Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Projekt: Pflanzenfamilien

Hier kann alles Themenfremde diskutiert und Bilderserien von euren Exkursionen eingestellt werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
Antworten

Sollen wir so ein Projekt starten?

Umfrage endete am 04.02.2008, 23:08

Ja
7
88%
Mir egal
1
13%
Nein
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 8

Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 4761
Registriert: 18.12.2005, 18:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Projekt: Pflanzenfamilien

Beitrag von Jule » 15.01.2008, 22:17

Hallo ihr Lieben!

Ich muss nochmal nerven da mir gerade wieder mal eine Idee gekommen ist.

Also...ich finde, im Forum ist im moment wenig los, wird ja auch wenig eingestellt, deswegen habe ich mir folgendes überlegt, um wieder Leben in die Bude zu bringen:

Projekt: Pflanzenfamilien

Darunter stelle ich mir vor:

Ich werde dafür dann wahrscheinlich ein neues Unterforum erstellen.

Darin eröffne ich 1-3 Threads, je nach dem, wie gut die Idee ankommt.

Z.B. Hahnenfußgewächse:

Dazu gebe ich dann ein Musterbeispiel vor, wie ich mir das so vorstelle. Hier kann man zum Beispiel den Brennenden Hahnenfuß einstellen. Dazu schreibt man dann eben die wichtigesten Unterscheidungsmerkmale auf und gibt seinen Fundort an.
Ich würde es begrüßen, wenn auch Hybride oder ähnliches aufgenommen wird. Durch Bilder kann das alles gerne verdeutlicht werden.
Da aber einige keine Kamera besitzen, würde ich mich auch darüber freuen, wenn diese einen Beitrag einstellen, nur ohne Bilder dann.

Nochmal kurz:

Ich stelle den Brennenden Hahnenfuß ein (Fundort und wichtigste Merkmale + 2 Bilder). Dann antwortet irgeneiner, mit einem anderen Hahnenfußgewächs (Fundort und wichtigste Merkmale (+Bild). Und das soll dann immer so weiter gehen.

Ich bin natürlich auch sehr an "Ausländischen" Pflanzen und Neophyten interessiert. Mein Hintergedanke ist es, so intern jeweils immer eine kleine "Pflanzenfamiliendatenbank" zu erstellen, an der wir uns alle beteiligen.

Und wenn noch jemand besondere Infos zu einer Pflanze hinzuschreiben möchte oder auf einen bereits geschriebenen Beitrag antworten um einen seltenen Fund zu zeigen, darf das auch gerne gemacht werden.

Ich freue mich, Meinungen von euch dazu zu hören.

Was meint ihr, sollten wir das einfach mal versuchen?

mfg Jule
Zuletzt geändert von Anagallis am 01.08.2017, 22:39, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Uraltabstimmung abgepinnt.

Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 3819
Registriert: 31.05.2007, 20:31

Re: Projekt: Pflanzenfamilien

Beitrag von botanix » 16.01.2008, 21:40

Hi Jule,
das klingt aber mehr nach Artenlexikon, dann fehlt nur noch der Bestimmungsschlüssel (bzw. von HEGAU :wink: ) und wir haben unseren "Online-Pflanzen-Bestimmungs-Fotoatlas".
Also ich wär dabei, wenns auch mit Fotos dünn aussieht (unsere Canon G2 fokussiert eigenwillig). Muss mich aber erstmal anderen botanischen Dingen widmen - mein Herbar. Einige (100) Belege sollen demnächst zum Spezialisten.

Gruß botanix
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt

Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 4761
Registriert: 18.12.2005, 18:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Re: Projekt: Pflanzenfamilien

Beitrag von Jule » 16.01.2008, 21:54

Hallo botanix!

