Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Aberrationen/Anomalien

Wer eine Frage zur Botanik im Allgemeinen hat, kann sie hier stellen!

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
Antworten
Benutzeravatar
orchidee
Beiträge: 1320
Registriert: 16.02.2008, 19:04
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Aberrationen/Anomalien

Beitrag von orchidee » 13.06.2010, 19:34

Wir hatten Anomalien auch schon bei Orchideen

http://forum.pflanzenbestimmung.de/down ... p?id=10625

http://forum.pflanzenbestimmung.de/down ... p?id=10626

http://forum.pflanzenbestimmung.de/down ... p?id=10627


Damit wenigstens etwas Neues dabei ist, die Pelorienbildung bei Orchis punctulata.
O_punctulata_Atavismus2kl.jpg
O_punctulata_Atavismus2kl.jpg (393.06 KiB) 9358 mal betrachtet

Grüße

Ernst

arolina66
Beiträge: 890
Registriert: 30.05.2007, 21:24
Wohnort: Schauenburg bei Kassel

Rosa Klatschmohn (Papaver rhoeas)

Beitrag von arolina66 » 05.07.2010, 13:03

Gestern inmitten einer Mohnwiese in Kassel entdeckt:
Bild

Manfrid
Beiträge: 1711
Registriert: 06.12.2010, 09:55

Re: Aberrationen/Anomalien

Beitrag von Manfrid » 10.12.2010, 21:18

Hallo,

nachdem ich vorgestern ein paar Bildungsabweichungen im falschen Forum ("Klatsch & Tratsch") eingestellt habe, weil ich das Thema hier übersehen hatte, nun eine kleine Bildserie, die eine Erklärung für Blüten mit "zu vielen" Teilen anbahnen könnte. Alte unscharfe Fotos, aber das Prinzip ist wohl erkennbar. Alles Blüten vom selben Strauch des Falschen Jasmins (Pfeifenstrauch, Philadelphus coronarius).
Dateianhänge
c.JPG
c.JPG (34.97 KiB) 9243 mal betrachtet
cc.JPG
cc.JPG (40.51 KiB) 9243 mal betrachtet
ccc.JPG
ccc.JPG (46.54 KiB) 9243 mal betrachtet

Benutzeravatar
Sandfloh
Beiträge: 3264
Registriert: 23.07.2007, 03:11
Wohnort: Ober-Ramstadt bei Darmstadt

Re: Aberrationen/Anomalien

Beitrag von Sandfloh » 11.12.2010, 03:10

Hi,

Danke fürs reaktivieren dieses Beitrags, das hat mich daran erinnert, dass ich auf unserer Berchtesgaden-Hüttentour extra etwas hierfür geknipst hatte:
Leontodon hispidus, offenbar ein Fan des Kartenspiels Doppelkopf ! :wink:
doppelkopf01.JPG
doppelkopf01.JPG (162.17 KiB) 9240 mal betrachtet
habitus01_1.JPG
habitus01_1.JPG (309.93 KiB) 9240 mal betrachtet

Gruß Matthias

Manfrid
Beiträge: 1711
Registriert: 06.12.2010, 09:55

Re: Aberrationen/Anomalien

Beitrag von Manfrid » 11.12.2010, 11:51

Ja, der Löwenzahn spielt auch manchmal Doppelkopf - mal ganz abgesehen von gezüchteten Sachen (Strohblumen (Helichrysum bracteatum), Gerbera, Chrysanthemum...). Auch bei Einzelblüten sah ich schon Vergleichbares (Schachbrettblume (Fritillaria meleagris), Akelei (Aquilegia vulgaris)...). Die Pelorien, von denen Ernst "Orchidee" so wunderbare gezeigt hat, stehen sicherlich auch mit solchen Vervielfältigungen bzw. Verschmelzungen in Zusammenhang.
Apropos Löwenzahn: Hier mal noch ein altes Foto einer perfekten Ringfasziation (Ringverbänderung). Der Stängel ist aufgerissen, um den inneren („eingestülpten“) Stängel(teil) zu zeigen. Dieser ist, vermutlich wegen Lichtmangel, länger als der äußere und hat sein Innengewebe außen. Im Inneren des sehr großen Blütenkopfes waren natürlich auch noch grüne Hüll-(Involukral-)blätter, die man hier nur zwischen den Zungenblüten nicht sieht. - Bei den Sonnenblumen im dritten Bild sieht man sie gut. Um sie herum ist auch noch ein Kreis Zungenblüten, die aber interessanterweise noch grün sind und daher nicht sehr auffallen. Der eine Kopf zeigt eine Verbindung zwischen Außen und Innen und damit den Übergang zu einer "normalen" Verbänderung. - Wenn jemand noch mehr solche Ringverbänderungen gefunden hat, würde ich mich über eine Mitteilung sehr freuen. Das ist eine tolle Sache.

