Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Fragen zum Rothmaler

Wer eine Frage zur Botanik im Allgemeinen hat, kann sie hier stellen!

Moderatoren: Anagallis, botanix, Jule, akw

Forumsregeln
Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 9305
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Fragen zum Rothmaler

Beitrag von Anagallis » 03.06.2021, 22:55

Habanero hat geschrieben:
03.06.2021, 15:50
Was ich da drin nicht gut finde ist, dass da überall Pfeile sind, die sich offensichtlich auf den Textband beziehen.
Vor allem beziehen die sich auf frühere Auflagen des Textbandes und sind in einigen Fällen als diagnostische Merkmale längst überholt.

gbeh9
Beiträge: 8
Registriert: 21.07.2021, 12:03

Re: Fragen zum Rothmaler

Beitrag von gbeh9 » 21.07.2021, 12:07

Hallo,
wäre es denn besser, es gäbe keine Pfeile?
Immerhin kann man doch so die hervorgehobenen Merkmale zwischen ähnlichen Arten gezielter vergleichen?
Hat schon mal jemand überschlagen in wie vielen Fällen sich die diagnostischen Merkmale in den Textschlüsseln von den im Atlasband hervorgehobenen unterscheiden?

Grüße in die Runde

gbeh9
Beiträge: 8
Registriert: 21.07.2021, 12:03

Re: Fragen zum Rothmaler

Beitrag von gbeh9 » 21.07.2021, 12:17

jake001 hat geschrieben:
03.06.2021, 09:03
Nun wäre ich mal gespannt, ob die Formulierung und Abbildung zu den Fabaceen korrigiert ist. Das war jahrelang immer ein Stolperstein für Übungsgruppen bei der Pflanzenbestimmung.
Was ist denn da genau der Stolperstein? So als Hinweis für weitere Übende?
Dankeschön.

gbeh9
Beiträge: 8
Registriert: 21.07.2021, 12:03

Re: Fragen zum Rothmaler

Beitrag von gbeh9 » 21.07.2021, 12:24

HerrBär hat geschrieben:
03.06.2021, 08:41
Liebe Freunde,

im Katalog 'meiner' Buchhandlung finde ich folgende Anzeige:

Titel: Rothmaler - Exkursionsflora von Deutschland. Gefäßpflanzen: Grundband
ISBN: 3662610108
EAN: 9783662610107
22. , neu überarbeitete Aufl. 2021.
1221 schwarz-weiße Abbildungen, Bibliographie.
Book.
Herausgegeben von Frank Müller, Christiane M. Ritz, Karsten Wesche
Springer-Verlag GmbH
25. August 2021 - gebunden - xiii

Der so lange Erwartete ist also endlich erschienen und wird - wenn ich die Anzeige der Buchhandlung in München richtig lese - ab August 2021 ausgeliefert.
Hallo an Alle,

auf Amazon steht jetzt:
24. September 2021

Also, noch etwas Geduld
Grüße

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 9305
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Fragen zum Rothmaler

Beitrag von Anagallis » 21.07.2021, 12:34

gbeh9 hat geschrieben:
21.07.2021, 12:07
wäre es denn besser, es gäbe keine Pfeile?
Immerhin kann man doch so die hervorgehobenen Merkmale zwischen ähnlichen Arten gezielter vergleichen?
Sicher. Noch besser wäre es, die Zeichnungen wären auf dem aktuellen Stand der Schlüssel. Viele Pfeile haben sich als unbrauchbare oder unzuverlässige Merkmale erwiesen.
Hat schon mal jemand überschlagen in wie vielen Fällen sich die diagnostischen Merkmale in den Textschlüsseln von den im Atlasband hervorgehobenen unterscheiden?
Geschätzt aus persönlicher Erfahrung hat mindestens jeder dritte bis vierte Pfeil im Atlasband keine Entsprechung im Textschlüssel.

gbeh9
Beiträge: 8
Registriert: 21.07.2021, 12:03

Re: Fragen zum Rothmaler

Beitrag von gbeh9 » 21.07.2021, 12:38

Danke für Deine Erfahrung und Einschätzung.

Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 4084
Registriert: 31.05.2007, 20:31

Re: Fragen zum Rothmaler

Beitrag von botanix » 21.07.2021, 15:39

Hallo,

das offizielle Erscheinungsdatum ist laut Verlagswebseite vom 31.7. auf 24.9. verschoben worden. Eigentlich schon fürs Frühjahr angekündigt, mal sehen ob der neue Band Ende September kommt oder ob es ein Christkindl wird 😉
https://www.springer.com/de/book/9783662610107

Gruß
Peter
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 9305
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Fragen zum Rothmaler

Beitrag von Anagallis » 21.07.2021, 15:57

Vaporware.

gbeh9
Beiträge: 8
Registriert: 21.07.2021, 12:03

Re: Fragen zum Rothmaler

Beitrag von gbeh9 » 21.07.2021, 16:07

@Anagallis: vielleicht schwierig, so ein Werk mit x Autoren und Autorinnen zu erarbeiten?
Woran wird es liegen?

Grüße

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 9305
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Fragen zum Rothmaler

Beitrag von Anagallis » 21.07.2021, 16:15

Daran, daß man das Werk aus Marketinggründen zwei (drei? vier?) Jahre zu früh ankündigt?