Ja, eher so ein Artenlexikon. Aber das habe ich mir auch so gedacht, hoffe es werden viele mitmachen. Wenn Ende Januar die Mehrheit für Ja ist, dann werde ich das Anfang Februar starten. Wie gesagt, es müssen ja nicht immer Bilder sein, aber es sollten möglichst eigene Funde sein:)

mfg Jule

hermann
Beiträge: 830
Registriert: 13.08.2007, 18:50
Wohnort: Siegen

Re: Projekt: Pflanzenfamilien

Beitrag von hermann » 17.01.2008, 10:09

Hallo Jule!

Zu Deinem Projekt "Pflanzenfamilien" habe ich mir auch ein paar Gedanken gemacht. Grundsätzlich finde ich Deine Idee sehr gut. Leute, die - wie ich - die Botanik nur als Hobby betreiben, könnten sich hier gewiss eine Fülle von Anregungen und Hinweisen abholen.

Andererseits habe ich noch keine genaue Vorstellung davon, wie Du das Ganze aufbauen möchtest. Thomas Meyer alias Dolgenblütler stellt auf seiner Homepage http://www.blumeninschwaben.de bereits Pflanzen und Pflanzengruppen dar. Sie ist - wie ich meine - sehr anschaulich aufgemacht und mit den vielen Bildern und Erläuterungen schon ein wertvolles Hilfsmittel zum Kennenlernen und auch zum Bestimmen von Pflanzen. Falls Dir etwas Ähnliches vorschwebt, würde das Forum zu dem Herrn Dolgenblütler in Konkurrenz treten, was ich einmal nicht geschickt fände und zum Anderen wäre der Vorsprung der bereits bestehenden Homepage "Blumen in Schwaben" sicher kaum aufzuholen.

Vielleicht kannst Du doch noch ein wenig näher (eventuell auch mit einem etwas ausführlicheren Beispiel) darstellen, wie Dein Projekt schließlich aussehen soll. Vielleicht habe ich ja nur nicht begriffen, was Dir so vorschwebt :-)

Viele Grüße aus dem Siegerland von

Hermann

Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 4761
Registriert: 18.12.2005, 18:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Re: Projekt: Pflanzenfamilien

Beitrag von Jule » 17.01.2008, 22:01

Hallo Hermann!

Herje, daran habe ich gar nicht gedacht. Ich wollte ins keinster Weise damit eine Konkurrenz zu Thomas aufbauen, im Leben nicht. Ich kenne ihn recht gut.

Mhm...ich wäre sonst auch sehr froh über Alternativvorschläge von euch. Ich hätte schon gerne so ein Projekt, an dem wir alle gemeinsam arbeiten und zu dem wirklich jeder etwas beitragen kann...

mfg Jule

Botanica
Beiträge: 4659
Registriert: 27.02.2007, 20:25
Wohnort: Zwischen Köln und Bonn

Re: Projekt: Pflanzenfamilien

Beitrag von Botanica » 17.01.2008, 22:56

Hallo Jule,

im Grunde hat Hermann die meisten Gedanken, die mir beim Lesen Deiner Idee durch den Kopf gingen, schon ausgedrückt.

Die Homepage zum Bestimmen von Thomas Dolgenblütler ist in ihrer Art einzigartig, die sollte man nicht in irgendeiner Weise kopieren oder alternativ, quasi als Konkurrenzprodukt, aufbauen. Das hast Du sicherlich auch nicht bezweckt.

Als Alternative dazu bietet sich etwas an, was die Seiten von Thomas quasi ergänzt. Wenn man mit Hilfe eines gedruckten Schlüssels (Rothmaler, Schmeil- Fitschen, Hegau) oder mit einem bildgestützen Schlüssel im Internet (Thomas Dolgenblütler) die Pflanzen bestimmt hat, wird man doch in der Regel versuchen das Ergebnis durch den Vergleich mit Abbildungen (z.B. Häupler Muer) zu stützen. (Zumindestens mir geht das so).