Mit freundlichem Gruß - Manfrid
Dateianhänge
a.JPG
Doppelkopf beim Löwenzahn
a.JPG (48.47 KiB) 9239 mal betrachtet
aa.JPG
Ringfasciation beim Löwenzahn
aa.JPG (101.1 KiB) 9239 mal betrachtet
aaa.JPG
Ringfasciationen bei Sonnenblumen
aaa.JPG (212.34 KiB) 9239 mal betrachtet

Thomas0402
Beiträge: 853
Registriert: 26.04.2007, 09:47
Wohnort: Brandenburg

Re: Aberrationen/Anomalien

Beitrag von Thomas0402 » 01.04.2011, 21:18

Hallo,

diesen "Gagea-Mutant" (Gagea cf lutea) habe ich gestern fotografiert.
Derartige Verwachsungen ("Doppelköpfe") der Blüten treten hier bei Gagea hin und wieder auf.

Viele Grüße,
Thomas
Dateianhänge
Gagea Mutant Lietzener Mühlental 2011.03.31 (3).jpg
Gagea Mutant Lietzener Mühlental 2011.03.31 (3).jpg (115.33 KiB) 9189 mal betrachtet

niXda

Re: Aberrationen/Anomalien

Beitrag von niXda » 17.06.2011, 11:48

Das wollte ich eigentlich schon letztes Jahr (vom 04.07.2010) einstellen..
Echium vulgare - Gewöhnlicher Natternkopf in Rosa:
DSCF0192 Echium vulgare - Gewöhnlicher Natternkopf_Rosa_.JPG
DSCF0192 Echium vulgare - Gewöhnlicher Natternkopf_Rosa_.JPG (230.94 KiB) 9156 mal betrachtet
DSCF0193 Echium vulgare - Gewöhnlicher Natternkopf_Rosa_.JPG
DSCF0193 Echium vulgare - Gewöhnlicher Natternkopf_Rosa_.JPG (194.19 KiB) 9154 mal betrachtet
(komisch hier funktionierts..)

Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 3701
Registriert: 31.05.2007, 20:31
Wohnort: Gießen

Re: Aberrationen/Anomalien

Beitrag von botanix » 19.06.2011, 17:44

Hallo,
viele Pflanzen (Schätzungen gehen von 90% der Landpflanzen aus) gehen eine mehr oder weniger starke Symbiose mit Pilzen ein. Von den Orchideen ist es uns bekannt, besonders von den chlorophylllosen (-armen) Arten der Gattung Neottia oder Corallorhiza, sie sind vollständig auf den Pilz angewiesen. Vor kurzem wurde auch eine chlorotische Pflanze von Epipactis helleborine im Forum gezeigt. http://forum.pflanzenbestimmung.de/view ... =Epipactis
Im Mai haben wir chlorophyllfreie Pflanzen von Paris quadrifolia inmitten eines Trupps normal grüner Pflanzen im Kleinwalsertal gesehen. Im Waldschatten ist die Pilzsymbiose sicher von Vorteil. Man sieht aber deutlich, dass die weißen Pflanzen schwächer sind.
IMG_2378_750x500_Paris_quadrifolia_chlorotisch_Gruppe.jpg
IMG_2378_750x500_Paris_quadrifolia_chlorotisch_Gruppe.jpg (434.82 KiB) 9140 mal betrachtet
IMG_2378_600x900_Paris_quadrifolia_chlorotisch.jpg
IMG_2378_600x900_Paris_quadrifolia_chlorotisch.jpg (437.85 KiB) 9140 mal betrachtet
Gruß

Peter
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt

Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 3701
Registriert: 31.05.2007, 20:31
Wohnort: Gießen

