacht, immer mal wieder rein zu schauen. Hast du mal gezählt, wie viele wild wachsende Endemiten die am Ende zusammen gebracht hast? Vielleicht führt dich dein Weg ja noch einmal zu einer anderen Zeit dort hin...

Herzliche Grüße,
Christoph

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5951
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Gran Canaria Januar 2018

Beitrag von Anagallis » 01.02.2018, 22:22

Wenn Du eine Statistik möchtest... (-:

Grancanarische Endemiten: 6 wild + 5 im BG
Kanarische Endemiten: 24 wild + 11 im BG
Makaronesische Endemiten: 4 wild + 1 im BG
Dokumentierte Arten insgesamt: 92 wild + 28 im BG
Endemitenquote: 42,5%

Also, über den Daumen gepeilt, in den handschriftlichen Notizen ohne Foto stehen noch ein paar Arten mehr drin, und alles unter dem Vorbehalt korrekter Bestimmungen.

Die Arten- sowie Literaturliste steht jetzt im Startbeitrag.

Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 3591
Registriert: 31.05.2007, 20:31
Wohnort: Gießen

Re: Gran Canaria Januar 2018

Beitrag von botanix » 03.02.2018, 10:08

Hallo D.,

hat sich doch gelohnt diese spontane Tour!
Vielen Dank fürs zeigen :)

Gruß

Peter
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5951
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Gran Canaria Januar 2018

Beitrag von Anagallis » 03.02.2018, 11:14

Bild
Das könnte vielleicht Ferula linkii sein. Endemit auf allen Inseln außer Lanzarote.
http://floradecanarias.com/ferula_linkii.html

Stefan Raetzel
Beiträge: 18
Registriert: 29.05.2018, 23:42

Re: Gran Canaria Januar 2018

Beitrag von Stefan Raetzel » 30.05.2018, 00:24

Hallo,

bei der "Orobanche" handelt es sich um Phelipanche mutelii. Parasitiert hier sicher auf dem Oxalis pes caprae. Diese - bekanntlich im mediterranem Raum neophytische & sehr invasive - Art ist offenbar mittlerweile in eben diesem Gebiet der Hauptwirt der besagten Phelipanche. Auf den Kanaren jedoch - wie offenbar alle Orobanchaceae - recht selten.

Beste Grüße
Stefan

Antworten