Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

kranke Yucca :geek:

Wer eine Frage zur Botanik im Allgemeinen hat, kann sie hier stellen!

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
Antworten
russdarius
Beiträge: 7
Registriert: 28.04.2020, 23:25

kranke Yucca :geek:

Beitrag von russdarius » 30.04.2020, 10:04

Ha,lo ihr Plantophilen,

ich habe eine Yucca fragrans von einem Freund adoptiert und sorge mich etwa um die Gute. Sie hat unglaublich viele braunrunde Flecken.

Bild

Googlerecherche hat nichts eindeutig ergeben, außer, dass braune Blattspitzen auf einen zu kleinen Topf bzw. zu geringe Luftfeuchtigkeit hinweisen...

Zusatzfrage kann man schon angebräunte blätter entfernen, oder sollte man diese besser an der Pflanze lassen bis sie natürlicherweise abfallen?

Bild

Ich wollte sie bald umtöpfen und schneiden, hätte vorher aber gerne gewusst ob sie irgendwelche Krankheiten etc. aufweist.

Beste Grüße
Darius :)

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2662
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: kranke Yucca :geek:

Beitrag von abeja » 03.05.2020, 00:24

Hallo,
das eine Bild mit der braunen Blattspitze zeigt m.M. nach keine Krankheit an, sondern das "passiert" schon mal. Oft liegt es an geringer Luftfeuchtigkeit.

Zu möglichen Blattfleckenkrankheiten habe ich auch mal recherchiert, da kommt u.a. Fusarium an Dracaena vor. Du schriebst "Yucca fragrans", aber ich gehe davon aus, dass es Dracaena fragrans ist. Die Flecken sehen aber anders aus.
Da soll überwiegend neu gewachsene Blätter befallen (wenn die Blätter nass sind, allg. zu feucht sind), es entwickelt sich dabei typischerweise ein gelber Rand um den Fleck.

Bei den Flecken bei deiner Pflanze könnte (könnte ... 8-) ) es sich meiner Meinung nach auch um einen Kälteschaden handeln, weil das sieht trocken aus, und man sieht da einzelne pflanzliche Fasern fast freiliegend.
Ich würde das erst einmal eine Zeitlang beobachten, ob das mehr wird.

Aus rein optischen Gründen kann man natürlich auch Blätter entfernen, sofern die Pflanze insgesamt viele hat. Grüne Blätter mit ein paar Fleckchen machen aber eben auch noch Photosynthese .... Daher wird oft empfohlen, Blätter erst dann zu entfernen, wenn sie wirklich welken, d.h. die Pflanze sie selbst abstößt (ich bin da auch manchmal etwas "radikaler")

Ein Dokument zu Dracaena (gefunden als ich nach Blattflecken-Krankheiten und Fusarium gesucht hatte):
hier vermutlich Fusarium-Befall:
https://forums.botanicalgarden.ubc.ca/t ... ans.85116/
https://mrec.ifas.ufl.edu/foliage/folnotes/dracaena.htm
Viele Grüße von abeja

russdarius
Beiträge: 7
Registriert: 28.04.2020, 23:25

Re: kranke Yucca :geek:

Beitrag von russdarius » 06.05.2020, 10:33

Hallo Abeja,

habe deine Antwort gerade erst gelesen. Dankeschön für deine sehr ausführlichen Schilderungen, das hat mich sehr gefreut und ich beobachte (und lese) jetzt erstmal etwas weiter.

:) Beste Grüße
Darius

Antworten