Die Bilder im Häupler/Muer sind dazu aber oft nur bedingt geeignet, da in der Regel keine Detailaufnahmen vorliegen. Nach meinem Verständnis sind dafür die Bilder von Thomas Dolgenblütler nur bedingt geeignet, da Sie zum Zwecke der Bestimmung gestaltet sind. Zum Vergleich benötigt man m.E. am besten Abbildungen verschieden ausgeprägter Exemplare (in guter Auflösung, z.B. 450x600) und Detailaufnahmen.

Im Grunde könnte ich mir also ein verbessertes Lexikon/photografisches Nachschlagewerk vorstellen :

Lateinischer Name 1 Deutscher Name 1
Lateinischer Name 2 Deutscher Name 2
Lateinischer Name 3 Deutscher Name 3


Sobals Bilder hinterlegt sind wird aus den aufgelisteten Namen Links, die durch Anklicken zu einer Seite führen in denen ähnlich wie bei éin oder besser mehrere Bilder, gern auch von verschiedenen Personen, damit auch verschiedenen Exemplaren, hinterlegt werden kann. Sinnvollerweise sollte die Bilder hier im Forum durch einen der Experten bestimmt sein.

Meines Erachtens wichtig : Selbstkritik bei der Beurteilung der Fotos, unscharfe Fotos sollten eher nicht eingestellt werden. Um eine Pflanze bestimmt zu bekommen mag das ja noch im gewissen Umfang angehen, als Nachschlagewerk sollten aber nur qualitativ hochwertige Fotos eingestellt werden da sonst der Wiedererkennungwert gering ist, gerade bei Unterarten.

Zusätzlich könnte man noch Links zu verschiedenen Threads druntersetzen, in denen die Pflanze bestimmt wurde. Dort finde ich immer wieder sehr interessante Informationen im Rahmen der Diskussionen, die in den meisten (Bestimmungs-)Werken fehlen.


Bei Bedarf gerne mehr Infos und Ideen

Viele Grüße

Harry
Ich denke, also bin ich

Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 4761
Registriert: 18.12.2005, 18:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Re: Projekt: Pflanzenfamilien

Beitrag von Jule » 19.01.2008, 00:48

Hallo an Alle!

Guckt mal im Forum ins Unterforum "Projekt: Farn- und Blütenpflanzen" rein und sagt mir, ob ich in umgefähr das getroffen habe, was uns so vorschwebt oder ob das dem Thomas Konkurrenz macht, das will ich ja nicht.

Achja, wegen den "Verlinkungen".

Wenn man bei "Suche" beispielsweise "Corydalis", "Lerchensporn", "Erdrauchgewächse" oder so eingibt, bekommt man ja einige Beiträge aufgelistet. Dann braucht man nur noch den mit "Projekt: Farn- und Blütenpflanzen" anklicken und schon ist man beim Beitag. So ist das dennoch ein Lexikon;)

mfg Jule

hermann
Beiträge: 830
Registriert: 13.08.2007, 18:50
Wohnort: Siegen

Re: Projekt: Pflanzenfamilien

Beitrag von hermann » 19.01.2008, 09:48

Hallo Jule!

1. Die Aufmachung finde ich sehr gut und gerade für mich als Hobby-Botaniker sehr hilfreich.

2. Allerdings bräuchte ich persönlich noch einen kleinen Sack voll Erfahrung im Umgang mit dem Forum, bis ich das Layout so toll hinkriegen könnte.

3. Abgesehen davon, hätte ich Sorge, hier irgendwelchen fachlichen Unsinn zu präsentieren. Ist da eine Prüfinstanz vorgesehen oder ergibt sich diese automatisch durch die Forumsmitglieder? Vielleicht fängt jemand wie ich zunächst einmal mit den Gänseblümchen an!:-)

4. Zur Frage der Konkurrenz sollte Thomas in der erfreulich offen Art des Umgangs in diesem Forum einmal selbst seine Gedanken äußern!

Viele Grüße von Hermann

Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 4761
Registriert: 18.12.2005, 18:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Re: Projekt: Pflanzenfamilien

Beitrag von Jule » 19.01.2008, 10:53

Hallo Hermann!