Re: Aberrationen/Anomalien

Beitrag von botanix » 18.07.2011, 21:55

Hallo,

noch eine Pflanze ohne Chlorophyll: Epipactis helleborine. Gefunden bei Gießen an einem Wegrand unter Gebüsch / Brombeeren und vergesellschaftet mit einigen "grünen" Schwestern, welche allerdings deutlich kräftigeren Wuchs und mehr Blüten hatten.
IMG_4069_chlorotische_Epipactis_helleborine_Habitus_knospig_533_800.jpg
IMG_4069_chlorotische_Epipactis_helleborine_Habitus_knospig_533_800.jpg (392.39 KiB) 9106 mal betrachtet
IMG_4974_chlorotische_Epipactis_helleborine_Habitus_750_500.jpg
IMG_4974_chlorotische_Epipactis_helleborine_Habitus_750_500.jpg (324.01 KiB) 9106 mal betrachtet
Dateianhänge
IMG_4979_chlorotische_Epipactis_helleborine_Blüte_Knospen_750_500.jpg
IMG_4979_chlorotische_Epipactis_helleborine_Blüte_Knospen_750_500.jpg (258.86 KiB) 9106 mal betrachtet
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt

Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 3701
Registriert: 31.05.2007, 20:31
Wohnort: Gießen

Re: Aberrationen/Anomalien

Beitrag von botanix » 18.07.2011, 22:01

Blüten:
IMG_4982_chlorotische_Epipactis_helleborine_Blüte_533_800.jpg
IMG_4982_chlorotische_Epipactis_helleborine_Blüte_533_800.jpg (279.26 KiB) 9106 mal betrachtet
IMG_4977_chlorotische_Epipactis_helleborine_Blüte1_533_800.jpg
IMG_4977_chlorotische_Epipactis_helleborine_Blüte1_533_800.jpg (312.71 KiB) 9106 mal betrachtet
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt

hermann
Beiträge: 834
Registriert: 13.08.2007, 18:50
Wohnort: Siegen

Re: Aberrationen/Anomalien

Beitrag von hermann » 21.07.2011, 16:09

Hallo!
Hier noch eine "Drei"-blättrige Einbeere - Paris "trifolia" :lol: . Gefunden am 06.11.2011 an einem Wegrand bei Hayingen-Indelhausen, Schwäbische Alb.
Gruß von Hermann
Dateianhänge
IMG_0356 (Small).JPG
IMG_0356 (Small).JPG (51.15 KiB) 9095 mal betrachtet

Botanica
Beiträge: 4445
Registriert: 27.02.2007, 20:25
Wohnort: Zwischen Köln und Bonn

Re: Aberrationen/Anomalien

Beitrag von Botanica » 06.08.2011, 18:44

Hallo zusammen,

hier ein "Zwilling" eines Rohrkolbens aus der Wahner Heide


Viele Grüße

Harry
Dateianhänge
k-Rohrkolben.jpg
k-Rohrkolben.jpg (183.75 KiB) 9061 mal betrachtet
Ich denke, also bin ich

Benutzeravatar
Sandfloh
Beiträge: 3264
Registriert: 23.07.2007, 03:11
Wohnort: Ober-Ramstadt bei Darmstadt

Re: Aberrationen/Anomalien

Beitrag von Sandfloh » 08.08.2011, 14:42

Hallo,


Fundort: Insel Rügen, Nähe Sellin, Mähwiese am Neuensiener See, 27.07.2011
rätsel01.JPG
rätsel01.JPG (135.36 KiB) 9047 mal betrachtet
habitus101.JPG
habitus101.JPG (116.19 KiB) 9047 mal betrachtet
habitus201.JPG
habitus201.JPG (121.01 KiB) 9047 mal betrachtet
Es handelt sich um eine Verbänderung beim Wald- Ruhrkraut, Gnaphalium sylvaticum.

Gruß Matthias
Zuletzt geändert von Sandfloh am 26.09.2011, 01:04, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Carex
Beiträge: 1194
Registriert: 18.05.2008, 22:00
Wohnort: Meppen
Kontaktdaten:

Re: Aberrationen/Anomalien

Beitrag von Carex » 25.09.2011, 22:50

Hallo,

hier kommt ein Gänse-Fingerkaut (Potentilla anserina) mit 6 Kronblättern:
potentilla_anserina.jpg
potentilla_anserina.jpg (226.48 KiB) 8951 mal betrachtet
Grüße,
David
Flora Emslandia - Pflanzen im Emsland
Flora Emslandia auf Facebook

Benutzeravatar
Carina
Beiträge: 167
Registriert: 12.06.2011, 13:18
Wohnort: Ammersbek

Re: Aberrationen/Anomalien

Beitrag von Carina » 23.04.2012, 19:59

Hallo,
ich glaube, ich habe auch etwas Passendes für diesen Thread.

Einmal Anemone ranunculoides mit sechs Kronblättern:
Bild

Schneeglöckchen mit vier Blütenhüllblättern:
Bild
Viele Grüße
Carina

Antworten