Habanero
Beiträge: 22
Registriert: 16.05.2021, 13:42

Re: Fragen zum Rothmaler

Beitrag von Habanero » 21.07.2021, 16:21

Das Problem ist nicht, dass sich so etwas verzögert. Das Problem ist, dass manche Verlage so etwas zig mal ankündigen. Wenn sie sich mit den Ankündigungen realistisch verhalten würden und erst dann überall rumposaunen, wenn wirklich ein Termin absehbar ist, wäre es viel besser. So ganz blöde wäre es für sie auch nicht, weil dann Leute wie ich z.B. ggf. noch die alte Version kaufen würden. So ist es eine Frustgeschichte.

Wenn es nicht so traurig wäre - ein echter Klassiker ist der Farbatlas von Kornerup und Wanscher https://www.buecher.de/shop/fachbuecher ... /00311841/

Der ist seit ca. 10 Jahren bei manchen Händlern jedes Quartal neu angekündigt worden, ich habe vor ca. 5 Jahren auch schon mal vorabbezahlt, als der Erscheinungstermin 6 Wochen entfernt war. Das Buch ist bis heute nicht neu erschienen - im obigen Link ist noch die Ankündigung von 2018 (!) drin.

Der einzige Vorteil der dauernden Ankündigungen war, dass ich mal zu einem vernünftigen Preis ein gebrauchtes Exemplar "geschossen" habe.

Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 4084
Registriert: 31.05.2007, 20:31

Re: Fragen zum Rothmaler

Beitrag von botanix » 21.07.2021, 16:23

Hallo,
nachdem die 21. Auflage nur mit kleineren Korrekturen aufwartete (und mit neuem Papier, dadurch 300g schwerer), steigt die Spannung auf die nächste Auflage mit den angekündigten Überarbeitungen, Anpassungen der Nomenklatur, Aufnahme neuer Sippen in die Schlüssel usw.
Das neue Autorenteam hat da einiges zu tun und so manche neue publizierte Erkenntnis muss wohl erstmal im Gelände geprüft werden oder bei den Spezialisten nachgefragt werden. Das ist sicher ziemlich aufwendig. Insofern habe ich Verständnis für die Verzögerungen, wenn es letztlich der Qualität des Rothmalers zugutekommt.

Gruß
Peter
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt

Habanero
Beiträge: 22
Registriert: 16.05.2021, 13:42

Re: Fragen zum Rothmaler

Beitrag von Habanero » 21.07.2021, 16:30

Ja klar, für die Autoren hat wohl jeder Verständnis. Aber nicht für Verlage, die dauernd völlig unrealistische Ankündigungen machen. Die sollen dann ankündigen, wenn das Teil druckreif ist bzw. durch die letzte Rechtschreibprüfung oder so was läuft ... und nicht dauernd "Ende März", "Ende Juni", "im August" schreiben. Bin mal gespannt, ob das mit 24.9. was wird, noch glaube ich nicht dran.

Der Kornerup & Wanscher ist nur das übelste Beispiel, ich habe so was aber auch bei mykologischer Literatur mehrfach erlebt. Und nein, nicht 1x verschoben, sondern zig mal.

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 9305
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Fragen zum Rothmaler

Beitrag von Anagallis » 21.07.2021, 16:31

Persönlich wäre mir lieber, der Verlag würde mal an der Benutzbarkeit im Feld statt an Ankündigungen arbeiten. Das Papier der letzten Atlasbandausgabe ist zu dick, zu schwer und regenempfindlich, und das der letzten Auflage des Grundbandes dem Hörensagen nach auch. Die Pappeinbände und die Bindungen sind unterirdisch billig produziert und etsprechend wenig haltbar. Der aktuelle, viel weniger benutzte Atlasbad fällt mir schon nach drei Jahren ähnlich auseinander wie der ca. sieben Jahre alte Grundbad. Ein Buch mit so vielen Seiten braucht eine richtige Bindung und nicht diese Pappe mit Papierkleber. Das Fachbegriffverzeichnis ist im Vergleich mit anderen Bestimmungsbüchern unbrauchbar und lückenhaft. Wer zur Papierausgabe auch eine elektronische haben möchte, zahlt doppelt. Nicht nur daß man beim Papierband keine Pdf-Datei gratis dazubekommt, es gibt nicht einmal einen kleinen Rabatt.

Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 4084
Registriert: 31.05.2007, 20:31

Re: Fragen zum Rothmaler

Beitrag von botanix » 21.07.2021, 17:34

Hallo,

@Anagallis: in puncto Haltbarkeit und Gewicht habe ich mich schon in einer Rezension zur 21. Auflage kritisch geäußert, da gebe ich dir vollkommen recht. Einfach mal mit der Exkursionsflora für Österreich verglichen, die hat z.B. einen wasserfesten Einband, mehr Seiten, ein Lesezeichen, das Lineal aussen aufgedruckt (beim R2 auf hintere Seiten gewandert) und ist trotzdem deutlich leichter, der Preis mit 45€ kaum teurer.
Manche Verlage geben das pdf gratis zur Buchversion dazu oder günstiger, Geld verdienen wollen aber alle. Das R2 ebook ist übrigens auch 10€ günstiger als das gedruckte Buch.
Trotzdem warte ich mit Spannung, in der Hoffnung auf ein besseres Outfit des Buches, verbesserte Schlüssel, neu aufgenommene Arten uvm. Vom Inhalt her ist der Rothmaler meine Referenz, der Schmeil steht neuwertig in der Ecke...
Vorfreude ist die Schönste :D

Gruß
Peter
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt

Antworten