Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Uploadprobleme in "Reise/Exkursionsbericht Kanada, Yukon"

Hier kann alles Themenfremde diskutiert und Bilderserien von euren Exkursionen eingestellt werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
Antworten
Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5951
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Uploadprobleme in "Reise/Exkursionsbericht Kanada, Yukon"

Beitrag von Anagallis » 18.12.2017, 22:18

JarJar hat geschrieben:
18.12.2017, 18:23
Was konkret meinst du mit Fotoartefakten?
Die Bilder sind doch stark gelb- bis grünstichig und die Farben allgemein sehr kräftig. Bei meiner Islandreise war das Licht tatsächlich so ähnlich, wegen der immer tief stehenden Sonne, nehme ich an. Hattet Ihr bei der Reise auch diesen Eindruck, und ist das der Grund für die Farben auf den Bildern?
(Welche/s Bild/er?)
Alle.

Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1300
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Uploadprobleme in "Reise/Exkursionsbericht Kanada, Yukon"

Beitrag von JarJar » 18.12.2017, 23:14

Liebe/r anagallis,

das habe ich auch festgestellt - Bilder die ich hier ins Forum lade, werden farblich verfälscht angezeigt. Das liegt aber wie ich glaube nicht an mir sondern an irgendwelchen Foreneinstellungen, die solche knalligen Farben erzeugen. Klingt erst einmal verrückt, ist aber so. Gerne würde ich dir mal ein Screenshot schicken, um dir das zu zeigen (ein Hochladen des Screenshots hier ins Forum würde ja wieder die Farben verändern) - vielleicht hast du einen Ratschlag für mich, wie ich das vermeiden kann?

Lieben Gruß,
Christoph

Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 3591
Registriert: 31.05.2007, 20:31
Wohnort: Gießen

Re: Reise/Exkursionsbericht Kanada, Yukon

Beitrag von botanix » 20.12.2017, 21:57

Hallo Christoph,

ich glaube nicht, dass die Fotos beim Hochladen ins Forum farblich verfälscht werden. Das müßte dann alle hochgeladenen Fotos gleichermaßen treffen.
Vielmehr nehme ich an, dass deine (Kompakt-)Kamera in Sachen Farbsättigung und Kontrast des Guten zuviel tut. Überprüfe mal die Einstellungen.

Dein Reisebericht gefällt mir sehr, man sieht die Anklänge an die heimische Flora, aber auch völlig unbekanntes.
Danke fürs zeigen :D

Viele Grüße

Peter
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt

Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1300
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Re: Reise/Exkursionsbericht Kanada, Yukon

Beitrag von JarJar » 20.12.2017, 22:56

Hallo Peter,

das freut mich sehr, dass dir der Bericht gefällt - und ich werde diesen auch zeitnah fortführen. Allerdings möchte ich zuvor herausfinden, weshalb meine Bilder derart farblich verfälscht hier dargestellt werden. Ich lade jetzt einmal ein Bild extern hoch um zu zeigen, was ich meine. Es ist ein Screenshot des Originals auf meinem Rechner, von Irfanview angezeigt und daneben eben das Forenbild, geöffnet via Firefox. Wenn es nicht am Forum liegt - woran liegt es dann? Bereits bei meinem aller ersten Upload hier im Forum habe ich diese Verfälschung der Farben schon festgestellt. (https://forum.pflanzenbestimmung.de/for ... 59#p111359)

Bild

links: Bild aus dem Forum - rechts: Original man sieht deutlich den Unterschied.

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5951
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Reise/Exkursionsbericht Kanada, Yukon

Beitrag von Anagallis » 20.12.2017, 23:16

Schick' mir doch eines der Originale aus diesem Thema (d.h. schon in der richtigen Größe) mal per Post (Adresse habe ich Dir per PN geschickt). Dann forsche ich mal nach, ob man dagegen etwas tun kann.

Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 3591
Registriert: 31.05.2007, 20:31
Wohnort: Gießen

Re: Reise/Exkursionsbericht Kanada, Yukon

Beitrag von botanix » 20.12.2017, 23:32

Hallo Christoph,

auch ich habe meine Fotos immer mit IrfanView fürs Forum verkleinert (oder gering nachbearbeitet), mir sind nach dem Upload keine Farbveränderungen aufgefallen. Wie gesagt, wäre das Forum an den Veränderungen schuld, dann müßte es doch alle hochgeladenen Fotos betreffen, nicht nur deine.
Welche Einstellungen verwendest du bei Irfanview?
Meine sind hier per screenshot festgehalten:
JarJar-Screenshot.jpg
JarJar-Screenshot.jpg (599.04 KiB) 687 mal betrachtet
Und schau bitte nochmal in die Einstellungen deiner Kamera, schon die Anhebung auf +1 bei manchen Werten hat deutliche Auswirkungen aufs Bild.
Welche Kamera hattest du dabei?

Viele Grüße

Peter
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5951
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Reise/Exkursionsbericht Kanada, Yukon

Beitrag von Anagallis » 20.12.2017, 23:39

botanix hat geschrieben:
20.12.2017, 23:32
Wie gesagt, wäre das Forum an den Veränderungen schuld, dann müßte es doch alle hochgeladenen Fotos betreffen, nicht nur deine.
Nicht unbedingt. "abeja" hat doch auch letzens bemerkt, daß manche Bilder beim Hochladen größer werden. Vielleicht besteht da ein Zusammenhang. Ändern werden wir's ohne "akw"s Hilfe sowieso nicht, aber vielleicht findet sich ein Weg, den Effekt zu vermeiden.

Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1300
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Re: Reise/Exkursionsbericht Kanada, Yukon

Beitrag von JarJar » 20.12.2017, 23:55

Hallo zusammen,

erst einmal vielen Dank dafür, dass ihr euch mit mir den Kopf zerbrecht! Ich meine das Problem gefunden zu haben. Beim Öffnen des verkleinerten Bildes mit Irfanview und PS3 wird dieses in unterschiedlichen Farben angezeigt. Ich vermute also, es handelt sich um ein Anzeigeproblem des Programms Irfanview. Was mich noch etwas verunsichert, ist die Tatsache, dass die Bilder auf meiner Homepage auch normal angezeigt werden *grübel*
Ich denke mit der Kamera hat es (glücklicherweise) nichts zu tun...

Liebe Grüße,
Christoph

edit: Auch in der Windows-Vorschau wird mir das Bild "normal" angezeigt... ich komm nicht mehr draus :geek:
Zuletzt geändert von JarJar am 21.12.2017, 00:03, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5951
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Reise/Exkursionsbericht Kanada, Yukon

Beitrag von Anagallis » 20.12.2017, 23:58

Dann müßten in der Datei ja zwei verschiedene Bilder gespeichert sein. Das kann ich mir nicht vorstellen. Das Originalbild, das Du mir geschickt hast, war zu groß, deswegen hat das Forum daran rumgefummelt und das Bild verkleinert. Ich vermute, daß dabei etwas komisches passiert ist. Siehe hier:

https://forum.pflanzenbestimmung.de/for ... 32#p137532

P.S.: SIeht aus, als könnte man auch dieses Problem wieder umschiffen, indem man die Exif-Daten löscht. Mittlerweile ist jedenfalls klar, daß das Forum die Hochgeladenen Bilder in irgendeiner Weise umkodiet, umskaliert und sonstwie verändert, was zu einigen Problemen führt.

abeja
Beiträge: 2173
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: Dreiländer-Eck/ Hochrhein

Re: Reise/Exkursionsbericht Kanada, Yukon

Beitrag von abeja » 21.12.2017, 19:39

Hallo,
der von mir im "Probleme-Thread" beschriebene Vorgang, dass die Forensoftware die kB-"Schwere" des Bildes vergrößert, tritt bei meinen Bildern nicht immer auf. Ich lösche immer bei Bildern fürs Web die exif-Daten, die können darauf also keinen Einfluss haben.
Bei meinen Bildern trat die (+-) Verdopplung der kB-Werte unabhängig davon auf, wie groß das Bild war.
Es gelang mir auch, Bilder mit 1024 oder 1200 Pixel in der Breite hochzuladen (die werden nur verkleinert dargestellt).
Ich hatte den Hochladvorgang damals mehrfach hintereinander ausprobiert, mal wurde der kb-Wert größer, wenige Minuten später bei einem weiteren Versuch (gleiches Bild!) blieb er gleich. Für mich hatte das bisher nur zur Folge, dass ich es vermeide, Bilder über 500kB Größe zum Hochladen vorzusehen, denn wenn die Forensoftware da auf einmal über 1 MB daraus bastelt, dann ist das zu viel und das Hochladen funktioniert nicht mehr.

