Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

ist zwar ein Insekt - Xylocopa violacea?

Wer eine Frage zur Botanik im Allgemeinen hat, kann sie hier stellen!

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
Antworten
Botanica
Beiträge: 4659
Registriert: 27.02.2007, 20:25
Wohnort: Zwischen Köln und Bonn

ist zwar ein Insekt - Xylocopa violacea?

Beitrag von Botanica » 03.08.2020, 21:05

Hallo zusammen,

beim Fotografieren von Pflanzen ist mir ein sehr großes Insekt aufgegfallen, größer als alle Hummeln die ich kenne.
Geschätzt 3-4 cm. Aber ich war ca 1,5 m entfernt, wegen eines Zaunes bin ich nihct näher herangekommen.

Handelt es sich dabei um die Holzbiene - Xylocopa violacea?


Viele Grüße

Harry
Dateianhänge
insekt 4a.JPG
insekt 4a.JPG (129.52 KiB) 339 mal betrachtet
insekt 3a.JPG
insekt 3a.JPG (111.58 KiB) 339 mal betrachtet
Insekt 1a.JPG
Insekt 1a.JPG (85.58 KiB) 339 mal betrachtet
Ich denke, also bin ich

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2834
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: ist zwar ein Insekt - Xylocopa violacea?

Beitrag von abeja » 03.08.2020, 23:25

Hallo Harry,
ich würde den "Brummer" bzw. die "Brummerin" auch so nennen ... aber gaaaaanz so groß ist sie nicht.
https://www.naturspaziergang.de/Wildbie ... olacea.htm

(Es gibt in Südbaden auch noch - bisher selten -eine Verwechslungsart).
Ich habe die Art auch erst einmal gesehen und fotografieren können, in dem Thread bei Baumkunde sind dann auch noch weitere Beispiele gezeigt worden.
http://www.baumkunde.de/forum/viewtopic ... 10&t=19101
Viele Grüße von abeja

Kraichgauer
Beiträge: 2381
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: ist zwar ein Insekt - Xylocopa violacea?

Beitrag von Kraichgauer » 06.08.2020, 13:42

Also ein großes Weibchen von Xylocopa violacea kann schon mal 25 mm erreichen. Das sind ordentliche Brummer.

Ja, die Art breitet sich als Klimafolger rapide nach Norden aus und hat jetzt auch schon Meck-Pom erreicht.
Was auch hilft, ist die geringere Behandlung mit Holzschutzmitteln in alten Dörfern, wo die Art gerne auch mal in Ruinen von Scheunen nistet.

Die Verwechslungsart Xylocopa iris ist deutlich kleiner, aber in der Tat recht ähnlich. Sie ist aber noch sehr selten und wohl nur in Südbadne.

Gruß Michael

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2834
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: ist zwar ein Insekt - Xylocopa violacea?

Beitrag von abeja » 06.08.2020, 18:17

Hallo,
mit "aber gaaaaanz so groß ist sie nicht" meinte ich, dass nicht 3-4 cm erreicht werden, wie oben aus der Entfernung geschätzt wurden.
Aber sicher, sie sind beeindruckend groß von Nahem. :)
Mit Verwechslungsart in Südbaden meinte ich die ungefähr gleich große X. valga.

http://www.wildbienen.de/eb-xyloc.htm
Viele Grüße von abeja

Antworten