Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Ein-Tages-Exkursion Bodensee

Hier kann alles Themenfremde diskutiert und Bilderserien von euren Exkursionen eingestellt werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
jake001
Beiträge: 2692
Registriert: 09.06.2015, 13:53
Wohnort: BW

Ein-Tages-Exkursion Bodensee

Beitrag von jake001 » 15.02.2018, 17:50

outgesourced von hier: https://forum.pflanzenbestimmung.de/for ... =2&t=35707

Exkursionsorte, Mitfahrgelegenheiten und ganz wichtig natürlich: ein Datum
... können hier gepostet werden.

Bild

Noch ein Tipp: Am Wochenende sollte man Konstanz und Bregenz eher meiden, aber für nen kurzen Tankstopp könnte man da halten.

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5961
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Ein-Tages-Exkursion Bodensee

Beitrag von Anagallis » 15.02.2018, 19:24

Mai? Juni?

Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1302
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Re: Ein-Tages-Exkursion Bodensee

Beitrag von JarJar » 15.02.2018, 19:59

Hallo miteinander,

zeitlich würde ich Anfang Mai vorschlagen. Der Grund dafür - wenn wir uns die Vegetation des Strandrasens (Deschampsietum rhenanae) ansehen wollen, müssen wir das um die Zeit herum machen, denn danach stehen die Strandrasen häufig unter Wasser und Myosotis rehsteineri sollte dann auch verblüht sein.
Folgende Arten konnte ich u.a. letztes Jahr am 06.Mai beobachten: Littorella uniflora, Myosotis rehsteineri, Ranunculus reptans und Deschampsia littoralis.

Ich könnte ab Waldshut Leute mitnehmen oder auf dem Weg zwischen Waldshut und Bodensee aufgabeln. Je nachdem wo´s genau hin geht. Würde auch vorschlagen, mehrere Orte anzufahren. Gibts da schon Vorschläge?

Lieben Gruß,
Christoph

Hier noch ein Link zu einer Artenliste (RL) der Bodenseevegetation zusammengestellt von der AGBU : http://www.bodensee-ufer.de/AGBU-MDiens ... nliste.pdf

jake001
Beiträge: 2692
Registriert: 09.06.2015, 13:53
Wohnort: BW

Re: Ein-Tages-Exkursion Bodensee

Beitrag von jake001 » 16.02.2018, 13:24

JarJar hat geschrieben:
15.02.2018, 19:59
Ich könnte ab Waldshut Leute mitnehmen oder auf dem Weg zwischen Waldshut und Bodensee aufgabeln.
Ich steig gern nahe Schaffhausen zu. Da könnte man dann entweder das deutsche oder das schweizerische Ufer besuchen.

Ich hab keine Vorschläge zu besonders lohnenswerten Orten. Ich kann gern mal an der Uni herum fragen. Für mich hat sich aber inzwischen heraus gestellt, dass die besonderen Arten häufig schon fotografiert sind und dann solche Delinquenten, wie Poa nemorosa und Allerweltsarten fehlen.

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5961
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Ein-Tages-Exkursion Bodensee

Beitrag von Anagallis » 16.02.2018, 13:42

Ich käme mit dem Zug von Norden; das wird man dann schon sehen.

Bezüglich Zielen gab's im Thema, das dieses hier verursacht hat, ja ein paar Ortsangaben für Raritäten, und in dem Pdf ist eine Liste mit Naturschutzgebieten drin. Das Rheindelta klingt ja schon mal vielversprechend.

jake001
Beiträge: 2692
Registriert: 09.06.2015, 13:53
Wohnort: BW

Re: Ein-Tages-Exkursion Bodensee

Beitrag von jake001 » 17.02.2018, 10:19

Rheindelta klingt wirklich toll. Rheinholz am Alten Rhein sieht aus der Luft mal gangbar und brauchbar aus.
Gibt es auf Schweizer Seite noch irgendwo ein NSG, wo wir Betretungserlaubnis brauchen? Solange ich noch an der UZH bin, lässt sich da ggf rel einfach was organisieren.

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5961
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Ein-Tages-Exkursion Bodensee

Beitrag von Anagallis » 18.02.2018, 17:23

Als Termine bieten sich dann der erste Mai (ist das in CH auch ein Feiertag?) oder der Samstag drauf an (5.5.). Mir ist beides recht. Meinungen dazu?

jake001
Beiträge: 2692
Registriert: 09.06.2015, 13:53
Wohnort: BW

Re: Ein-Tages-Exkursion Bodensee

Beitrag von jake001 » 19.02.2018, 18:07

Ich war die letzten 2 Jahre imho auch überrascht, dass es den "Tag der Arbeit" auch gibt. Aber wo, wenn niht in CH sollte dieser Tag zelebriert werden.

Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1302
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Re: Ein-Tages-Exkursion Bodensee

Beitrag von JarJar » 20.02.2018, 00:14

Hallo zusammen,

in Deutschland ist der generell frei. In der Schweiz kommt es in dem Fall sogar auf die Gemeinde an, in der man wohnt. Nicht einmal der Kanton ist sich da einig.
Finde beide Termine gut, wobei ich eher zum zweiten tendieren würde. Alternativ könnte man auch den ersten nehmen und bei schlechtem Wetter den zweiten als Ausweichtermin.
Ein Bedenken habe ich noch. Finden wir am Bodenseeufer tatsächlich so viele Arten oder beschränkt sich das vor allem auf die schon beschriebenen Besonderheiten? Wenn das der Fall sein sollte, würde es Sinn machen, die Exkursion mit dem nahe gelegenen Hohentwiel zu kombinieren? (Vormittags- und Nachmittagsprogramm?) Die Frage da an den Hegauexpeten Thomas - würde das Sinn machen und sich um die Zeit lohnen?

Liebe Grüße,
Christoph

jake001
Beiträge: 2692
Registriert: 09.06.2015, 13:53
Wohnort: BW

Re: Ein-Tages-Exkursion Bodensee

Beitrag von jake001 » 20.02.2018, 11:57

Hohentwiel stand für mich aus mehreren Gründen auch noch auf der to-do-Liste. Man hat ja nicht nur ein Hobby.
Für die Angestammten machen die Orchideen bei Küssaberg wahrscheinlich keinen Sinn mehr und für die anderen ist es vlt zu weit ab von schnellen Fernverkehrsstraßen.

Das mit dem frühen Termin und nen Ausweichtermin als backup find ich gut.
Arg der 1, Mai ist ein Dienstag? Ob ich den Montag als Brückentag bekomme, weiß ich noch nicht Und wenn nicht, bin ich wohl bei Stuttgart oder Mannheim.

Benutzeravatar
Hegau
Beiträge: 3586
Registriert: 17.04.2004, 19:50
Wohnort: Singen
Kontaktdaten:

Re: Ein-Tages-Exkursion Bodensee

Beitrag von Hegau » 08.03.2018, 12:40

Hallo liebe Exkursionswillige,

habe gerade dieses Thema entdeckt :-)
Sowohl am 1. als auch am 5. Mai steht bisher noch nichts im Kalender. Könnte also dabei sein.
Gerne führe ich Euch auf und um den Hohentwiel, ist ja sozusagen mein botanisch-koleopterologisch-geologisch-historisches Steckenpferd.

Ob ich auch am Bodensee dabei bin, weiß ich noch nicht (kommt auch auf die Entfernung an), ein paar Tips für lohnende Stellen kann ich aber auf jeden Fall geben. Für frei zugängliche Strandrasen in meiner Nähe z.B. der Campingplatz Hegne. Orchideenmäßig wären vielleicht die Kalkquellmoore am Mindelsee oder auf der Höri interessant, Anfang Mai ist aber wohl noch zu früh für Spiranthes aestivalis, Liparis loeselii, Dactylorhiza ochroleuca, Dactylorhiza traunsteineri, etc.

Gruß Thomas
Online-Exkursionsflora für den Alpenraum http://www.tkgoetz.homepage.t-online.de ... ahome.html

Bestimmungsschlüssel und Kartierung der Laufkäfer Baden-Württembergs http://www.tkgoetz.homepage.t-online.de/Laufkaefer.html

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5961
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Ein-Tages-Exkursion Bodensee

Beitrag von Anagallis » 08.03.2018, 12:59

Anscheinend kommen ja tendenziell alle oder die meinsten vom Westende des Bodensees. Bietet es sich dann nicht ann, mit dem Hohentwiel zu beginnen (ist das bei Singen?) und sich dann nach Osten vorzuarbeiten?

jake001
Beiträge: 2692
Registriert: 09.06.2015, 13:53
Wohnort: BW

Re: Ein-Tages-Exkursion Bodensee

Beitrag von jake001 » 09.03.2018, 11:41

Joah. Schon.

Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 1302
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Re: Ein-Tages-Exkursion Bodensee

Beitrag von JarJar » 13.03.2018, 23:39

Klaro wegen mir gerne :D

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5961
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Ein-Tages-Exkursion Bodensee

Beitrag von Anagallis » 14.03.2018, 08:42

Was für 'ne Uhrzeit ist denn gut für den Start? Mit nicht allzuviel Schlafdefizit könnte ich mit dem Auto gegen zehn in Singen sein (über Stuttgart die A81 runter), mit der Bahn erst um elf. Wie sieht's bei den anderen aus?

Antworten