Ich habe gestern zwei Fotos von Christoph heruntergeladen (so wie sie im Forum zu sehen sind und mein Firefox zeigt sie auch sehr sehr farbsatt an) und dann mit mehreren Programmen (Linux) geöffnet.
"gthumb" zeigt ein farbsattes Bild,
der namenlose einfache "Bildbetrachter" unter Ubuntu zeigt ein farbsattes Bild,
"Shotwell" zeigt ein viel blasseres Bild.
"Gimp" meldet sich mit: "das Bild hat ein eingebettetes Farbprofil Adobe RGB (1998), soll das Bild in den RGB-Arbeitsraum (sRGB built in) konvertiert werden?"
Und egal, ob ich dann konvertiere oder nicht, "Gimp" zeigt dann ein etwas weniger farbsattes Foto an.
Dann habe ich noch "Darktable" (weil ich mal mit RAW herumprobieren wollte), da kann man die Art und Weise, mit welchem Farbprofil ein Bild geöffnet wird direkt umschalten (u.a.):
eingebettetes ICC : ziemlich satt, aber nicht so satt wie im Firefox und gthumb,
Adobe RGB (Programm sagt: "kompatibel"): ziemlich satt, identisch zu eingebett. ICC,
sRGB (Programm sagt: "z.B. JPEG"): deutlich weniger satt
(und dann kann man bei jedem Punkt noch "Gamut" einstellen, womit ich mich aber überhaupt noch nicht beschäftigt habe.)

Es muss irgendwie an dem eingebetteten Farbprofil liegen, dass jedes Programm anders damit umgeht.
Und dieses "Farbprofil" entsteht oder ist auswählbar bei der Bearbeitung mit "Adobe Photoshop", nehme ich an (jedenfalls ist aus den ausführlichen exif-Daten das Bearbeitungsprogramm zu entnehmen.)

Nur verwenden wahrscheinlich einige Leute Photoshop hier (oder nicht?).
Mir sind auch schon bei anderen Usern (noch extremer) farbsatte Fotos aufgefallen.
Vielleicht gibt es da Erfahrungswerte, was man tunlichst machen oder nicht machen sollte?
Im Pilzforum jedenfalls, wo u.a. auch Fotowettbewerbe laufen -wo viele Leute Photoshop verwenden (und die Bilder wohl auch eingebettete Farbprofile haben) ist mir da noch nichts Negatives aufgefallen.
Viele Grüße von abeja

abeja
Beiträge: 2173
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: Dreiländer-Eck/ Hochrhein

Re: Uploadprobleme in "Reise/Exkursionsbericht Kanada, Yukon"

Beitrag von abeja » 21.12.2017, 20:13

Noch als Ergänzung:
das "eingebettete Farbprofile" müsste ja beim Entfernen der exif-Datei auch weg sein?
Dann wären die Fotos wahrscheinlich nicht mehr so satt , da die Forensoftware dann - irgendein -anderes Standard-Profil anwendet ?
Viele Grüße von abeja

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5951
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Uploadprobleme in "Reise/Exkursionsbericht Kanada, Yukon"

Beitrag von Anagallis » 21.12.2017, 20:46

Danke für die Tests!

Im phpBB-Forum habe ich ein THema dazu aufgemacht:
https://www.phpbb.com/community/viewtop ... &t=2451276

1) Das Problem mit der "100%-Qualität" ist in phpBB Version 3.2.0 fest einkodiert. Wenn ich das richtig verstehe, macht das eine Bibliothek namens "plupload", die mit der Forensoftware ausgeliefert wird. Das heißt, wenn das Forum mal von der inoffiziellen Version "3.2.0 RC2" ("RC" steht für "release candidate") hochgezogen wird, sollte das vorbei sein.