1. Dass dir die Aufmachung gefällt, das freut mich doch:)

2. Das mit dem Layout ist gar nicht schwer. Über dem Beitrag ist ja eine Leiste mit B, I, u Quote usw. Da kann man das ganz einfach anklicken.

3. Ich denke die Prüfinstanz ergibt sich durch sämtliche Forenmitglieder. Ansonsten stellst du halt erst die Pflanze ins Forum, wir bestimmen sie und du kannst sie dann da einstellen;)

4. Ja, mal gucken was der Thomas dazu sagt.

mfg Jule

Benutzeravatar
Sandfloh
Beiträge: 3257
Registriert: 23.07.2007, 03:11
Wohnort: Ober-Ramstadt bei Darmstadt

Re: Projekt: Pflanzenfamilien

Beitrag von Sandfloh » 22.01.2008, 00:59

hi Jule,

ein paar Dinge, die mir bei der "Praxis" aufgefallen sind:

- wir sollten uns auf ein System einigen, dass alle anwenden, denke da z.B. an die Liliaceen, s.l. oder s.str.?
- alle außer Dir können nur 3 Bilder hochladen, mehr wäre manchmal besser, weiß aber nicht, ob man das nur auf dieses Unterforum bezogen ändern kann...
- hat jemand einen Tipp, wo man die Höhe über NN eines Ortes schnell rauskriegt ? In den online-MTBs kaum zu erkennen.
- wie definieren wir die Häufigkeitsangaben? Bezug aufs Meßtischblatt oder den direkten Fundort? brauchen wir die?

das wars erst mal, hoffe das Projekt kommt an.

Gruß Sandfloh

Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 4761
Registriert: 18.12.2005, 18:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Re: Projekt: Pflanzenfamilien

Beitrag von Jule » 22.01.2008, 08:06

Hallo Sandlfoh!

- Gute Frage...ich wäre ja für die Familien wie Maiglöckchengewächse oder so. Natürlich kann man auch als Oberbegriff Liliaceen s.l nehmen. Mhm....was präferierst du?

- also, ich habe die Funktion noch nicht gefunden, dass ich die Dateianhänge seperat verwealten kann (für die Unterforen). Bis jetzt nur für das Forum allgemein.

- ich erfahre mein NN immer über google. Tippe mein Dorf/Stadt ein, gucke wie hoch die Höhe ist un wäge das dann ab.

- sehr selten ( 1 Exemplar)
- selten (wenige 1-5)
- mäßig häufig (mehrere 6-20)
- häufig (zahlreich)
Und das dann nur für seinen Fundort.


mfg Jule

Benutzeravatar
Dolgenblütler
Beiträge: 4107
Registriert: 12.08.2004, 10:21
Wohnort: Günzburg
Kontaktdaten:

Re: Projekt: Pflanzenfamilien

Beitrag von Dolgenblütler » 27.04.2012, 13:44

Ich habe diesen thread erst jetzt gelesen.
Es wäre toll, wenn ich Bilder von Euch bekommen könnte!
Sehr gern würde ich auch die Beschreibung der Pflanzen in Euerm Sinne ergänzen, Fundorte aufnehmen etc.
Denkbar wäre auch dass ich den mir persönlich bekannten Forumsteilnehmern die Zugangsdaten zu meiner Website zur Verfügung stelle, so dass mehrere Leute daran arbeiten können. Außerdem denke ich gerade darüber nach den Namen der Website zu ändern, da ich vorhabe die gesamte deutsche Wild- und so viel weit als möglich der Zierpflanzenflora Deutschlands abzubilden. Dazu kommen Pflanzen aus Schweiz, Österreich und Norditalien. Bei einem Umzug zu einem anderen Provider könnte ich dann auch die in Frontpage enthaltene Suchfunktion aktivieren, so dass die Pflanze über einen Suchbegriff gefunden werden können.
Wir können darüber auf unserer Kaiserstuhlexkursion bei einem Bier reden!
Herzliche Grüße
Thomas

Antworten