Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Kleiner vs. Großer Odermennig

Wer eine Frage zur Botanik im Allgemeinen hat, kann sie hier stellen!

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
Antworten
Marlies
Beiträge: 557
Registriert: 12.08.2019, 22:24

Kleiner vs. Großer Odermennig

Beitrag von Marlies » 28.05.2020, 19:50

Es ist mir einfach nicht möglich, Agrimonia eupatoria und Agrimonia procera ohne Blüten/Früchte voneinander zu unterscheiden. Flora-de spricht von unterschiedlicher Blattrückseite und Geruchsprobe. Besonders überzeugend finde ich beides nicht, wie ich gerade gestern feststellen musste. Im unmittelbaren Vergleich würde es vielleicht besser funktionieren.
Weiß jemand ein anderes Unterscheidungsmerkmal vegetativ, was nirgendwo so explizit genannt wird?

Marlies

Kraichgauer
Beiträge: 2288
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Kleiner vs. Großer Odermennig

Beitrag von Kraichgauer » 03.06.2020, 16:21

Leider nein. Geruch ist immer subjektiv, aber ich finde schon, dass beide sehr unterschiedlich riechen. Außerdem sind die Standorte meist ganz anders.

Gruß, Michael

Marlies
Beiträge: 557
Registriert: 12.08.2019, 22:24

Re: Kleiner vs. Großer Odermennig

Beitrag von Marlies » 03.06.2020, 17:10

Kraichgauer hat geschrieben:
03.06.2020, 16:21
Außerdem sind die Standorte meist ganz anders.
Ah, jetzt wird mir einiges klar. Dann habe ich letztens wohl immer nur an eupatoria gerochen. So kann das natürlich nichts werden. Jetzt weiß ich aber, wo ich auf den Großen treffen könnte.

Marlies

Kraichgauer
Beiträge: 2288
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Kleiner vs. Großer Odermennig

Beitrag von Kraichgauer » 03.06.2020, 18:40

Also zu Deiner Ecke kann ich nichts sagen, aber hier im Südwesten steht procera meist in den Mittelgebirgen oder im Hügelland an eher frischen, halbschattigen Stellen, oft am Wald; eupatoria eher trocken-ruderal, an Säumen oder in gestörtem Grünland, kann aber auch mal ein Grabenrand sein. Außerdem ist procera kalkmeidend.

Gruß, Michael

Kraichgauer
Beiträge: 2288
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Kleiner vs. Großer Odermennig

Beitrag von Kraichgauer » 03.06.2020, 19:13

Und da fällt mir noch ein: bei A. procera sind die Blätter unterseits nur schwach behaart/filzig, dafür unter der Lupe gelbdrüsig (das ist die Quelle des Geruchs). Bei A. eupatoria unterseits +/- dicht graufilzig. Das geht auch vegetativ.

Gruß, Michael

Andreas Melzer
Beiträge: 110
Registriert: 14.06.2019, 19:19
Wohnort: Nordwest-Sachsen

Re: Kleiner vs. Großer Odermennig

Beitrag von Andreas Melzer » 03.06.2020, 19:53

Hallo Marlies & zusammen,
ich hatte mir über Pfingsten vorgenommen, der Odermennig-Frage nachzugehen. Ich wusste, wo welcher steht und habe vorab drum gebeten, nicht mit der Motorsense drüberzuschrammen. NW-Sachsen, Umgebung Eilenburg, 1.6.20.
Bild
Noch nicht blühend, knapp einen Meter hoch. Heißt nicht umsonst Großer Odermennig. Den Kleinen kenne ich durchschnittlich graziöser, je nach umgebender Vegetation. Ein paar Schritte daneben steht Schilf. Also auch hier eine deutlich andere Ökologie. Und dann habe ich, in der Hektik der Aufbruchsstimmung, vergessen ein Blatt für direkten Vergleich mitzunehmen...
Beste Grüße,
Andreas

Marlies
Beiträge: 557
Registriert: 12.08.2019, 22:24

Re: Kleiner vs. Großer Odermennig

Beitrag von Marlies » 04.06.2020, 14:40

Nun hat das Thema ja doch noch großes Interesse gefunden, sehr gut!
Ja, so langsam rundet sich das Bild: Mein Fundort war ein sonnenexponierter Wiesenweg, übrige Vegetation +/- kalkliebend, Graben daneben völlig ausgetrocknet. Nächstens werde ich an einer Stelle sein, die ganz anders ist: Waldrand, halbschattig, frisch. Dort wächst auch Agrimonia. Mal sehen, vielleicht wird es doch noch was mit dem Zitronengeruch ...

Marlies

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 8161
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Kleiner vs. Großer Odermennig

Beitrag von Anagallis » 04.06.2020, 17:31

Marlies hat geschrieben:
04.06.2020, 14:40
Mal sehen, vielleicht wird es doch noch was mit dem Zitronengeruch ...
Der Geruch als Merkmal funktioniert nicht. Beide Arten können ihn mehr oder weniger haben oder nicht haben. Guck' nach den Drüsen.

Marlies
Beiträge: 557
Registriert: 12.08.2019, 22:24

Re: Kleiner vs. Großer Odermennig

Beitrag von Marlies » 04.06.2020, 18:17

Danke, mache ich. Lupe kommt mit!

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 8161
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Kleiner vs. Großer Odermennig

Beitrag von Anagallis » 25.08.2020, 13:30

Kraichgauer hat geschrieben:
03.06.2020, 19:13
Und da fällt mir noch ein: bei A. procera sind die Blätter unterseits nur schwach behaart/filzig, dafür unter der Lupe gelbdrüsig (das ist die Quelle des Geruchs). Bei A. eupatoria unterseits +/- dicht graufilzig. Das geht auch vegetativ.
Hab' grade mal beide Arten mit unter dem Mikroskop verglichen. Die Haare bzw. Drüsen sind schon sehr auffällig und lassen sich gut unterscheiden. (Das soll nicht heißen, daß man Mikroskop oder Lupe bräuchte.)

Marlies
Beiträge: 557
Registriert: 12.08.2019, 22:24

Re: Kleiner vs. Großer Odermennig

Beitrag von Marlies » 25.08.2020, 17:41

Danke! Inzwischen konnte ich mir das auch anschauen und kann alles bestätigen, was du und Michael geschrieben habt.
Marlies

Antworten