2) Sie empfehlen die maximale Bildgröße auf 800x800 umzustellen, dann wäre das Theater mit Hoch- und Quesformat auch endlich vorbei.

3) Für das Problem mit den Farbprofilen wir ein Fehler in "plupload" vermutet. Abejas Experimente haben ja gezeigt, daß es noch weitere Programme mit solchen Problemen gibt. Möglicherweise hilft ein Upgrade auf 3.2.1, vielleicht aber auch nicht. Dann müßte man wahrscheinlich einen Fehlerbericht gegen "plupload" aufmachen und warten, bis es da repariert ist und von dort in phpBB übernommen wird. Solange hilft nur, diese Adobe-Farbprofile manuell zu entfernen(?).

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5951
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Uploadprobleme in "Reise/Exkursionsbericht Kanada, Yukon"

Beitrag von Anagallis » 21.12.2017, 20:57

abeja hat geschrieben:
21.12.2017, 20:13
das "eingebettete Farbprofile" müsste ja beim Entfernen der exif-Datei auch weg sein?
Ja, das ist so. Mit dem Linux-Befehl

$ jhead -purejpg -dt <bild>.jpg

Ist auch "ICCProfile: Adobe RGB (1998)" weg.

Es stellt sich die Frage, wie das Bild eigentlich angezeigt werden sollte; mit blassen Farben, mit kräftigen Farben, oder etwas dazwischen? Da die beiden Programme bei mir, die die Exif-Daten auch korrekt anzeigen (nämlich Gimp und Geeqie), die mittlere Farbsättigung nehmen, vermute ich, daß das die richtige ist.

Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1300
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Re: Uploadprobleme in "Reise/Exkursionsbericht Kanada, Yukon"

Beitrag von JarJar » 21.12.2017, 21:06

Hallo Anagallis,

erst einmal herzlichen Dank für´s Verschieben des Themas in dieses neue Umfeld :)
Dann ein gewaltiges Dankeschön für die große Unterstützung und die (Auf)lösung des Problems an alle Beteiligten, vor allem aber an dich, Anagallis und an dich abeja für´s Testen :) !
Sehe ich das richtig, das eine temporäre Lösung des Problems darin besteht

1. die Exif-Daten bei den Bildern zu entfernen oder 2. Die Bildgröße auf 800Pixel in Breite und/oder Länge zu verkleinern?

Und das bei einem Update der Forensoftware das Problem generell gelöst werden könnte?

Herzliche Grüße und 1000 Dank nochmals!
Christoph

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5951
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Uploadprobleme in "Reise/Exkursionsbericht Kanada, Yukon"

Beitrag von Anagallis » 21.12.2017, 21:23

JarJar hat geschrieben:
21.12.2017, 21:06
1. die Exif-Daten bei den Bildern zu entfernen oder 2. Die Bildgröße auf 800Pixel in Breite und/oder Länge zu verkleinern?
Ich glaube, bei "1." werden die Farben dann tatsächlich blasser, als sie im Original waren. Das ist immer noch besser als die zu kräftigen Farben, aber auch nicht optimal. Daß "2." bei mir "funktioniert" hat, liegt bestimmt nur an dem Programm, das ich benutzt habe. Die korrekte Lösung wäre sicherlich, das Bild mit dem Adobe-Farbprofil nochmal mit einem Programm zu laden und abzuspeichern, das das Farbprofil in sRGB umwandelt - sei es automatisch oder auf Wunsch. Oder kannst Du Deinem Programm sagen, daß es gleich mit sRGB abspeichert?
Und das bei einem Update der Forensoftware das Problem generell gelöst werden könnte?
Vielleicht. Angesichts der Tatsache, daß einige Bildbetrachter ebenfalls Probleme mit der Interpretation des Farbprofils haben, halte ich die Chance für maximal 50%.

Ich werde mal mit Jule darüber reden, wie wir den Administrationsstau im Forum auflösen können. Arno ("akw") ist wohl seit einigen Monaten nicht mehr im Forum gewesen; das macht's nicht leichter.

Antworten