Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Fragen zu Ackersenf und Schafgarbe

Kulinarisches Diskussionsforum und Fragen zu Futterpflanzen können hier gestellt werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
Antworten
wall2000
Beiträge: 27
Registriert: 10.04.2009, 19:57

Fragen zu Ackersenf und Schafgarbe

Beitrag von wall2000 » 11.06.2009, 21:07

Ich bin begeistert ! Habe gerade meine erstes Wildpflanzenabendessen verspeist.

Ein Becher gekörnter Frischkäse mit Ackersenfblüten und Blätter ! WOW ! Die schmecken ja sowas von lecker.
Und erst die Blätter, so richtig scharf. Dazu meine Frage. In meinem Buch steht, man solle die Blätter nur vor der Blüte essen.
Ist das so wichtig ? Sind da Giftstoffe drin nach der Blüte ? Mir schmecken die Blätter sehr lecker, sogar roh, aber in meinem Buch wird empfohlen das man sie kochen soll. Ist das wichtig ?
Ich glaub der Ackersenf ist gleich meine Lieblingspflanze, der geschmack ist ja sowas von genial...
Also, ich bitte euch Experten mir mal genau den Ackersenf zu erklären, ob ich da irgendwas falsch zubereiten kann.
Kann man da auch größere Mengen davon essen ? Ich träume von einem Ackersenfsalat !

Zweite Frage: Schafgarbe. Die Blüten kann man laut meinem Buch auch essen. Muß ich da das grün alles wegmachen und wirklich nur die Blütenblätter nehmen ? So wie man das ja beim Holunder machen muß. Da schmeckt auch nur ein so grünes Reststengelchen von den Blüten ja nicht gut. Aber bei der Scharfgarbe geht das ja kaum. Da kann man ja garnicht so leicht die Blütenblätter abtrennen. Deswegen hab ich halt gleich die ganzen Blüten genommen. Hab sie in ein Joghurt reingerührt und das hat auch unvergleichlich lecker geschmeckt ! Wie sieht es hier mit den Mengen aus ?

Interessanterweise will ich auch garnicht soviel davon essen. Hab so das Gefühl, die Wildpflanzen sättigen den Körper sehr gut, weil die Nährstoffe unbehandelt natürlich da sind, und vom Körper gut aufgenommen werden können. Aber das ist nur eine Vermutung !

Freue mich über euer Antworten, liebe Experten, ich bin nämlich noch ganz "neu" bei den Wildpflanzen...

Liebe Grüße
Britta Wallhauser

Antworten