Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Riesen Nussbaum

Wer eine Frage zur Botanik im Allgemeinen hat, kann sie hier stellen!

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
Antworten
Alexander1993
Beiträge: 1
Registriert: 02.06.2020, 00:06

Riesen Nussbaum

Beitrag von Alexander1993 » 02.06.2020, 00:14

Gibt es einen Laubbaum der bei uns in Deutschland wächst , um die 50 m hoch ist , eiweißhaltige Nüsse hat und einen Ertrag von über 10000 kg hat ? wie viel Licht von 900W/qm Sonnenlicht in Deutschland lässt er durch seine Baumkrone nach unten , wie breit ist seine Baumkrone , braucht er unbedingt spezielle Böden , wie tief von oben nach unten ist seine Baumkrone ?

Ich will mir ein Beispiel für ein Etagenanbau in Deutschland ausdenken .

mit freundlichen grüßen

Alexander Hübl

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 8004
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Riesen Nussbaum

Beitrag von Anagallis » 02.06.2020, 00:43

Alexander1993 hat geschrieben:
02.06.2020, 00:14
Gibt es einen Laubbaum der bei uns in Deutschland wächst , um die 50 m hoch ist , eiweißhaltige Nüsse hat und einen Ertrag von über 10000 kg hat ?
Nein. Für einen Ertrag von zehn Tonnen bräuchte man etwa vierhundert Walnußbäume im Alter von um die 30 Jahren, mithin einen ganzen Wald. (Quelle: https://www.walnussbaum.info/faq.php). Laubbäume in Deutschland werden in der Regel nicht einmal annähernd fünfzig Meter hoch, geschweige denn Nußbäume.

Von der Frage, wie man so ein Riesenmonster abernten sollte mal ganz zu schweigen. Nicht umsonst sind Obstbäume in Plantagen ziemlich klein. Zehn Tonnen wären mindestens eine halben Million Walnüsse. Wenn man so einen Baum hätte, müßte man sich keine Gedanken mehr machen, was drunter wächst. Ein tonnenschweres Bombardement hält sowieso nichts aus. Vom Volumen wäre das etwa ein Tanklaster voll mit Nüssen: Lebende Materie hat üblicherweise eine Dichte, die ungefähr der Dichte von Wasser entspricht. Nüsse haben über den Daumen gepeilt Kugelform; die bestmögliche Kugelpackung läßt ca. 26% Luft, eine realistische wohl eher 50%. Das macht 15 Kubikmeter Nüsse.

AndreasG.
Beiträge: 1156
Registriert: 01.02.2008, 17:42
Wohnort: Vogtland

Re: Riesen Nussbaum

Beitrag von AndreasG. » 02.06.2020, 08:32

Ist das eine Hausaufgabe?
Von den 10 000 kg Nüssen müssen wir drei Nullen streichen. Fünfzig Meter sind auch ziemlich hoch. Das erreicht ein heimischer Baum nur selten. Einigen wir uns auf 20 m, das ist auch schon ganz ordentlich. Dann wären wir bei der Walnuss. Da braucht man aber für einen vernünftigen Ertrag zwei Bäume zur gegenseitigen Bestäubung. Die Schwarznuss (Juglans nigra) ist mit der Walnuss verwandt und wird deutlich größer. Da gibt es schon mal 30 m, aber die Nüsse schmecken nicht so gut. Mit einem Etagenaufbau wird es aber schwierig, denn unter Walnüssen gedeiht nicht sehr viel wegen des wachstumhemmenden Laubes.
Noch etwas kleiner, so maximal 10 m, wäre die Haselnuss. Da braucht man entsprechend viele Pflanzen für ausreichend Ertrag.
Da wäre ein Etagenanbau möglich, denn unter Haselnüssen gedeihen gerne mal Trüffel. (Wenn man etwas nachhilft.)
Mandeln gedeihen bei uns bestenfalls in geschützten Gegenden, aber im Zuge der allgemeinen Erwärmung wäre das vielleicht eine Möglichkeit. Mandelbäume blühen zudem wunderschön, werden aber selten größer als 5 m.
Kokosnüsse werden trotz des Klimawandels in absehbarer Zeit bei uns nicht gedeihen.

jake001
Beiträge: 3551
Registriert: 09.06.2015, 13:53
Wohnort: BW

Re: Riesen Nussbaum

Beitrag von jake001 » 02.06.2020, 09:28

Eichen und Buchen bilden auch Nussfrüchte.

Antworten