Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Exkursion in die Antheringer Au

Hier kann alles Themenfremde diskutiert und Bilderserien von euren Exkursionen eingestellt werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
Antworten
Benutzeravatar
Kruemelkoenig
Beiträge: 843
Registriert: 16.05.2010, 12:50
Wohnort: Salzburg

Exkursion in die Antheringer Au

Beitrag von Kruemelkoenig » 14.04.2014, 15:04

Liebe Leute,
am Samstag haben wir über die Salzburger Botanischen Arbeitsgemeinschaft (Sabotag) eine Exkursion in die Antheringer Au im Salzburger Flachgau angeboten. Das Wetter war traumhaft schön, wir haben den einzig sonnigen Tag zwischen den trüben bzw. regnerischen Tagen erwischt. Ein Kollege und ich haben die Exkursion geleitet und durften uns über großen Andrang (25-30 Personen) freuen, unter dem Jung und "sehr jung", botanisch interessiert bis botanisch arbeitend/studierend zusammenkamen. Geplant waren 2 Stunden, gedauert hat sie 4,5 Stunden :mrgreen:
Besonders freute ich mich, dass Hans (walross_01) aus dem Forum dabei war. Er hat mir auch Fotos zur Verfügung gestellt, von denen ich hier ein paar reinstelle.

Als Highlight konnten wir mehrere Exemplare des Bach-Aschenkrautes (Tephroseris crispa) finden, der normal nur in der montanen Stufe vorkommt... ich kenne ihn eigentlich nur aus den Bergen. Anscheinend kommt er im sauren Gebiet der Böhmischen Masse aber auch weiter herunten vor. Die Antheringer Au liegt allerdings kollin auf 400m. Da in der Au auch Crocus albiflorus und Corydalis intermedia vorkommen, die in Salzburg sonst nur in den Bergen vorkommen, nehme ich an, dass die Arten dealpin in die Au gekommen sind... ach ja, Arabis alpina habe ich auch noch gefunden. Eine interessante Verwilderung ist die Mariendistel (Silybum marianum), die in einer kurzen, leicht ruderalen Fettwiese wuchs. Die Au ist übrigens stark umgeackert, da hier hunderte Wildschweine vorkommen. Bei der Vorbegehung ca. 2h vor der Exkursion habe ich noch ca. 30 Wildschweine gesehen, während der Exkursion selbst nur eines! Sie dürften größere Gruppen wohl scheuen.
Dateianhänge
bach-aschenkraut_1.jpg
Bach-Aschenkraut (Tephroseris crispa)
bach-aschenkraut_1.jpg (280.94 KiB) 1721 mal betrachtet
antheringer_au.jpg
Totarm in der Antheringer Au
antheringer_au.jpg (400.39 KiB) 1721 mal betrachtet
2014-04-12 14-53-08.jpg
Mondviole (Hesperis matronalis)
2014-04-12 14-53-08.jpg (710.25 KiB) 1721 mal betrachtet
lg, Georg

Benutzeravatar
Kruemelkoenig
Beiträge: 843
Registriert: 16.05.2010, 12:50
Wohnort: Salzburg

Re: Exkursion in die Antheringer Au

Beitrag von Kruemelkoenig » 14.04.2014, 15:09

Die Au ist übersät von Herbstzeitlosen (Colchicum autumnale), die ja höchst giftig sind. Diese stehen an Waldrändern und -schlägen direkt neben dem Bärlauch (Allium ursinum), der gerne gesammelt wird. Die Unterschiede konnten somit wunderbar erklärt und gezeigt werden... und somit hoffentlich auch ein bisschen die Angst vor Verwechslungen.
Dateianhänge
mariendistel.jpg
Mariendistel (Silybum marianum)
mariendistel.jpg (744.62 KiB) 1720 mal betrachtet
herbstzeitlose_neben_bärlauch.jpg
Herbstzeitlose (Colchicum autumnale) direkt vor dem Bärlauch (Allium ursinum). Rechts bin ich übrigens auch drauf ;-)
herbstzeitlose_neben_bärlauch.jpg (702.91 KiB) 1720 mal betrachtet
haselwurz.jpg
Haselwurz (Asarum europaeum)
haselwurz.jpg (610.45 KiB) 1720 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Kruemelkoenig am 14.04.2014, 15:12, insgesamt 1-mal geändert.
lg, Georg

Benutzeravatar
Kruemelkoenig
Beiträge: 843
Registriert: 16.05.2010, 12:50
Wohnort: Salzburg

Re: Exkursion in die Antheringer Au

Beitrag von Kruemelkoenig » 14.04.2014, 15:12

... und noch ein paar Tierfotos! Danke nochmals an Hans fürs fotographieren. :D
Dateianhänge
ringelnattern.png
Ringelnattern
ringelnattern.png (871.76 KiB) 1720 mal betrachtet
ölkäfer.jpg
Ein Ölkäfer
ölkäfer.jpg (653.82 KiB) 1720 mal betrachtet
Holzbock.jpg
ein ungern gesehener Gast, der Gemeine Holzbock auch Zecke genannt
Holzbock.jpg (150.44 KiB) 1720 mal betrachtet
lg, Georg

Antworten